25

Feb

RömerWelt Rheinbrohl – Saisonstart

Saisonstart des Erlebnismuseums am 17. März 2019

Den Auftakt der 2019er Veranstaltungsreihe macht der Saisonstart mit einer außergewöhnlichen Ausstellung unter der Überschrift: „Entike – Archäologie rund um Entenhausen.“ Hier zeigt sich wie sich die Disney-Helden in historische Ereignisse der Weltgeschichte einmischen. Die Sonderausstellung zeigt die Verwendung archäologischer Motive in Disneys Taschenbüchern und stellt besonders heraus, dass historische Orte in den Comics oft sehr detailliert und wirklichkeitsgetreu gezeichnet sind. So wird ein ungewöhnlicher Blick auf die Archäologie geworfen aber auch ernsthaft und seriös über Archäologie informiert.

Foto: RömerWelt

05

Okt

Römisches Leben an der Grenze

Der Limes, seit 2005 UNESCO-Welterbe, ist einer der spannendsten Zeitzeugen unserer Region. Viele Details und Verhaltensmuster heutiger Gesellschaften wurden schon von den Römern in den Jahrhunderten um Christi Geburt geprägt. Leider ist von dem mächtigen Bodendenkmal nur noch wenig sichtbar erhalten. Das Limeskastell in Pohl ist jedoch diesbezüglich etwas Besonderes: ein nach heutigem Forschungsstand authentischer Nachbau eines frühen römischen Holz-Erde-Kastells mit Wachturm, errichtet in unmittelbarer Nähe des um 1900 entdeckten Originalstandortes.

Foto: LIMESkastell POHL

11

Jul

Römerfest bei Terra Vulcania in Mayen

Der zweitägige Event findet wieder am Grubenfeld, auf dem Gelände von Terra Vulcania in Mayen statt. Am Samstag, den 21. Juli 2018, und Sonntag, den 22. Juli 2018 lädt die Römergruppe LEGIO XXII Primigenia Pia Fidelis Cohors I, kurz LEGIO XXII COHORS I und Vigilia Romana Vindriacum die Besucher auf eine authentische Zeitreise in das alte, römische Reich vor 2000 Jahren ein.

An beiden Tagen öffnet um 10 Uhr das Vulkanparkerlebniszentrum „Terra Vulcania“ seine Pforten.

Foto: TI Mayen

22

Mai

…ich bin dann mal im Mittelalter

Ab Ostern ging es wieder los, die modellhaft wieder aufgebaute „Alte Burg zu Rotzenhahn“ kann Sonn- und Feiertags jeweils von 14 -18 Uhr besichtigt werden.

Mittlerweile kann man eine modellhaft wiederaufgebaute Motte bewundern. Deren Kammern sind mit diversen wechselnden Handwerken ausgestattet, welche für Kinder- und Jugendgruppen zum „Begreifen“ und Lernen gedacht sind.

Das ungebrochene öffentliche Interesse an der Burg hat den Verein dazu bewogen, seit der offiziellen Einweihung im Jahre 2011, jährlich am ersten Juni-Wochenende ein familiäres Burgfest mit mittelalterlichem Marktgeschehen und Lagerleben durchzuführen.

  • Termine: Burgfest: 02. und 03.06.2018
    WesterWälderWurstWanderung: Samstag,
    17.11.2018 (www.rotenhain.de)
    Bauerndiplom: Wochenenden Mai bis einschließlich
    September (www.bauerndiplom.de)

Foto: Historica Rothenhain

03

Mai

Jede Menge Genuss und spannende Ausstellungen

Auch 2018 ist die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz wieder
eine große Bühne. Ob Ausstellungen, Historienspiele, Kindertage,
Festivals oder Konzerte – hier ist für jeden etwas dabei. Ein Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Thema Genuss, und das nicht ohne Grund. Eingebettet in das Europäische Kulturerbejahr 2018 (ECHY) und die bundesweite Aktion „Zu Tisch! Genießen in Schlössern und Gärten“ zeigt auch Rheinland- Pfalz wie genussvoll dieses Motto mit Leben gefüllt werden kann. Und so laden viele Burgen, Schlösser und die Landesmuseen auf eine kulinarische Reise durch die über 2.000-jährige Geschichte der rheinland-pfälzischen Genusskultur ein – von der Antike bis heute.
Alle Orte und Veranstaltungen zum Themenjahr finden Sie tagesaktuell unter www.gdke.rlp.de.

In der Festung dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der Historienspiele (10., 12. + 13. Mai) in diesem Jahr auf brodelnde Töpfe, manche Köstlichkeit und viel Wissenswertes über die Ess- und Trinkkultur längst vergangener Zeiten freuen. Nur zwei Wochen später, vom 25. bis 27. Mai, geht es kulinarisch bei der Garten und Lifestyle-Messe „Landpartie“ weiter, die neben einem breiten Angebot an Schönem und Nützlichem für Haus und Garten wieder mit außergewöhnlichen Leckerbissen zu verführen weiß. Das Kinder und Familienfest am 17. Juni steht in diesem Jahr unter dem Motto „Die Welt ist unser Dorf – Spielen, Essen und mehr global erleben“ und verknüpft kindgerecht das Thema Genuss mit den Themen der großen Wechselausstellungen des Landesmuseums Koblenz.

So lädt die interaktive Familien-Ausstellung „Willkommen@HotelGlobal“ (25. März – 4. November 2018) alle Weltentdeckerinnen und Weltentdecker zu einer spielerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Globalisierung ein. „Tradition Raiffeisen: Wirtschaft Neu Denken“ (13.06.2018 bis 27.01.2019) präsentiert Friedrich Wilhelm Raiffeisen als einen der Väter der modernen Genossenschaftsidee und zeigt deren Relevanz bis heute.

Also: Auf die Festung, fertig, los!

Foto: GDKE

02

Mai

„Gladiatoren erobern die Arena in der RömerWelt“

RömerTage in Rheinbrohl – 12. & 13. Mai 2018

Die RömerTage am 12. & 13. Mai sind das Highlight im Jahresprogramm der Römer- Welt in Rheinbrohl. Das Außengelände verwandelt sich in eine Arena: die „Familia Gladiatoria Pannonica“ als Programmhöhepunkt ist wieder zu Gast. Mehrmals an beiden Tagen werden die Gladiatoren die Kampfarena
erobern.

RömerTage

 

  • Tipp: Vortrag: „Spurensuche am Ende der Welt-Ruffenhofen“ mit Dr. M.
    Pausch am 26. April, Welterbetag mit Spielen und Kinderprogramm am 3. Juni, Workshop Römische Bogenschießkunst am 24. Juni.

Foto: RömerWelt am Caput limitis

18

Apr

Hier beginnt das Mittelalter …

Die Freienfelser Ritterspiele zählen zu den ältesten und größten Mittelalterveranstaltungen Deutschlands. Auf rund 130.000 qm Gesamtfläche treffen sich fast 3.000 Ritter, Musiker, Handwerker, Künstler und Lagernde zum Auftakt einer neuen Mittelaltersaison.

Vom 28. April bis zum 1. Mai 2018 bieten mehr als 150 authentische Lagerstätten ein anschauliches Abbild mittelalterlichen Lebens. Neben dem Lager lädt der Markt mit über 120 Kunsthandwerkern und Händlern zum Stöbern ein, historische Speisen verbreiten ihren Duft und ein Dutzend Musikgruppen und Spielleute auf fünf Bühnen vertonen das Mittelalter …

Foto: Freienfels

03

Apr

Römisches Leben an der Grenze

Der Limes, seit 2005 UNESCO-Welterbe, ist einer der spannendsten Zeitzeugen unserer Region. Viele Details und Verhaltensmuster heutiger Gesellschaften wurden schon von den Römern in den Jahrhunderten um Christi Geburt geprägt. Leider ist von dem mächtigen Bodendenkmal nur noch wenig sichtbar erhalten. Das Limeskastell in Pohl ist jedoch diesbezüglich etwas Besonderes: ein nach heutigem Forschungsstand authentischer Nachbau eines frühen römischen Holz-Erde-Kastells mit Wachturm, errichtet in unmittelbarer Nähe des um 1900 entdeckten Originalstandortes.

Das ehrenamtlich betriebene und ständig weiterentwickelte Freilichtmuseum bietet für Besucher jeden Alters spannende Einblicke in das raue Leben an der nördlichen Grenze des römischen Reiches um 100 n. Chr. Und das Beste: die meisten Ausstellungsstücke können angefasst und ausprobiert werden. Wer kann sich denn schon vorstellen, wieviel ein Kettenhemd wirklich wiegt und welche Ausrüstung ein römischer Auxiliarsoldat auf einem Marsch mit sich schleppen musste?

Das Kastell liegt eingebettet in eine spektakuläre Taunuslandschaft zwischen Koblenz, Limburg und Wiesbaden. Über die B 260 (Deutsche Limesstraße) ist es via Nassau sehr gut erreichbar und eignet sich auch als Ausgangspunkt für Spaziergänge, Wander- oder Fahrradtouren im schönen Naturpark Nassau.

Foto: Limeskastell Pohl