16

Okt

Gesundheitstag am 26. Oktober

Mit begehbaren Modellen: Auf Herz und Nieren

Das Kreiskrankenhaus Weilburg und sein Förderverein veranstalten am Samstag,
26. Oktober, den 20. Gesundheitstag. Diesmal geht es um das Thema „Auf Herz und Nieren“. Es werden zwei überdimensionale Modelle der Organe aufgebaut,
die auch begehbar sind, und Fachvorträge der Chefärzte des Kreiskrankenhauses
angeboten. Der Gesundheitstag beginnt um 10 Uhr und dauert bis 16 Uhr. Es gibt
wieder kostenlose Gesundheitschecks.

Das Programm

Kommunikationszentrum

10 Uhr: Offizielle Eröffnung durch den Vorsitzenden des Fördervereins, Hans-Peter Schick, und Geschäftsführer Peter Schermuly

10.30 Uhr: Vortrag von Herrn Dr. med. Michael Seng, Chefarzt Innere Medizin: „Dann klappt`s auch mit dem Herzen“

11 Uhr: Vortrag von Herrn Joachim Sturm, Chefarzt Anästhesie/In-
tensiv: Anästhesie bei Herz- und Nierenkrankheiten

11.30 Uhr: Vortrag von Herrn Dr. med. Marc Wolfram, Urologe: „Das DaVinci-System“ – die robotergestützte Prostata-Operation 13 Uhr: Erklärungen am überdimensionalen Herzen durch Herrn Chefarzt Dr. med. Michael Seng

13.30 Uhr: Vortrag von Herrn Dr. med. Markus Hofmann, Chefarzt Innere Medizin: „Die Niere – ein unterschätztes Organ“

14 Uhr: Vortrag von Frau Annette Dietz, Ltd. Oberärztin Geriatrie:
„Altersmedizin mit Herz und Geist“, Vorstellung der Demenz und Delirabteilung

14.30 Uhr: Vortrag von Herrn Dieter Kühmichel, Beauftragter der Deutschen Herzstiftung e.V.: Vorstellung der Deutschen Herzstiftung e.V. Empfang Ambulanzbereich

Empfang Ambulanzbereich

10 bis 13 Uhr: Kostenloser Gesundheitscheck: Cholesterinmessung, Blutdruckmessung, Blutzuckermessung,

Aufwachraum

10 bis 14 Uhr: Abteilung Anästhesie demonstriert Laienreanimation – Training Herzdruckmassage

10.30 bis 12.30 Uhr: Workshop Endoprothetik durch die Firma
Zimmer Biomet
11 bis 13 Uhr: Abteilung Chirurgie zeigt minimalinvasive Operationen
mit Trainingsgerät und Video Vorstellung der Abteilung Orthopädie/Unfallchirurgie mit Filmvorvorführung

13 bis 15 Uhr: Schilddrüsensonographie (Herr PD Dr. med. Kuntz, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie)

Der Förderverein des Kreiskrankenhauses und Partner der Klinik, Firmen, Selbsthilfegruppen sowie Pflegedienste und das Deutsche Rote Kreuz Oberlahn sind mit Ständen auf einer Ausstellung vertreten. Das Programm endet um 16
Uhr. Für das leibliches Wohl ist bestens gesorgt.

Das Parken ist frei.

Foto: Kreiskrankenhaus Weilburg gGmbH

02

Okt

Auf die Festung, fertig, los!

Erleben Sie einen farbenfrohen Herbst im Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein. Zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen warten auf Sie!

Beim großen Federweißer-Fest am 6. Oktober dreht sich alles um das spritzige Getränk auf halbem Weg zwischen Most und Wein. Im schönen Ambiente der Koblenzer Festung mundet der „Rauscher“ besonders gut. Neben lokalen und regionalen Winzern, Flammund Zwiebelkuchenspezialitäten sowie Live-Musik gibt es ein ganztägiges Kinderprogramm und verschiedene Führungen durch die
Ausstellungen im Festungsgelände.

„Mittelrhein Deluxe“ heißt es dann am 12. und 13. Oktober, und der Name der Veranstaltung ist Programm: Auf dieser neuen, exklusiven Messe präsentieren rund 70 ausgewählte Aussteller aus der Region ihre Spitzenprodukte von edlen Getränken über Accessoires fürs Büro, Neues aus der Welt der Mode, hochwertigen Innenausbau, Dekorationen, Uhren und Schmuck bis hin zu Oldtimern und innovativen Neufahrzeugen.

Schon traditionsgemäß laden die Koblenzer Gartenkultur und die Festung zusammen mit ihren Partnern und Freunden am letzten Sonntag im Oktober mit dem „Herbstvergnügen und Drachenfest“ zu einem großen Fest für die ganze Familie ein. Neben zahlreichen Aktionen rund um das Drachensteigen im Festungspark gibt es am 27. Oktober innerhalb der Festungsmauern einen regionalen Genussmarkt, Führungen und viele Bastel- und Mitmachaktionen für Kinder.

Wer bisher noch nicht die Zeit gefunden hat, oder noch einmal vorbeischauen möchte, hat noch bis zum 3. November die Gelegenheit die interaktive Familienausstellung „High Tech Römer“ und die Ausstellung „Tradition Raiffeisen:
Wirtschaft Neu Denken“ zu besuchen.

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Ulrich Pfeuffer

20

Aug

So bunt ist der Jahrsfelder Markt in Straßenhaus

Wie in den letzten 330 Jahren wird auch in diesem Jahr am 5. September 2019 der Jahrsfelder Markt in Straßenhaus seine Türen öffnen, um Ihnen ein vielfältiges Angebot an Waren zu präsentieren. Auch die Tierschau ist wieder dabei. Der sehr alte traditionelle Markt ist im Umland der Verbandsgemeinde Rengsdorf/Waldbreitbach ein überaus beliebtes Ereignis.

Wir konnten in diesem Jahr wieder viele Händler für unseren Markt gewinnen. Die meisten von Ihnen kommen schon lange Jahre zu uns, um diese alte Tradition aufrecht zu erhalten. Wir möchten uns auf diesem Wege bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie uns bis heute die Treue halten. Es ist auch für Sie liebe Gäste gewiss etwas Schönes dabei. Kommen und genießen Sie einen schönen Tag auf dem Jahrsfelder Markt in Straßenhaus. Treffen sie sich mit Freunden und Bekannten. Bummeln Sie über den fast 1500m langen Markt mit seinen schönen
Ständen.

Um 10°° Uhr können Sie im Festzelt auf dem Marktplatz den Fassanstich mit musikalischer Unterhaltung miterleben.

Für das leibliche Wohl sind auch in diesem Jahr wieder viele Möglichkeiten geboten.

Geöffnet ist der Markt von 9°° Uhr bis 19°° Uhr.

Wir, die Ortsgemeinde Straßenhaus, würden uns freuen, Sie auf dem Jahrsfelder Markt begrüßen zu dürfen.

Foto: Straßenhaus

15

Jul

Neuwieder Marktplatz verströmt französisches Flair

Viele kulinarische Köstlichkeiten und Boulebahn

Savoir vivre: Unser Nachbar Frankreich ist seit Jahrhunderten als Nation bekannt, die das Leben zu genießen weiß. Warum das so ist, macht am vierten Juli-Wochenende der Französische Markt in Neuwied deutlich.

Während  die Radprofis bei der Tour de France am 28. Juli in Paris eintreffen,  weht unter den Schatten spendenden Bäumen des Neuwieder Marktplatzes bereits ab dem 27. Juli  der betörende Duft von frischem Flammkuchen, zartem Nougat, herzhaftem Käse und exquisiter Salami. Auge, Nase und Mund: An jeder Ecke des Platzes warten schmackhafte Leckereien darauf, mit allen Sinnen entdeckt zu werden. Mitten in der Deichstadt erleben die Gäste so französisches Lebensgefühl pur. Dafür sorgen über 60 Stände, die ein buntes Markttreiben garantieren und nicht nur kulinarische Köstlichkeiten im Angebot haben, sondern auch außergewöhnliches Kunsthandwerk, feinen Schmuck und duftende Seifen. Viele Händler und Händlerinnen aus Frankreich gehören zum Projekt Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Ein Grundsatz  ist,  dass sie ihre Produkte, wie Ziegenkäse, Schinken, Marmeladen, Honig,  Wurst etc.  umweltschonend  produzieren.  Diese  deutsch-französische Kooperation  stellt eine Erfolgsgeschichte nicht nur für die deutsch-französische Zusammenarbeit, sondern auch für die Vermarktung nachhaltiger Produkte dar.

Der Marktplatz bietet zudem eine weitere Facette französischen Alltags – und die ist sportlicher Natur. Zwei eigens errichtete Boulebahnen  locken Experten wie Novizen zum fröhlichen Spiel mit den harten Kugeln. Da sind Augenmaß und ein sicheres Händchen gefragt. Auch in diesem Jahr werden die Bahnen professionell durch die Bouleabteilung des TV Feldkirchen 1886 e.V. betreut, so dass auch Nichtgeübte die Regeln des Boulespiels lernen können.

Am Samstag dem 27. Juli wird wieder Silvain Pesenti aus Paris  mit seiner Drehleier über den Markt ziehen und die Menschen mit seinen französischen Chansons erfreuen. Für Recht und Ordnung des Marktgeschehens sorgt Lois, der Gendarm.

Er nimmt seine Hospitation in Deutschland sehr ernst. Bei dem Versuch die „deutsche Ordnung“ zu wahren schlägt er aber oftmals über die Stränge und ahndet jedes Vergehen mit einem Wortschwall voller geistreichem Humor und französischem Charme.

Vive la France: Am Samstag, 27. Juli, von 10 bis 28 Uhr, und Sonntag, 28. Juli, von 11 bis 18 Uhr, fühlt man sich in der Deichstadt wie „Gott in Frankreich“.

Bild: Stadt Neuwied

04

Jul

Den Sommer zu Hause genießen

Wer in diesem Sommer zu Hause bleibt, kann auch in der Region jede Menge erleben. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und ihre Partner bieten wieder ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein.

Immer eine Attraktion ist die Fahrt mit der Seilbahn Koblenz und der Besuch des Kulturzentrums Festung Ehrenbreitstein – ein fantastischer Ausblick ins UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal und gemütlicher Biergarten gleich inklusive. Zu den Open Air-Highlights gehören das Weltkulturfestival „Horizonte“ (19. bis 21. Juli), die „GAUKLERFESTung“( 26. bis 28. Juli) oder das FestungsMusikFest (9. bis 10. August).

Die vier Ausstellungshäuser machen, dank Dach über dem Kopf, auch dann Freude, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt. Allen voran die interaktive Familienausstellung „High Tech Römer“, die noch bis zum 3. November dazu einlädt, nicht nur mehr über die genialen technischen Erfindungen der Römer zu erfahren, sondern diese auch selbst auszuprobieren. In den Sommerferien werden verschiedene Workshops angeboten, die Kinder entweder alleine oder zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern besuchen können. Es gibt beispielsweise Bogenschießen wie zur Römerzeit, Nähkurse, das Herstellen von Schmuck u.v.m. Nur wenige Kilometer rheinaufwärts erhebt sich auf der linken Rheinseite das romantische Schloss Stolzenfels, das eine traumhafte Kulisse für die Veranstaltungen „Wein meets Klassik“ (10. August) und das große Familien-Sommerfest (8. September) bietet.

Wer noch ein wenig weiter den Rhein hinaufreist, der stößt unweigerlich auf die malerisch im Fluss gelegene Zoll- und Wachstation Pfalzgrafenstein bei Kaub. Neu eingerichtete und wieder begehbare Räume präsentieren sich nicht nur mit frischem Anstrich, sondern auch mit spannenden Geschichten. Es gibt einen speziellen Audioguide für Kinder und Jugendliche sowie Vorführungen des kaiserlichen „Bombardiers“ (14. Juli, 1. und 29. September).

Foto: Kim Roufs

25

Mai

16 Jahre Kraut und Rüben Radweg

Willkommen auf dem 139 km langen Kraut und Rüben Radweg in der Pfalz

Träumen Sie auch von einer herrlichen Naturlandschaft, liebenswerten Menschen, spannenden bäuerlichen Besichtigungen und interessanten Informationen rund um die Landwirtschaft, dann entdecken Sie per Rad den 139 km langen “Kraut und Rüben Radweg” in der sonnenverwöhnten Pfalz von Bockenheim über Weisenheim a. S., Gönnheim, Haßloch, Neustadt-Duttweiler, Altdorf, Zeiskam, Offenbach, Herxheim, Kandel nach Schweigen-Rechtenbach zum Deutschen Weintor.

Radfahrer auf dem Kraut und Rüben RadwegRadeln Sie dabei von Hof zu Hof und erleben Sie die abwechslungsreiche Kulturlandschaft und Landwirtschaft von der Produktion über die Vermarktung bis hin zum Genuss köstlicher Gaumenfreuden. Sie können aber auch gerne eine oder mehrere Nächte Pause einlegen und sich in den fahrradfreundlichen Betrieben verwöhnen lassen.

Ebenso veranstalten wir an jedem 2. Sonntag im Juni den bekannten und beliebten Kraut- und Rübenradler – Tag. Hierzu laden wir Sie natürlich herzlichst ein.

Bild: Webseite Kraut und Rüben Radweg

22

Mai

Historienspiele 2019

Drei Tage Spiel, Spannung, Spektakel am 30. Mai sowie 01. und 02. Juni!

Tauchen Sie ein in längst vergangene Epochen und erleben Sie hautnah 3.000 Jahre Geschichte. Eine Festung wie im Bilderbuch: Ein Fels und eine Bastion, die über die Jahrhunderte viele Menschen kommen und gehen gesehen hat. An Christi Himmelfahrt und dem darauf folgenden Wochenende tauchen die Besucherinnen und Besucher der Festung in die Zeit der Kelten, Römer, des Mittelalters und der Preußen ein.

Ein vielfältiges Begleitprogramm sowie Aktionen speziell für Kinder machen die Historienspiele zu einer Veranstaltung für die ganze Familie. Das komplette Programm findet sich in dem beigefügtem Flyer. Am einfachsten gelangen die Besucherinnen und Besucher mit der Seilbahn Koblenz hoch zur Festung. Bei den „Historienspiele“ (30.05., 01. + 02.06.2019) gelten von den regulären Tarifen abweichende Preise. Für Jahreskarteninhaber (Jahreskarte Festung bzw. Jahres-Kombi-Karte) gilt auch hier ein freies Zutrittsrecht.

Eintrittspreise (mit Seilbahn) Erwachsene
19,00 € Erwachsene erm.* 17,00 € Kind, Schüler, Student und Auszubildende* 11,00 € Familie I (1 Erw. + max. 4 Kinder) 29,00 € Familie II (2 Erw. + max. 4 Kinder) 44,50 €

Eintrittspreise (ohne Seilbahn)
Erwachsene 12,00 € Erwachsene erm.* 10,50 € Kind, Schüler, Student und Auszubildende* 7,00 € Familie I (1 Erw. + max. 4 Kinder) 18,50 € Familie II (2 Erw. + max. 4 Kinder) 28,00 €
* Ermäßigung Erwachsene: Rentner mit Ausweis; Personen mit Schwerbehindertenausweis; Empfänger von Arbeitslosengeld II und anderen Grundsicherungen; Gruppen ab 20 Personen; Kinder: 7 – einschl. 17 Jahre;

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Pfeuffer

04

Jan

Fürstlich heiraten im Schloss Engers

In traumhafter Lage direkt am Rhein, finden Brautpaare den perfekten Ort für eine romantische Hochzeit. Ob Sie im engsten Kreis oder mit einer großen Gesellschaft feiern, mit unserer lang jährigen Erfahrung zaubert unser engagiertes Team jede Hochzeitsfeier zu einem unvergesslichen Erlebnis. Raffinierte kulinarische Ideen, Livemusik, kreative Dekorationen – Brautpaare müssen sich um all die vielen „Kleinigkeiten“ keine Gedanken machen.

Schloss Engers bietet verschieden große Tagungsräume für die Jahreshauptversammlung mit ca. 80 Personen bis hin zur Besprechung unter vier Augen. Aus marktfrischen Zutaten komponiert unser Küchenensemble heimische und exotische Gerichte. Übernachten können die Gäste im Schloss Engers, im Gästehaus Schloss Engers oder im 4-Sterne-Hotel Residenz Schloss Engers, das reichhaltige Frühstücks-Buffet findet für alle im gemütlichen Schlossgewölbe-Restaurant statt oder bei Sonnenschein gerne auch auf der Rheinterrasse.

Die nächsten Veranstaltungstermine:

  • 04.01.2019 Gruseldinner „Dracula“
  • 07.02.2019 Koch-Event „Frankreich“
  • 15.02.2019 Gruseldinner „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“
  • 15.03.2019 Gruseldinner „Jack the Ripper“
  • 04.04.2019 Koch-Event „Italien“
  • 12.04.2019 Gruseldinner „Die Experimente des Dr. Frankenstein“
  • 09.05.2019 Koch-Event „Muttertags-Menü“

www.schloss-engers.de

Foto: Schloss Engers Betriebs-GmbH