10

Aug

Blütenmärchen in Bad-Ems Deutschlands größte rollende Blumenschau

Superlative sind nicht zu vermeiden, beschäftigt man sich mit dem Bad Emser Blumenkorso, einer der größten Straßenveranstaltungen in Rheinland-Pfalz und der größte Blumenkorso in Deutschland. Überhaupt. Jedes Jahr zieht er zehntausende Gäste aus ganz Europa in die Kurstadt an der Lahn und verwandelt diese in ein einziges Blütenmärchen. Am 25. August ist es in diesem Jahr nun endlich soweit. Dann ziehen wieder mehr als 1,5 Millionen Dahlien auf über 30, teils monumentalen, Motivwagen verarbeitet an den begeisterten Besuchern vorbei. Dazu kommen noch einmal mehrere hunderttausend Schnittblumen die von einem 14-köpfigen Floristenteam zu imposanten Gestecken „komponiert“ werden. Begleitet werden die Wagen von 1.500 Musikern und Majoretten aus dem In- und Ausland. Die beste Aussicht genießt der Besucher von einer der limitierten Tribünenplätze. Also am besten gleich Tickets bestellen! Der Tribünensitzplatz inklusive Eintritt kostet 21 Euro, der Eintritt ohne Sitzplatz 6 Euro im Vorverkauf, vor Ort 8 Euro. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Tel: 02603-9311052, www.bad-ens.info. Damit aber nicht genug. Umrahmt wird das Blumen-Event vom Bartholomäusmarkt. Vier Tage lang, vom 23. bis 26. August, heißt es für die ganze Familie Spaß haben, Feiern und Schlemmen. Das alles bei freiem Eintritt!

Foto: Touristik Bad Ems – Nassau e.V.

01

Aug

Wandern im Frühling im Pfälzer Bergland

Die liebevoll restaurierte Wasserburg in Reipoltskirchen mit Skulpturenweg, Schloss Veldenz, die Abteikirche in Offenbach-Hundheim, die historische Altstadt
Wolfstein mit den beiden Burgen Alt und Neu-Wolfstein sowie viele weitere Perlen warten darauf, entdeckt zu werden. Im Besichtigungskalkbergwerk am Königsberg in Wolfstein können Sie- geführt von sachkundigen Führern- die Welt „unter Tage“ erkunden (www.kalkbergwerk.com).

Wer gerne zu Fuß unterwegs ist, kann die Landschaft auf schmalen, naturnahen Wegen, vorbei an Bachläufen, hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten u. a. über die Prädikatswanderwege Pfälzer Höhenweg, Veldenz Wanderweg und auch Remigius Wanderweg in Ein- oder Mehrtagestouren erwandern.

Auch das gut ausgebaute Radwegenetz, mit dem 4**** Glan-Blies-Radweg, dem Lautertal- und dem Odenbachtal-Radweg, das Erlebnis mit der Fahrraddraisine, mit der man auf alten Bahn-gleisen quer durch das Glantal radeln kann sowie drei Freibäder lassen die Zeit nie lange werden. Abgerundet durch eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Glan- Lautertal die besten Möglichkeiten,
sich hier wohl zu fühlen.

Veranstaltungstipps:

  • Kalkbergwerk am Königsberg in Wolfstein
  • Zusätzliche Führungen in den RLP-Sommerferien: Immer dienstags und freitags um 14.00 Uhr

Weitere Infos unter: info@vg-lw.de • www.vg-lw.de • Telefon: 0 63 82/ 7 91-0

Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Lauterecken-Wolfstein

25

Jul

Schlenderweinprobe durch die Festung Ehrenbreitstein

Führung mit Weinprobe – jetzt anmelden!

Erfahren Sie besondere Geschichten an besonderen Orten, die zum Teil nicht immer zugänglich sind. Michael Hörter nimmt Sie mit zu vier Stationen auf der Festung. Er wird Sie mit amüsanten und wissenswerten Geschichten rund um den Wein und die Festung Ehrenbreitstein unterhalten.
Einen Winzersekt und fünf verschiedene Weine aus den sechs rheinland-pfälzischen Anbaugebieten wird Michael Hörter während seiner Schlendertour präsentieren. Ein guter Tropfen und interessante Geschichten ergänzen sich gegenseitig. Die kurzweilige Reise vom Weinreich über die Kanone Vogel Greif zur Bastion Fuchs endet nach gut zwei Stunden in der Festungskirche, so dass die Möglichkeit besteht, mit der Seilbahn wieder nach Koblenz zu fahren.

Termine: 11.8. und 15.9. jeweils von 16:00-18:00 Uhr
Treffpunkt: Eingang Lichthof Lange Linie
Kosten: 24,50 € zzgl. Festungseintritt
Anmeldung erforderlich. Mindestteilnehmerzahl 15 Pers.
Information und Anmeldung unter:
KULTURZENTRUM FESTUNG EHRENBREITSTEIN
Besucherbüro: 0261/6675-4000
Informationen.festungehrenbreitstein@gdke.rlp.de
www.tor-zum-welterbe.de

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Pfeuffer

25

Jul

Willkommen in Braubach

Inmitten des romantischen UNESCO Welterbegebietes „Oberes Mittelrheintal“ lädt das Städtchen Braubach zum Besuch ein. Eine Stadt mit langer Geschichte, mittelalterlichem Charakter und idyllischem Flair.

  • Marksburg, einzig unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein
  • Geführte Stadtrundgänge durch die historische Altstadt
  • Spaziergänge, Rosenanlagen, Renaissancegarten
  • Schiffsausflüge, Rheinsteig-Wanderungen, Rhein-Radweg
  • gemütliche Restaurants, Gasthäuser, Cafés, Weinstuben
  • Wohnmobilstellplatz direkt am Rheinufer

Erleben Sie „Rhein in Flammen“ auf unserem Sommernachtsfest mit der Band „ohne Filter“ am 10. August 2019 Feiern Sie mit uns das traditionelle Winzerfest vom 4. – 7. 10.2019 

Loreley-Touristik Braubach
Rathausstr. 8
56338 Braubach
Tel. 02627 / 976001
info@braubach.de
www.braubach.de

Foto: Braubach

23

Jul

Superhelden & Prinzessinnen

Das Comic-Wochenende

Erlebt die größten Helden der Comic-Welt hautnah am 3. und 4. August 2019 in der Gießhalle und dem Areal der Sayner Hütte. Die Avengers live mit Iron Man, Captain America, Spider Man, Ant Man, Black Panther, Okoye, Thor, Black Widow und Captain Marvel sind auf dem Weg zu einem Superhelden-Spektakel und werden die Gießhalle in ein Paralleluniversum tauchen. Beim Meet & Greet gibt es die Gelegenheit sich mit seinem Lieblingssuperheld fotografieren zu lassen. Auch liebreizende Märchenprinzessinnen wie die Eiskönigin mit ihrem kleinen Freund dem sprechendem Schneemann Olaf sowie Cinderella, Rapunzel und Aladin mit seiner Freundin Jasmin geben sich in schönster Kulisse die Ehre und lassen Platznehmen an der opulenten Tafel von “Die Schöne und das Biest“. Dies alles begleitet von romantischen Märchen-Songs am Flügel.

Eintritt: Erwachsene 12 €, Kinder 6 €, limitierte Vorverkauf-
Superhelden-Dosen 10 €. Karten-Vorverkauf bei Ticket-Regional ab
sofort.

Öffnungszeiten: Samstag, 3.8.2019, 13 Uhr bis 22 Uhr, Sonntag, 4.8.2019, 11 Uhr bis 18 Uhr.

3. BENDORFER CRAFT-FESTIVAL
5. + 6. OKTOBER 2019
Mit Straßenmusikwettbewerb
und StreetART
56170 Bendorf • Info: www.bendorf.de

22

Jul

Familien- und Wanderurlaub mitten im Naturpark

Im Herzen des Naturparks Sauerland Rothaargebirge findet sich ein wahres Urlaubsparadies für Familien mit Kindern: Die Ferienregion Medebach! Bei einer spannenden Walderlebnistour oder einem Spaziergang über einen der Naturwege gibt es viel über die hiesige Natur zu entdecken. Während die Kinder sich auf dem, um viele Attraktionen erweiterten AVENTURA – Spielberg austoben, können die Eltern ganz entspannt die Aussicht auf die historische Hansestadt Medebach genießen oder selbst ihre Kräfte auf dem AVENTURA Challenge Parcours testen!

Besuch im Naturparkportal
Ein besonderes Highlight ist ein Besuch in der Tourist-
Information Medebach, die seit Anfang des Jahres mit
einer interaktiven Ausstellung zum Naturpark Sauerland
Rothaargebirge ausgestattet ist.

Einer der schönsten Wanderwege
Auch Wanderer kommen auf ihre Kosten! Der 66
Kilometer lange Medebacher Bergweg schlängelt sich
um das gesamte Medebacher Stadtgebiet und bietet
traumhafte Ausblicke auf den Naturpark und das europäische
Vogelschutzgebiet Medebacher Bucht.

Touristik-Gesellschaft Medebach mbH • Marktplatz 1 • 59964 Medebach • Tel. 02982-9218610 Fax 02982-9218611 • info@medebach-touristik.de • www.medebach-touristik.de

Foto: Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

20

Jul

Ganz schön schön hier!

Bad Marienberg hat viele sehenswerte Seiten.

Barfußweg und Apothekergarten
Der Barfußweg ist für ganze Familie ein besonders intensives Erlebnis. Ein Rundgang über die 18 Felder mit unterschiedlichen Bodenbelägen regt alle Sinne auf äußerst angenehme Weise an. Ein Muss für Pflanzenfreunde ist der Apothekergarten mit seinen Infotafeln zur Pflanzenheilkunde.

Wildpark Bad Marienberg
Der Wildpark Bad Marienberg feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Gehen Sie auf die Pirsch! Beobachten Sie die Wildschweine, das Zusammenleben von Rot- und Damwild, Wisenten, Alpakas, Zebus und Hochlandrindern. Ein besonderer Spaß für Kinder ist der Streichelzoo, wo man den Ziegen ganz nah kommt. Der Eintritt ist frei!

Kletterwald Bad Marienberg – Rein in den Wald und rauf auf den Baum!
Der Kletterwald bietet Abenteuer und Spaß für die ganze Familie! Vom „Kleinen Wolfstein“ bis zur „Eiger Nordwand“ wird hier in 12 kleinen und großen Parcours
geklettert.

MarienBad – Erlebnis- und Wellnessbad in einem
Für Kids und Junggebliebene bringen die superbreite Wasserrutsche und das Erlebnisbecken Spaß im Wasser. Ruhesuchende entspannen im großen Saunadorf.

Infos: Tourist-Information • Wilhelmstr. 10
56470 Bad Marienberg • Telefon: 02661-7031
touristinfo@badmarienberg.de • www.badmarienberg.de

Foto: Dominik Ketz

17

Jul

Wandern im Kannenbäckerland

Die Vögel zwitschern, das Grün sprießt und Blütenduft liegt in der Luft: Es wird
Zeit die Wandersaison einzuläuten. Das Kannenbäckerland hat für jeden etwas zu bieten. Seien es verwunschene Schluchtenwege wie im Brexbachtal oder herrliche Fernsichten – zum Beispiel vom Aussichtsturm Köppel – aus.

…und da Wandern in Gesellschaft viel schöner ist als alleine, bietet der Kannenbäckerland-Touristik-Service in Kooperation mit den Hotels im Kannenbäckerland von Mai bis Oktober wieder geführte Wanderungen an. Diese finden immer samstags um 11.00 Uhr statt und sind kostenlos.

Startpunkt ist:

  • jeden ersten Samstag im Monat am Hotel Zugbrücke in Grenzau, Brexbachstraße 11-17, 56203 Höhr-Grenzhausen. Wanderung im Brexbachtal rund um Grenzau
    (ca. 5 km)
  • jeden zweiten Samstag im Monat am Freibad Ransbach-Baumbach, Freiherr-vom-Stein-Straße 17-19, 56235 Ransbach-Baumbach. Wanderung auf dem „Eulerweg“
    in Ransbach-Baumbach (ca. 10 km)
  • jeden dritten Samstag im Monat am Hotel Hüttenmühle, Hüttenmühle 1, 56204 Hillscheid. Wanderung von der Hüttenmühle – Römerkastell– Limespfad – Hillscheider Bären – Limesturm Hillscheid (ca. 9 km)
  • jeden vierten Samstag im Monat am Hotel Heinz, Bergstraße 77, 56203 Höhr-Grenzhausen. Wanderung zum Naturdenkmal Bühl – über den „Stern“ – Naturdenkmal Bühl – Landshube zurück zum Ausgangspunkt am Hotel Heinz, Höhe (ca. 8 km)

Foto: Kannenbäckerland-Touristik-Service/Dominik Ketz