16

Jul

Wandern im Kannenbäckerland

 

Wandern – die Natur spüren und die Aussicht genießen, einfach mal durchatmen. Das Kannenbäckerland hat für jeden etwas zu bieten. Seien es verwunschene Schluchtenwege wie im Brexbachtal oder herrliche Fernsichten – zum Beispiel vom Aussichtsturm Köppel aus. Die einmalige Natur- und Kulturlandschaft des Kannenbäckerlandes bietet seinen Besuchern viele spannende Erlebnisse und gleichzeitig viel Raum zur Erholung.

Untenstehende Broschüren finden Sie auf www.kannenbaeckerland.de.

Neuer Flyer im Kannenbäckerland erschienen: „Spazierwege”

Immer wieder fragen Touristen und Gruppen nach kleineren Spazierwegen zwischen 5 km und 10 km. Hierfür wurde nunmehr der Flyer „Spazierengehen durch das Kannenbäckerland” konzipiert. Hier sind 15 Vorschläge für Spaziergänge oder kleine Wandertouren vorgestellt. Zur Orientierung ist eine kleine Karte und Wegebeschreibung im Flyer. Die Routen sind nicht expliziet ausgeschildert, sondern verlaufen auf Teilstücken des gut ausschilderten Wanderwegenetzes, wodurch der Wegeverlauf einfach zu finden ist.

Der kostenfreie Flyer ist erhältlich in den Rathäusern beider Städte, der Tourist-Information Höhr-Grenzhausen (im Gebäude des Keramikmuseum Westerwald) und der Stadthalle Ransbach-Baumbach.

Foto: Kannenbäckerland-Touristik-Service/Dominik Ketz

23

Mai

Europäischer Keramikmarkt

Samstag, 02. Juni 2018 von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 03. Juni von 11 bis 18 Uhr

Höhr-Grenzhausen ist das keramische Zentrum in Deutschland mit zahlreichen Keramikwerkstätten. Es gibt keine andere Stadt, in der sich Tradition und Moderne sowie Technik und Bildung so bereichernd konzentrieren als in Höhr-Grenzhausen. Bereits zum 40. Mal findet am 02./03. Juni 2018 der europäische Keramikmarkt der  Stadt Höhr-Grenzhausen statt. Auf einer ca. 500 Meter langen Marktzone wird alles gezeigt, was die Vielfalt der Keramik ausmacht.

Foto: Matthias Ketz

22

Feb

Natur – Kultur – Keramik

„Höhr-Grenzhausen brennt Keramik“ am Ostermontag, 02. April 2018 von 11 – 18 Uhr Ein Keramikfestival der besonderen Art • Sonderthema „Tischkultur“

Zum Auftakt der touris-tischen Saison findet am Ostermontag, 02. April 2018 bereits zum 19. Mal ein Keramikfestival der besonderen Art statt. Die Funken der Begeisterung sollen überspringen, wenn es in der Stadt der Keramik, Höhr-Grenzhausen zum Auftakt der touristischen Saison wieder heißt: „Höhr-Grenzhausen brennt Keramik“. Wie gut die Keramiker ihr Kunst- und Handwerk beherrschen, so dass Feuerfunken und heiße Flammen bewundernswerte Spuren auf den Gefäßen und künstlerischen Objekten hinterlassen, können Sie an diesem Tag in rund zwei Dutzend Keramikwerkstätten (www.keramik-stadt.de) unmittelbar miterleben.

Bild: Kannenbäckerland-Touristik-Service