21

Nov

Die lebende Krippe im Andernacher Weihnachtsdorf

Alljährlich zur Vorweihnachtszeit wird der historische Marktplatz in Andernach am Mittelrhein um ein besonderes Bauwerk reicher: Den lebensgroßen Krippenstall, der in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum feiert. Ab dem Spätherbst wird dieser in mühevoller Arbeit von vielen Ehrenamtlern errichtet. Rund um die Krippe reihen sich die romantischen Holzhäuschen des Weihnachtsdorfes, in welchen Geschenk-und Dekoartikel sowie weihnachtliche Leckereien zum Kauf angeboten werden. Eine zünftige, beheizte Hütte lädt zudem zu Einkehr und Verweilen ein. An den vier Adventswochenenden findet freitags, samstags und sonntags jeweils um 15.00 Uhr und 18.00 Uhr das Spiel der „Lebenden Krippe“ statt.

Die „Lebende Krippe“ wird Jahr für Jahr von zahlreichen Besuchern sehnsüchtig erwartet. Rund um die Darstellungen stimmen weitere Programmpunkte im Krippenstall auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Kombinieren lässt sich der Besuch des Andernacher Weihnachtsdorfes mit einem Bummel durch die über 2.000-jährige Stadt, einem kulinarischen Abschluss in der vielfältigen Andernacher
Gastronomie und selbstverständlich mit einer der spannenden Stadtoder Fackelführungen.

Das Weihnachtsdorf öffnet seine Pforten in diesem Jahr am 21. November und ist bis einschließlich 23. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr zu besuchen. Am 24. Dezember findet zu Ehren des 30-jährigen Jubiläums eine Sonderaufführung der lebenden Krippe um 14 Uhr statt.

Foto: Veranstaltungsmanagement Andernach.net GmbH

20

Nov

VOXXCLUB Winterstadltour 2022

„Auf geht’s! Jetzt ist’s wieder so weit“

Mit „Rock mi“ fing alles an, einmal im Ohr, geht der Song nie wieder raus. Danach folgten Ohrwürmer in Serie. In dieser mitreißenden Show geht’s vom winterlich-romantischen Weihnachtsmarkt-Zauber direkt in die aufgeheizte Stimmung einer urgemütlichen Après-Ski-Hütt’n! Und jeder VOXXCLUBBER verrät seine ganz persönliche Weihnachtstradition aus der Heimat.

Die größten Hits dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Also, auf in die „Winterstadl 2022-Welt!

Termine:
30.11.2022, 20:00 Uhr, Stadthalle in Limburg
Karten im Vorverkauf: www.star-concerts.de

Foto: Star-Concert

06

Nov

Die Westerwälder Wurstwanderung

Am Samstag, 19.11.2022 in Rotenhain

Immer im November und immer ein Erlebnis – in Rotenhain geht es um die Wurst.

Wandern und Genießen gehören zusammen beim WWWWW in Rotenhain.
Auf mehreren Strecken mit unterschiedlichen Längen zwischen 7,5 und 13 km bieten sich zauberhafte Blicke in den spätherbstlichen Wes-terwald. An den originell gestalteten Rastplätzen genießen Sie echte Westerwälder Wurstspezialitäten und heimische Spirituosen. Wenn der Spätherbst den Westerwald verzaubert – mit anderen Worten gesagt: wenn es „arschkalt“ ist – lädt Rotenhain zum Erlebnis der besonderen Art ein. Auf wunderschönen Strecken erlebt man Natur, Geselligkeit und deftige Spezialitäten.

Gut verpackt machen Sie sich auf den Weg. Durch Felder, Wiesen und über verwunschene Waldwege wandern Sie zur nächsten Rast. Neben Natur und Genuss erleben Sie auch immer wieder historische Stätten und Sehenswürdigkeiten. Wer die längere Strecke wählt, macht einen kleinen Abstecher in den Stöffelpark. Dort haben Sie die Gelegenheit, in den historischen Anlagen eine Zeitreise durch Industrie- und Erdgeschichte zu machen. Am Startund Zielpunkt, in der Freizeitanlage angekommen, gibt es für die Wanderer zur Belohnung Fleischkäse-Brötchen, frisch gezapftes Bier und hausgemachte Blasmusik. Ein letzter Blick auf den herbstlichen Westerwald und ein fröhliches Prost in die Runde.

Weitere Informationen:
Alte Burg • 56459 Rotenhain • www.historica-rotenhain.de

Foto: Historica Rothenhain

26

Okt

Erich von Däniken – Geheimnisvolles Ägypten

Seit Menschengedenken bewahren ägyptische Bauwerke Geheimnisse, über welche in der klassischen Ägyptologie nicht gesprochen wird.

So wurde der Tempel von Abydos ursprünglich gebaut, weil dort der Kopf des Gottes Osiris begraben sei. Wer ist dieser Osiris? Woher kam er? Mit eindrücklichen Bildern beweist Erich von Däniken (E.v.D.), dass der gewaltige Unterbau des heutigen Tempels mit einer unbekannten Technik errichtet wurde – und 5000 Jahre in die Vergangenheit zurückreicht.

In Abydos finden sich auch farbenprächtige Darstellungen des <Djed-Pfeilers>, einem technischen anmutenden Gegenstand, der bis heute keine vernünftige Erklärung fand. Kannten die alten Ägypter gar die Elektrizität? E.v.D. führt die Zuschauer in eine Gruft unter dem Tempel von Dendera. Dort, an den feuchten Wänden ist eine rätselhafte Technologie eingraviert, die an Elektrizität erinnert.

Wozu dienten die gewaltigen Sarkophage in den Tunnels unter Sakkara? Mit einer sensationellen Filmeinspielung belegt E.v.D.: In den Monstersarkophagen lagen keine Stiermumien, wie den Touristen eingebläut wird.

Und dann das Plateau von Gizeh mit den drei Hauptpyramiden von Cheops, Chefren und Mykerinos. Waren diese Pharaonen wirklich die Erbauer? Humorvoll und scharfsinnig analysiert E.v.D. ägyptische Überlieferungen, die in keine Lehrmeinung passen. Dann betreten die Zuschauer alle Pyramiden, klettern hinunter in die unvollendete Grabkammer, steigen in die große Galerie, in die Königinnen- und Königskammer und erleben in gestochen scharfen Bildern technische Wunderwerke, die es zu Cheops Zeiten nicht gegeben haben darf. In einer atemberaubenden Animation widerlegt E.v.D. die bisherigen Pyramiden-Theorien und entführt den Betrachter in geheime Schächte in und um die Pyramiden. Schächte, die es eigentlich nicht geben dürfte.

Im alten Ägypten stimmt etwas nicht – und Keiner redet darüber. Bei dieser Power-Point Präsentation lernt der Zuschauer das Staunen wieder. E.v.D. spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen.

Die Dauer der Veranstaltung beträgt 90 Minuten ohne Pause.

Erich von Däniken
Geheimnisvolles Ägypten
56410 Montabaur – Stadthalle Haus Mons Tabor
Donnerstag, 03.11.2022 – 19:00 Uhr

Karten an allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen und Konzertkassen!
Weitere Tickets und Informationen unter: www.paulis.de
Karten gibt es für 32,-!

Aktuelle Infos zu unseren Terminen werden auf www.paulis.de veröffentlicht.
Paulis – Das Veranstaltungsbüro, tickets@paulis.de, Tel. 0531-34 63 72 

Foto: Paulis – Das Veranstaltungsbüro

24

Okt

O’zapft wird’s

Das grandiose Fest geht wieder los… Wir freuen uns auf die nächste Wiesn 2022!!!

Das Oktoberfest in Montabaur hat sich innerhalb der letzten Jahren zu einem der Highlights des Kulturprogramms der Kreisstadt etabliert. Ausverkaufte Veranstaltungen und perfekte Stimmung stehen für das traditionelle Fest. Nach zweijähriger Corona-Pause heißt es nun wieder O´zapft wird´s.

Bei einer schönen Maß Bier, Brez’n, Obatztem, Weißwurst und anderen Oktoberfest-Schmankerln wird zwei Mal zünftig gefeiert, geschunkelt und getanzt. Gerne darf man dazu das Dirndl oder die Lederhose aus dem Schrank holen.

  • Programm am Freitag, 28.10.2022: Ab 17.30 Uhr Musikverein Nentershausen e.V., Bayernmän
  • Programm am Samstag, 29.10.2022: Ab 17.30 Uhr Musikverein Siershahn e.V., Wildwexxel

Weitere Infos unter www.montabaur-live.de

Foto: Montabaur

14

Okt

Laufsteg über den Rhein

Das Motto unserer aussichtsreichen „Schwede-Bure-Tour“: „Immer oben entlang“. Freuen Sie sich auf faszinierende Wohlfühl-Momente im mittelalterlichen Ambiente, traumhafte Wald- und Wiesenpassagen, rebenbedeckte Hänge sowie abenteuerliche Pfade inklusive einer Extraportion Abenteuer – und das „UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal“ legen wir Ihnen buchstäblich zu Füßen…

Oberwesel, die Stadt des Weins und der wehrhaften Türme ist bekannt für ihr in dieser Form deutschlandweit einzigartiges Ensemble aus begehbarer mittelalterlicher Stadtmauer und insgesamt sechzehn erhalten gebliebenen Verteidigungstürmen.

Bis heute umschließt die wehrhafte Mauer unser kleines Städtchen, das unsere Gäste – normalerweise vom Rheinufer aus – durch eines der mächtigen Stadttore betreten. Es ist eine andere Welt, hier hinter der Mauer. Enge Gässchen, Kopfsteinpflaster, kleine Plätze mit sprudelnden Brunnen, zwei Stiftskirchen sowie liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser erinnern an eine längst vergangene Zeit.

Text: Harald Hartusch
Foto: Dominik Ketz

09

Okt

Auf die Festung, fertig, los!

Das Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein lockt im Herbst und Winter mit spannenden und stimmungsvollen Angeboten

Bis Ende Oktober lassen verschiedene Führungen und Stationentheater die Geschichte der Festung lebendig werden. Tauchen Sie z. B. ein in das Jahr 1830 und spionieren Sie mit dem königlich englischen Ingenieursoffizier John Humbly Humfrey die Festung aus (1./2. +29./30. Oktober, 14.30 Uhr). Wie es war, als preußischer Soldat auf der Festung stationiert zu sein, erfahren Sie sonntags bei der „Führung im Waffenrock“ (2./3./16. + 23. Oktober, 12 Uhr). Oder Sie reisen noch weiter in die Vergangenheit zurück, als Confluentes – wie Koblenz in der Antike hieß – vor knapp 1.700 Jahren den Untergang des Römischen Reiches erlebte (6./10./13./17./20. Oktober, 15 Uhr).

Am 30. Oktober 2022 lädt die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz dann zu einem Aktionstag mit einem herbstlich-bunten Programm ein. Lassen Sie sich überraschen!

Abwechslungsreich geht es in den Ausstellungshäusern zu. Die Sonderausstellung „gute aussichten. junge deutsche fotografie“ (bis 1. November) wirft einen kritischen Blick auf die gesellschaftlichen und medialen Entwicklungen unserer Zeit, während unter dem Titel „HIMMEL HOCH Designpreis Rheinland-Pfalz 2021“ (bis 6. November) ausgezeichnete Produkte von jungen Kreativen vorgestellt
werden. Mit der Schau „Orte der Stille – Otto Wimmers Erinnerungsmale“ wird ab dem 29. Oktober dem Bildhauer gedacht, der vor 50 Jahren das Ehrenmal des Heeres in der Festung entwarf.

Eine magische Reise durch Licht und Klang können die Besucherinnen und Besucher vom 17. November 2022 bis zum 8. Januar 2023 erleben. Dann verwandelt sich die Festung zum „Christmas Garden Koblenz“ ab 16.30 Uhr fast täglich in eine romantische Weihnachtslandschaft, die auch die Gäste aus dem vergangenen Jahr neu überraschen wird. Weitere Infos unter www.christmas-garden.de. Im Kuppelsaal verwöhnt das Festungsvarieté ab dem 23. November
die Sinne mit atemberaubender Akrobatik, Magie, Komik und – je nach Termin – zusätzlich mit einem exquisiten Dinnermenü. Weitere Infos unter www.cafehahn.de.

Tipp: Mit der Seilbahn zur Festungschweben!

Öffnungszeiten:

  • Bis 01.11.22: täglich 10 – 18 Uhr
  • 02.11.22 – 31.03.23: 10 – 16 Uhr (an „Christmas Garden“-Veranstaltungstagen
    Eintritt ab 16.30 Uhr nur mit „Christmas Garden“-Veranstaltungsticket)
  • Am 24. und 31. Dezember bleibt die Festung geschlossen.

Alle Infos und noch mehr Veranstaltungen unter www.tor-zum-welterbe.de

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Ulrich Pfeuffer

07

Okt

72. Limburger Oktoberfest – Das 5-Sterne-Stadl

13. Oktober bis 18. Oktober 2022

Freuen Sie sich auf sechs turbulente Tage mit einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Alt.

Zum 72. Oktoberfest lädt die Stadt Limburg vom 13. bis zum 18. Oktober 2022 auf den Festplatz und in die Festhalle in der Ste.- Foy-Straße ein. Insgesamt beworben haben sich fast 300 Schaustellerbetriebe.

  • Am Donnerstag, dem 13.10.2022 geht es zur After Work O‘zapft Party, mit Dj Mr. Black, der Ballettschule Petrova und der Mountain Crew, von 18 bis 24 Uhr.
  • Am Freitag, dem 14.10.2022 beginnt um 18 bis 01 Uhr die Nacht der Lauser, mit der Blaskapelle Simmerinka, den Längenfelder Goaßlschnalzer, Dj Mr. Black und Die Lauser.
  • Am Samstag, dem 15.10.2022 steigt die Mädl und Buam Nacht ab 18 bis 01 Uhr mit der Blaskapelle Simmerinka, den Längenfelder Goaßlschnalzer, Dj Mr. Black und Thierseer.
  • Am Sonntag, dem 16.10.2022 gibt es von 11 bis 17 Uhr Frühschoppen mit der Blaskapelle Simmerinka, den Längenfelder Goaßlschnalzer. Ab 18 bis 24 Uhr. will das Königlich Bayrische Vollgas Orchester mit Vollgas in die Berge.
  • Am Montag, dem 17.10.2022 beginnt der traditionelle Frühschoppen von 11 bis 17 Uhr mit den Wol-pertinger Buam.
    Von 18 bis 24 Uhr spielt das Königlich Bayrische Vollgas Orchester mit Vollgas bis zum Ende.
  • Am Dienstag, dem 18.10.2022 lockt das Familienoktoberfest von 11 bis 17 Uhr mit vielen, tollen Aktionen.

Die Öffnungszeiten des Vergnügungsparks sind:

Freitag, 14. Oktober ab 15:00 Uhr
Samstag, 15. Oktober ab 14:00 Uhr
Sonntag, 16. Oktober ab 11:00 Uhr
Montag, 17. Oktober ab 11:00 Uhr
Dienstag, 18. Oktober ab 13:00 Uhr bis 21:00 Uhr Familientag mit Sonderangeboten aller Geschäfte

Foto: Stadtverwaltung Limburg