Alle Beiträge von Erika Molle

15

Okt

Auf die Festung, fertig, los!

Auch im Herbst und Winter dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der Festung Ehrenbreitstein auf ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm freuen.

Schon traditionsgemäß laden die Koblenzer Gartenkultur und die Festung zusammen mit ihren Partnern und Freunden am letzten Sonntag im Oktober mit dem „Herbstvergnügen und Drachenfest“ zu einem großen Fest für die ganze Familie ein. Neben zahlreichen Aktionen rund um das Drachensteigen im Festungspark gibt es am 28. Oktober innerhalb der Festungsmauern einen regionalen Genussmarkt, Führungen und viele Bastel- und Mitmachaktionen für Kinder.

Foto: Werner Hannappel

12

Okt

Neuer Themenwanderweg „Multitalent Wald“ eingeweiht

Die Themenwanderwege im südlichen Westerwald haben Zuwachs bekommen: Pünktlich zum bundesweiten „Tag des Waldes“ wurde am 16.09.2018 der Themenwanderweg „Multitalent Wald“ rund um die Ortsgemeinden Großholbach und Girod eröffnet. Auf dem 3,8 Kilometer lange Rundweg erfahren Wanderer auf 15 Infotafeln, was der Wald alles kann und ist: Er ist Lebensspender, limaschützer, Arbeitgeber und Erholungsoase in einem.

Der Infoflyer mit Wanderkarte steht unter www.suedlicherwesterwald.de zum Herunterladen bereit.

Foto: VG Montabaur

12

Okt

Genusswandern in Medebach

Herbstzeit – Wanderzeit. Genießen Sie die einzigartige Naturvielfalt der Medebacher Bucht mit allen Sinnen beim Trendsport Wandern. Spüren Sie beim
Durchstreifen der buntgefärbten Buchenwälder die warme Herbstsonne im Gesicht, lassen Sie sich den Wind um die Nase wehen, während der Blick vom Berggipfel in die Ferne schweift und zum Abschluss lockt ein gemütlicher Gasthof mit regionaler Küche zur Einkehr.

Kulinarisches Wanderwochenende am 20. & 21. Oktober
Die Touristik-Gesellschaft Medebach mbH richtet in den Herbstferien ein kulinarisches Wanderwochenende aus. Angeboten werden die, mit kulinarischen Zwischenstationen gespickten Themenwanderungen, „Deftig kulinarisch über die Dörfer“ & „Herbstliche Leckerbissen auf alten Spuren“.

08

Okt

Heimat – Die Ausstellung

Die neue Ausstellung in der StadtGalerie Neuwied widmet sich vom 30. August bis zum 2. Dezember dem zeitlosen Thema: „Heimat – Eine künstlerische Spurensuche“, das derzeit aktueller denn je ist. In unzähligen Veröffentlichungen, Fernsehsendungen und Debatten wird der Begriff idealisiert, missbraucht oder gedankenlos verwendet. Dabei steht eine Frage immer im Mittelpunkt: Was ist Heimat eigentlich? Jeder wird hierauf eine andere Antwort geben, denn Heimat ist schwer zu definieren.

Rahmenprogramm

  • Heimatverlust – Geflüchtete und Entwurzelte auf
    der Suche nach einem Zuhause: 17.10.18
  • Heimat ist da, wo der Pfeffer wächst: 19.10.18
  • Matinee mit Denis Scheck: 04.11.18
  • Sei mir gegrüsst, mein Vater Rhein: 15.11.18
  • Kuratorenführungen am Sonntag: 16.09.18
    · 14.10.18 · 11.11.18 · 02.12.18

Foto: Klaus Bittner/Neue Heimat 05, 2014

07

Okt

Bummeln, shoppen und genießen

Nach dem Jahrhundertsommer 2018 mit Events wie der Nacht der 1000 Lichter, dem Open-Air-Kino und dem Siegener Stadtfest, das alleine 100.000 Menschen ins Zentrum lockte, steht in Siegen eine nicht minder ereignisreiche Herbst- und Wintersaison bevor. Es geht munter weiter mit Angeboten, die zum Bummeln, Shoppen und Genießen einladen.

Siegener Nacht der Musik
Da ist zum Beispiel die „Siegener Nacht der Musik“. Wer entspannt durch die Siegener Oberstadt schlendern und dabei eine Vielfalt musikalischer Leckerbissen genießen möchte, der sollte sich Samstag, den 17. November im Kalender vormerken. Denn an diesem Abend lädt KulturSiegen zur 5. „Nacht der Musik“ ein. Zwischen 20 Uhr und 23 Uhr werden Kirchen, Museen, die städt. Galerie Haus Seel, das KrönchenCenter und das Rathaus zu Konzertsälen. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Weihnachtlicher Lichterzauber
In der Vorweihnachtszeit schmücken sich Geschäfte und Einkaufsstraßen besonders festlich. So auch die Bummeln, shoppen und genießen Siegen im Herbst Siegener Innenstadt. Seit letztem Jahr glänzt das Zentrum im Schein eines neuen Lichtkonzepts. Strahlender Mittelpunkt ist der Platz des Unteren Schlosses mit dem größten Weihnachtsmarkt der Region. Er lockt nicht nur mit einer Vielzahl an Ständen mit Handwerkskunst und kulinarischen Köstlichkeiten, sondern auch mit einer Eisbahn und Mitmachangeboten für die Kleinen. Der Siegener Weihnachtsmarkt ist vom 26.11. bis 23.12. geöffnet. Näheres unter www.weihnachtsmarkt-in-siegen.de. Lohnenswert ist es auch, beim Winterzauber im Sieg-Carrée oder beim Weihnachtsdorf zu Füßen der Nikolaikirche vorbeizuschauen. Immer einen Besuch wert sind das Apollo-Theater und die Siegener Museen. So präsentiert das Museum für Gegenwartskunst ab November „Sigmar Polke und die 70er Jahr“. Im Siegerlandmuseum ist die Ausstellung „Vom Brief zum digitalen Netz zu sehen“.

Jederzeit aktuelle Tipps zum Bummeln, Shoppen und Genießen finden sich unter www.siegen-guide.de.

Foto: Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen e. V.

07

Okt

Rundwege im WällerLand laden zum Entspannen ein

Der Westerwald ist ein kleines Wanderparadies. Viel Grün, viel Ruhe und an jeder Biegung ein neuer Eindruck, der dem Auge schmeichelt. Die Steigungen sind moderat und sorgen ebenfalls für Abwechslung.

Natürlich ist der Westerwaldsteig immer eine gute Wahl, aber auch Rundwanderwege laden Sie zum entspannten „Loslaufen“ ein. Zwei Vorschläge sind die Wandertouren, die am Wiesensee (Nähe Westerburg) beginnen: Rund um den See (recht flach und geeignet für Kinderwagen) geht es hier in 6,5 Kilometer. Der „Grüne Steig und Seenweg“, der auch die Holzbachschlucht entlangführt,
verspricht, was sein Name hält – auf 19,4 km Länge.

Foto: Fotos: VG Westerburg/Tatjana Steindorf

05

Okt

Römisches Leben an der Grenze

Der Limes, seit 2005 UNESCO-Welterbe, ist einer der spannendsten Zeitzeugen unserer Region. Viele Details und Verhaltensmuster heutiger Gesellschaften wurden schon von den Römern in den Jahrhunderten um Christi Geburt geprägt. Leider ist von dem mächtigen Bodendenkmal nur noch wenig sichtbar erhalten. Das Limeskastell in Pohl ist jedoch diesbezüglich etwas Besonderes: ein nach heutigem Forschungsstand authentischer Nachbau eines frühen römischen Holz-Erde-Kastells mit Wachturm, errichtet in unmittelbarer Nähe des um 1900 entdeckten Originalstandortes.

Foto: LIMESkastell POHL