16

Okt

Laufsteg über den Rhein

Das Motto unserer aussichtsreichen „Schwede-Bure-Tour“: „Immer oben entlang“. Freuen Sie sich auf faszinierende Wohlfühl-Momente im mittelalterlichen Ambiente, traumhafte Wald- und Wiesenpassagen, rebenbedeckte Hänge sowie abenteuerliche Pfade inklusive einer Extraportion Abenteuer – und das „UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal“ legen wir Ihnen buchstäblich zu Füßen…

Oberwesel, die Stadt des Weins und der wehrhaften Türme ist bekannt für ihr in dieser Form deutschlandweit einzigartiges Ensemble aus begehbarer mittelalterlicher Stadtmauer und insgesamt sechzehn erhalten gebliebenen Verteidigungstürmen.

Bis heute umschließt die wehrhafte Mauer unser kleines Städtchen, das unsere Gäste – normalerweise vom Rheinufer aus – durch eines der mächtigen Stadttore betreten. Es ist eine andere Welt, hier hinter der Mauer. Enge Gässchen, Kopfsteinpflaster, kleine Plätze mit sprudelnden Brunnen, zwei Stiftskirchen sowie liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser erinnern an eine längst vergangene Zeit.

Text: Harald Hartusch
Foto: Dominik Ketz

13

Okt

Auf den Spuren der Eisenleute

Auf der Suche nach frühem Bergbau und Eisenverhüttung im Kreis Altenkirchen

Sonderausstellung vom 05.11.2021 – 18.04.2022

Ein Archäologenteam der Uni Mainz unter Leitung von Prof. Dr. Kuhnen untersuchte Fundstätten früher Eisenverhüttung im Raum Herdorf und Daaden. Die Ergebnisse wurden zu einer Sonderausstellung zusammengestellt. Sie zeigt neben vielen Fundstücken auch, wie heute noch Spuren in der Landschaft von der Tätigkeit der frühen Berg- und Hüttenleute berichten.

Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen: 57562 Herdorf-Sassenroth, Tel. 02744-6389, www.Bergbaumuseumkreisak.de, geöffnet täglich außer montags von 10-12 und 14-17 Uhr.

08

Okt

Poetry Slam in Linz am Rhein

Samstag, 22. Oktober 2021, Stadthalle Linz, Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr

Nach vielen erfolgreichen Poetry Slams freut sich die Stadt Linz am Rhein nun darauf, das Finale der Landesmeisterschaft Rhein-Pfalz im Poetry Slam im Oktober 2022 ausrichten zu dürfen. Doch was wäre eine Meisterschaft ohne MeisterschaftskandidatIn? Hier kommt ihr ins Spiel! Gesucht werden erfahrene, motivierte, Slamer mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz, die 2022 die „Bunte Stadt am Rhein“ auf der Rheinland-Pfalz Meisterschaft repräsentieren möchten. Ihr habt Lust die Linzer ZuschauerInnen zu begeistern und den Sieg erneut nach Linz zu holen? Dann meldet euch jetzt bei der Tourist-Information Linz unter info(at)linz.de
oder bei den Berliner Kiezpoeten unter jesko(at)kiezpoeten.com.

Sie wollen den Slam mit Ihrem Applaus tatkräftig unterstützen und den Kandidaten oder die Kandidatin mitbestimmen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets und freuen Sie sich auf einen Abend der besonderen Art. Lassen Sie sich von den humorvollen, nachdenklichen und teils gereimten Stücken mitreißen und begeistern. Tickets unter tickets.kiezpoeten.com oder in der Tourist-Information Linz. 9 € im VV, 12 € an der AK.

Freuen Sie sich auf einen lyrischen Abend der besonderen Art und lassen Sie sich von den witzigen, nachdenklichen und gereimten Stücken begeistern.

Foto: Linz/Linzer Poetry Slam

06

Sep

Wein im Gespräch 2021

Mi, 8. September 2021 | 19.00 – 20.30 Uhr
»Herkunft statt Öchsle – neue Qualitätsbezeichnungen im Weinbau«

Im alten deutschen Weinrecht waren die Öchslegrade (Zuckergehalt der Trauben) entscheidend für die Qualitätsbestimmung. Je höher die Öchsle, umso besser die Qualität. Im neuen europäischen Weinrecht ist jetzt die Herkunft entscheidend. Je kleiner der Herkunftsbereich, umso höher die Qualität. Im Moment geht es um dieKonkretisierungen dieser allgemeinen Richtlinie. Kommissionen tagen und es wird heftig diskutiert. Über den Stand der Dinge, über Vor- und Nachteile, über neue Bezeichnungen, die wir lernen, und alte, von denen wir uns verabschieden müssen, spricht Kalle Grundmann mit den jungen Winzerinnen Katharina von Canal und Ida Didinger. Beide sind nach dem Weinbaustudium in Geisenheim und diversen Praktika in die heimischen Familienweingüter Freiherr von Heddesdorff / Winningen und Didinger / Osterspai zurückgekehrt.

Passend zum Thema werden sechs Weine verkostet.

Di, 14. September 2021 | 19.00 – 20.30 Uhr

»Deutsche Weinkönigin – Amt zwischen Wissen, Jeans und Krone«

Seit 1949 gibt es das Amt der Deutschen Weinkönigin. Jährlich wird sie aus dem Kreis der Gebietsweinköniginnen gewählt. Im In- und Ausland ist sie eine Botschafterin für den Deutschen Wein. Das Anforderungsprofil an die jungen Frauen ist hoch. So kommen zum Fachwissen über den Wein noch sicheres Auftreten, Schlagfertigkeit und Fremdsprachenkenntnisse. Die amtierende Deutsche Weinkönigin Eva Lanzerath kommt aus Walporzheim an der Ahr und studiert in Koblenz. Sie und Sonja Christ-Brendemühl aus Oberfell, Deutsche Weinkönigin aus dem Jahr 2009/2010, sind die Gesprächspartnerinnen von Kalle Grundmann an diesem Abend.

Die sechs Weine des Abends kommen aus unterschiedlichen deutschen Weinanbaugebieten und werden von den Weinköniginnen ausgesucht und kommentiert.

Ort: Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein | Landesmuseum Koblenz, Kuppelsaal

Termine: Mi, 08.09.2021 | Di, 14.09.2021

Uhrzeit: jeweils 19.00 bis 20.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Kosten: 15,00 €, darin enthalten sind die Weinprobe, Mineralwasser und Salzgebäck

Karten: Nur mit Anmeldung unter Tel. 0261 6675-1506 oder landesmuseum-koblenz@gdke.rlp.de. Es gibt keine Abendkasse. Wir bitten um Verständnis, dass die Teilnahme an die Erhebung der Kontaktdaten gebunden ist. Darüber hinaus ist die Einhaltung der 3G-Regel (geimpft, getestet oder genesen) nachzuweisen. Vorgeschrieben ist das Tragen einer medizinischen Maske, ausgenommen am Sitzplatz.

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Pfeuffer

07

Jul

Freilichtbühne Freudenberg

Die Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg sieht einen Hoffnungsschimmer und hofft, dass der kulturelle Shutdown in diesen Sommer beendet ist. Die sinkenden Inzidenzwerte stimmen die Verantwortlichen des Vereins positiv, so dass man beschlossen hat mit den Stücken „Sind den alle verrückt geworden“ und „Räuber Hotzenplotz“ ab dem 10. und 11. Juli in eine verkürze Saison mit insgesamt nur 17 Vorstellungen zu starten. Der Eingangsbereich und der Zuschauerraum wurden entsprechend gestaltet, so dass eine Veranstaltung unter Beachtung der Infektionsschutz-Maßnahmen möglich ist und dabei die Unterhaltung nicht zu kurz kommt.

Karten können nur im Vorverkauf auf der Homepage oder
im Kartenbüro der Freilichtbühne erworben werden:
02734 – 4797-3333, www.freilichtbeuhne-freudenberg.de

Foto: Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg e.V.

28

Jun

Mitmachausstellung „Räuber Hotzenplotz“

Mitmachausstellung „Räuber Hotzenplotz“ startet mit Sonderprogramm am kommenden Startwochenende

Ab Samstag, 3. Juli 2021 bis zum 9. Januar 2022 gastiert die Mitmachausstellung „Räuber Hotzenplotz“ im Landesmuseum Koblenz der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz im Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein.

In der liebevoll inszenierten Ausstellung erleben junge Besucherinnen und Besucher die Abenteuer aus Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker hautnah. Die märchenhafte Welt des Buches mit den Illustrationen von F. J. Tripp wurde detailgetreu ins Räumliche übertragen. So können die freundliche Küche der Großmutter, die finstere Räuberhöhle oder das kaltblaue Zauberschloss von Petrosilius Zwackelmann besucht werden. Zahlreiche Mitmachstationen lassen die Geschichte lebendig werden und fordern Grips, Geschick und Fantasie.

Am Startwochenende der Ausstellung am 3. und 4. Juli 2021 findet mit der „Hotzi-Party“ ein coronagerechtes Sonderprogramm für die ganze Familie statt. Neben einem deftigen Räubermahl mit Bratwurst und Sauerkraut werden die Räuberabenteuer auch in einem Marionettentheater erlebbar gemacht. In einer Lesung wird es sich um die Diebesgeschichte rund um die gestohlene Kaffeemühle drehen. Außerdem gibt es Zauberstäbe zum Selbstbasteln, eine Zauberspruchwerkstatt und vieles mehr. Der Räuber Hotzenplotz und der Wachtmeister Dimpfelmoser kommen sogar persönlich in die Festung!

Motiv aus »Der Räuber Hotzenplotz« von Otfried Preußler, illustriert von F.J. Tripp, koloriert von Mathias Weber, ©Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, Stuttgart

Kinder in einem eindeutigen Kostüm rund um die Geschichte des Räuber Hotzenplotz erhalten freien Eintritt. Aufgrund der Corona-Verordnung ist die Teilnahme an Lesung und Marionettentheater nur mit tagesaktuellem Corona-Test, als genesene oder vollständig geimpfte Person möglich. Eine kostenfreie Teststation befindet sich auf dem Festungsparkplatz.

Bitte beachten Sie: Für den Besuch ist eine vorherige Anmeldung / vorheriger Ticketkauf notwendig. Alle Informationen unter www.tor-zum-welterbe.de

Bild: GDKE/Ulrich Pfeuffer

23

Jun

„Ganz schön Barock“ auf Schloss Bürresheim

„Ganz schön Barock“ geht es am 27. Juni auf Schloss Bürresheim bei Mayen zu. An vier Stationen können kleine und große Gäste in diese opulente Epoche eintauchen und Geschichte hautnah erleben. Und dabei geht es nicht nur lehrreich, sondern vor allem auch witzig zu. Der hochwohlgeborene Graf Ferdinand Damian von Breidbach-Bürresheim höchstpersönlich erscheint auf dem Schloss, wohlgemerkt, nach über 300 Jahren! Im Gepäck hat er so manche Überraschung. Wunderliche und exotische Dinge, die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft, die Geheimnisse der Mathematik und der Magie – das ist die abenteuerliche Mischung, mit der Doktorus Severinius der Jüngere seine Zuschauer in Erstaunen versetzt. Doch zuvor gilt es noch die Fächersprache, die wohl galanteste Sprache der Welt, zu erlernen und beim Quiz sein Barock-Wissen unter Beweis zu stellen. Ein Gang durch das Schloss darf an diesem Tag natürlich nicht im Programm fehlen.

Die kleine Veranstaltung ist Ersatz für das an diesem Tag ursprünglich geplante Schlossfest, das aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr leider nicht im großen Stil veranstaltet werden kann.

Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt in zwei Timeslots (10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr). Aufgrund der begrenzten Personenzahl ist eine Anmeldung/Ticketkauf im Vorfeld notwendig. Anmeldung/Ticketkauf und weitere Informationen unter www.tor-zum-welterbe.de

Vor Ort gelten die aktuellen Hygiene-Regeln. Bitte beachten Sie, dass wir an diesem Tag keine Gastronomie anbieten.

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz – Wir machen Geschichte lebendig.

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Ulrich Pfeuffer

12

Okt

Festival gegen den Strom

Das Festival Gegen den Strom ist eines der großen Sommerfestivals in Rheinland-Pfalz. Reizvolle Spielstätten entlang der Lahn zwischen Lahnstein und Diez heißen das Publikum mit Kulturveranstaltungen auf höchstem Niveau willkommen.

Wir freuen uns sehr, dass nun doch ein Teil unseres Festivals 2020 stattfinden kann! Neben den noch verbleibenden Abenden zum diesjährigen Thema des Kultursommers KOMPASS EUROPA: NORDLICHTER feiern wir drei große Geburtstage: Der große Gönner unseres Festivals Günter LEIFHEIT wird zu seinem hundertsten Geburtstag am 13. Dezember mit einem glanzvollem Überraschungs-Gedenkkonzert in Nassau gefeiert (genauer Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben).

Friedrich HÖLDERLIN zum 250. Geburtstag widmen der Schauspieler Moritz Stoepel und Mulitinstrumentalist Christopher Herrmann einen Abend im November, an dem der eher anklagende und rebellische Geist Hölderlins im Vordergrund steht. Er trägt den Titel: „Wohin denn, ich? … jetzt, (da) das Menschengeschlecht, unendlich aufgelöst, wie ein Chaos daliegt, dass alle, die noch fühlen und sehen Schwindel ergreift …“

Last not least ist es uns gelungen, eine Kammerspiel-Fassung von BEETHOVENS großer Oper „Fidelio“ zu seinem ebenfalls 250. Geburtstag im Dezember zu präsentieren – mit ungefähr der gleichen Besetzung wie bei „Hoffmanns Erzählungen“ im letzten Sommer.

Der Besuch der Veranstaltungen ist nur mit namentlicher Anmeldung möglich (bei Tatjana Dorsch, Tel. 0177-4119072 oder dtdorsch@gmail.com)!

Seien Sie herzlich willkommen!
Diethelm Gresch, Leiter des Festivals

Die vollständige Terminübersicht finden Sie auf der Website www.festival-gegen-den-strom.de

Änderungen vorbehalten!
Bitte schauen Sie aufgrund der aktuellen Corona-Situation für eventuell auch kurzfristige Änderungen und Hinweise auf die website oder facebook-Seite!