Alle Beiträge von Erika Molle

20

Feb

Ostermarkt 2024 in Ransbach-Baumbach

2. März | 13 – 17 Uhr und 3. März | 11 – 17 Uhr

Am 02. und 03.03.2024 richtet die Stadt Ransbach-Baumbach bereits zum dritten Mal den Ostermarkt aus. Die Besucher erwartet wieder eine Vielfalt an Handarbeiten wie Schmuck, Holzarbeiten, Gestecke, Glasdesign, Porzellanartikel, Keramik, Gestricktes, Gewebtes und Gehäkeltes, sowie farbenfrohe Tücher, Bilder und vieles mehr. Selbstverständlich kommt auch das Osterei nicht zu kurz: Vom Wachtelei bis zum Straußenei, ob mit floralem Muster, detaillierten Landschaften oder nach der berühmten sorbischen Art. Hier ist für jeden etwas dabei.

Eintritt: Erwachsene 2,50 €, Kinder (bis einschließlich 12 Jahre) Eintritt frei

Weitere Informationen und Anfragen gerne unter: kultur(at)ransbach-baumbach.de

Foto: Ostermarkt/Ransbach-Baumbach

18

Feb

Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel ist zurück!

Abenteuer und Rätsel erwarten alle, die zum Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein kommen und sich auf die Suche nach der goldenen Kanonenkugel machen. Die spannende Geschichte der Festung, die sich über 5000 Jahre erstreckt, kann hier entdeckt werden. Auf der Schatzkarte werden knifflige Fragen gestellt, die zum Schatz führen. Geschütze, dunkle Gänge und ein geheimnisvoller Ort warten darauf erkundet zu werden. Und am Ende gibt es eine tolle Belohnung für alle, die den Schatz gefunden haben!

Für jede Altersgruppe gibt es eine passende Schatzkarte. Und wer Hunger hat, kann im Restaurant Casino leckere Kanonenkugeln probieren: süß oder herzhaft – und jede ein Schatz. Ein unvergessliches Abenteuer wartet im März auf der Festung Ehrenbreitstein, die am einfachsten mit der beliebten Seilbahn Koblenz zu erreichen ist.

Termine: März 2024, jeden Sa + So, 10:00 – 16:00 Uhr
(Das Versteck der goldenen Kanonenkugel ist von 11:00 bis 16:00 Uhr besetzt.)
Kosten: im regulären Festungseintritt enthalten

 

Es ist keine Anmeldung erforderlich!

Fahrtzeiten der Seilbahn Koblenz ab 1. März 2024:  täglich 10:00 – 17:00 Uhr, ab 23. März 10:00 – 19:00 Uhr.

Foto: DKE Rheinland-Pfalz, U. Pfeuffer

09

Feb

Von Bahnhof zu Bahnhof unterwegs

Unbeschwerte Wanderlust in der Region Westerwald-Sieg

Durch die Haltepunkte der Bahn auf der Siegtalstrecke sind die Einstiegspunkte auf die Wanderwege im Norden des Westerwaldes schnell und unkompliziert erreichbar. Für die nahen Regionen Köln/ Bonn und Siegen wird die Naturregion Sieg so zum Erholungsgebiet vor der Haustür. Die Tourenplanung wird durch die Etappen von Bahnhof zu Bahnhof auch für Gruppen oder Wanderanfänger zum Kinderspiel.

Im Norden des Westerwalds verläuft der Fernwanderweg Natursteig Sieg. Er verbindet Siegburg und Mudersbach durch das schöne Siegtal. Entlang des idyllischen Flusses verläuft die Bahnstrecke zwischen Köln/Bonn und Siegen. Bewusst sind daher die einzelnen Etappen von Bahnhof zu Bahnhof konzipiert, um Wanderern und Naturentdeckern die An- und Abreise so einfach wie möglich zu machen. Die Erholung in der Region Westerwald-Sieg liegt für die Ballungsgebiete mit dem ÖPNV vor der Haustür.

Nicht nur der Natursteig Sieg profitiert von der guten Anbindung, zahlreiche weitere (Rad-)Wege gibt es in der Region Westerwald-Sieg zu entdecken. Vom ausgezeichneten Wanderbahnhof Wissen führt z. B. ein Zuweg zum WesterwaldSteig in die Kroppacher Schweiz oder ins Klosterdorf Marienthal. Von dort kann man die Bahn zurück nach Wissen nutzen. Gleiches gilt für die Radrouten wie die Westerwaldschleife der Rheinland-Pfalz Radroute, welche ab Wissen ins schöne Wildenburger Land und über den Ruhr-Sieg-Radweg via Freudenberg zurück nach Kirchen (Sieg) führt.

Weitere Infos zu den Rad- und Wanderrouten, Gastronomie und Events auf westerwald-sieg.de

Foto: Susanna Mokroß

07

Feb

Laufsteg über den Rhein

Das Motto unserer aussichtsreichen „Schwede-Bure-Tour“: „Immer oben entlang“. Freuen Sie sich auf faszinierende Wohlfühl-Momente im mittelalterlichen Ambiente, traumhafte Wald- und Wiesenpassagen, rebenbedeckte Hänge sowie abenteuerliche Pfade inklusive einer Extraportion Abenteuer – und das „UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal“ legen wir Ihnen buchstäblich zu Füßen…

Oberwesel, die Stadt des Weins und der wehrhaften Türme ist bekannt für ihr in dieser Form deutschlandweit einzigartiges Ensemble aus begehbarer mittelalterlicher Stadtmauer und insgesamt sechzehn erhalten gebliebenen Verteidigungstürmen.

Bis heute umschließt die wehrhafte Mauer unser kleines Städtchen, das unsere Gäste – normalerweise vom Rheinufer aus – durch eines der mächtigen Stadttore betreten. Es ist eine andere Welt, hier hinter der Mauer. Enge Gässchen, Kopfsteinpflaster, kleine Plätze mit sprudelnden Brunnen, zwei Stiftskirchen sowie liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser erinnern an eine längst vergangene Zeit.

Text: Harald Hartusch
Foto: Dominik Ketz

05

Feb

Die Highlights 2024 in Koblenz

all you need is love! – Das Beatles-Musical
Die Beatles gelten bis heute als die berühmteste und erfolgreichste Band aller Zeiten. Diese Show setzt den Fab Four ein wahrhaftiges Denkmal und bringt eine musikalische Biographie auf die Bühne. Authentische Kostüme und historische Videoeinspielungen versetzen das Publikum zurück in die 60er-Jahre.
13.02.2024 | Rhein-Mosel-Halle

Die Nacht der Musicals
„Die Nacht der Musicals“ verspricht ein Bühnenfeuerwerk aus Tanzakrobatik und weltbekannten Musical-Melodien. Neben Welterfolgen wie z. B. „Der König der Löwen“, „Tanz der Vampire“, „Mamma Mia“, „We Will Rock You“, dürfen All Time Favourites wie „Das Phantom der Oper“, „Cats“und die „West Side Story“ nicht fehlen!
24.03.2024 | Rhein-Mosel-Halle

The Music of Hans Zimmer & John Williams
Moderator Max Moor geht 2024 mit einem Orchester auf große Tournee. Filmklassiker wie „Der weiße Hai“, „Star Wars“, „König der Löwen“ oder „Fluch der Karibik“ haben eines gemeinsam: Die Filmmusik wurde von Hans Zimmer oder John Williams komponiert. Das Event sorgt mit einer beeindruckenden Lasershow für emotionsgeladene Momente.
26.03.2024 | CGM Arena

Simply The Best – Die Tina Turner Story
„Simply The Best“ schildert mit viel Live-Musik und beeindruckenden Szenen das bewegte Leben von Tina Turner. Inspiriert von der Sängerin schafft es die gebürtige US-Amerikanerin Dorothea „Coco“ Fletcher, den Weltstar perfekt zu imitieren. Mit einer energiegeladenen Performance bringt sie die große Rock-Diva zurück auf die Bühne.
09.04.2024 | Rhein-Mosel-Halle


Vorverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen • online: www.cofo.de
Hotline: 0 18 06 / 57 00 55 (0,20€/ Min., Mobilfunknetze max. 0,60€/Min.)

Fotos: COFO Concertbüro Oliver Forster (4)

28

Jan

Freizeitbad „Panoramablick“

Nach 50 Jahren ohne Schulden

Das Freizeitbad „Panoramablick“ besteht seit 50 Jahren. Durch geschickte Investitionen haben die beiden Gemeinden Eschenburg und Dietzhölztal es geschafft, das Hallenbad zu modernisieren und die Kreditfinanzierung zu minimieren. Am Ende des Jubiläums-Jahr steht das Freizeitbad in Eibelshausen ohne Schulden da.

Zum Bauprogramm 2017-2022 haben die beiden Gemeinden insgesamt zusammen 500.000 € an Investitionszuschüssen gezahlt. Jedes Jahr ein kleiner Anteil. „Das wirkt wie ein 100-%-Zuschuss und wiegt in der Ergebnisrechnung die Abschreibung auf“, erklärt Verbandsvorsteher Bürgermeister Götz Konrad diese Finanzierungsform. Was seit 2000 im Freizeitbad investiert und wie finanziert wurde, steht unter www.freizeitbad-panoramablick.de/bauprogramm.

Für die Zeit 2024 bis 2029 ist das nächste Bauprogramm entworfen, mit dem weiter in die Attraktivität des weiterhin beliebten Familienbades investiert werden soll.

Als der gemeinsame Gesundheits-Dienstleister für jeden Tag bietet das Freizeitbad „Panoramablick“ auch Gutscheine für jeden Anlass an.

Mehr Infos unter www.freizeitbad-panoramablick.de oder 02774 / 71140

Foto: Freizeitbad Panoramablick

22

Jan

Mo so Mo so – Gerd Dudenhöffer spielt beide

Heinz oder Hilde – das ist die Frage?

Gerd Dudenhöffer muss sich nicht entscheiden, denn er spielt beide. Als Darsteller und Autor ist die „Aufführung“ für ihn eine reizvolle Herausforderung, denn die beiden Charaktere können unterschiedlicher nicht sein. Dennoch sind sie sich so nahe, in einer Person vereint.

Für das Publikum wird es eine neue Erfahrung sein, beide Figuren so eng verwoben an einem Abend zu erleben.

Gerd Dudenhöffer lässt in seinem neuen Programm zwei Seiten derselben Medaille auf die Welt blicken – Mo so Mo so.

Fakten zum Künstler:
– seit 1985 auf der Bühne mit seinen Bühnenprogrammen: 20 Bühnenprogramme und 1 Theaterstück
– 1992 – 2004 TV „Familie Heinz Becker“ mit 42 Folgen
Auszeichnungen:
2015 Verleihung des Ehrenpreises des Landes Rheinland-Pfalz zum Deutschen Kleinkunstpreis 2015
2006 Preisträger Friedestrompreis
2004 Preisträger Deutscher Comedy Preis
1997 Preisträger Goldene Europa
1996 Träger des Saarländischen Verdienstordens
1994 Preisträger Telestar (heute: Deutscher Fernsehpreis)

Weitere Informationen, auch zu allen aktuellen Tourterminen, unter www.gerd-dudenhoeffer.de

Foto: Pro Media GmbH

19

Jan

Entspannen im Wiedtalbad

Im familienfreundlichen Wiedtalbad finden die Besucher neben dem Schwimmerbecken ein kleines Erlebnisbecken mit Rutsche und Strömungskanal. Die kleinsten Gäste können Spiel & Spaß im Planschbecken erleben. Relaxen kann man in den Ruheräumen mit Blick über die wunderschöne Außenanlage.

Vitalität, Entspannung und eine ganz besondere Atmosphäre verspricht die Sauna. Im Valo-Bad bestimmen ein Sternenhimmel und ätherische Öle die Atmosphäre. In der Ruusu-Sauna wirkt Rosenaroma beruhigend und aufhellend, Rosenquarzsteine schaffen eine außergewöhnliche Stimmung. Das Saunablockhaus in der Außenanlage vermittlelt durch die mediterrane Gestaltung Urlaubsstimmung pur. Die feuchte Wärme des Dampfbades ist kraftvoll und weich zugleich. Die Liegewiese im Saunagarten, ein Ruheraum mit Kamin und ein Schlafraum laden zum Ausruhen ein.

Unser Bistro bleibt weiterhin geschlossen, daher bringen Sie Ihre Verpflegung bitte selber mit! Wir bitten unsere Kundschaft weiterhin die Reservierung über den Online-Ticketshop zu tätigen.

Die Öffnungszeiten der Sauna finden Sie auf unserer Homepage unter www.wiedtalbad.de.

Wiedtalbad • Hönniger Straße 1 • 53547 Hausen/Wied • Telefon: 02638 – 4228 •
info(at)wiedtalbad.de • www.wiedtalbad.de

Foto: Andreas Pacek/Wiedtalbad

17

Jan

Vulkaneifeltherme Bad Bertrich: Das Gute liegt so nah!

Es gibt Orte, an denen man den Alltag rasch vergisst! Die Vulkaneifel Therme in Bad Bertrich ist ein solcher Ort. Freuen Sie sich auf ein Wellness-Erlebnis der Extra-Klasse. Auf mehr Raum, auf mehr Wohlfühlen. Auf zwei Etagen schafft die von Holz, Glas und Stein geprägte Architektur eine Erlebnis- und Gesundheitswelt in einer völlig neuen Dimension. Mit viel Platz für wohltuende Entspannung und ausgiebiges Badevergnügen im heilenden Thermalwasser mit abwechslungsreichen Wasserflächen innen wie außen, Ruhegalerie und Gastronomie. Das Thermalwasser mit einer Temperatur von 32° Celsius speist die Vulkaneifel Therme. Es tritt aus über 2000 Metern Tiefe an das Sonnenlicht, vollgesogen mit Wärme und Mineralstoffen, die es zur einzigen Glaubersalztherme Deutschlands machen. Dieses Geschenk des Vulkanismus gehört durch seine 32° C Naturwärme zu den besten Behandlungsmitteln der passiven wie aktiven Bewegungstherapie überhaupt. Eine Heilwirkung, die bereits die Römer zu schätzen wussten.

Die großzügige Saunalandschaft mit Außenbereich führt auf die Spur des Vulkanismus. Ob Vulkansauna, Lavalichtsauna, Vulcanusschmiede, Schiefersauna, Eifel- Hütte oder im Dampfbad, jeder Saunagang verspricht ein ganz besonderes Erlebnis. Zur Entspannung laden Ruheräume im Lounge-Charakter, ein Kaminzimmer und 50 weitere Liegeplätze im Ruheraum „Galerie“ ein.

Das moderne Gesundheitszentrum besticht mit einer Vitalwelt, deren Wellness-Behandlungen keine Wünsche offen lassen. Ob klassische Anwendungen oder fernöstliche Heiltechniken, ob Massagen oder Körperpackungen, ob allein oder zu zweit – tun Sie etwas für sich! Gönnen Sie sich eine Pause und tanken Sie neue Energie! Wo kann man sich besser erholen als in einem schönen Ambiente, das Wärme und Ruhe ausstrahlt.

In der Bad Bertricher Vulkaneifel Therme macht Thermalbaden nicht nur gesund, sondern auch Spaß.

Öffnungszeiten

  • Therme: täglich 900 – 2200 Uhr
  • Sauna: Mo – Do 1100 – 2200 Uhr | Fr, Sa, So und feiertags 900 – 2200 Uhr
  • Therapie- & Wellnessbereich: Mo – Fr 900 – 2000 Uhr | Sa 900 – 1800 Uhr | So 1000 – 1800 Uhr
  • Kassenschluss und letzter Einlass 1 Stunde vor Betriebsende. Badeende ist 20 Minuten vor Betriebsschluss.
  • Geänderte Öffnungszeiten über Weihnachten & Neujahr

Foto: Vulkaneifel Therme Bad Bertrich