15

Jul

Auch Räuber hatten Alltag!

Ferienprogramm des Landesmuseums Koblenz gibt Einblicke in das Leben „zwischen den Überfällen“

Egal in welchem Jahrhundert: Räuber haben nicht jeden Tag Leute überfallen und ausgeraubt! Aber was machten sie eigentlich in der übrigen Zeit? Wer das schon immer einmal wissen wollte, ist in diesen Sommerferien im Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein | Landesmuseum Koblenz genau richtig.

Originalgetreue Darsteller aus verschiedenen Epochen lassen sich bei den „Räuberalltagen“ über die Schulter schauen. Je nachdem welche Gruppe gerade zu Gast ist, gibt es dabei ganz unterschiedliche Dinge zu entdecken. Werden an dem einen Tag Waffen erklärt und Einblicke in das Lagerleben geboten, können die Besucherinnen und Besucher am nächsten Termin beim Kampftraining zusehen oder das Aussehen der Räuber bestaunen. Es lohnt sich also öfters vorbeizukommen!

Diese Gruppen kommen zu Besuch:

  • 19.– 23. Juli – Römer und Germanen
  • 26./27. Juli – Normannen
  • 29./30. Juli – Raubritter
  • 02./03. August – Räuberbande des 18./19. Jahrhunderts

Im Anschluss können sich kleine Gäste gleich nebenan in der Mitmachausstellung „Räuber Hotzenplotz“ auf die Fersen des beliebten Kinderbuchhelden begeben und an vielen Stationen selbst aktiv werden.

Für die etwas Älteren (empfohlen ab 10 Jahren) gibt es in der Ausstellung „Räuber – 7.000 Jahre Tatort Mittelrhein“ noch mehr über plündernde Germanen, Wikinger, Raubritter und Marodeure bis hin zu Cyberkriminellen zu erfahren.

Die Aktionstage finden jeweils von 11 bis 17 Uhr statt und sind – ebenso wie der Besuch der Ausstellungen – im Festungseintritt enthalten.

Foto: GDKE, Pfeuffer

06

Nov

Die Westerwälder Wurstwanderung

Am Samstag, 16.11.2019 in Rotenhain

Immer im November und immer ein Erlebnis – in Rotenhain geht es um die Wurst.

Wandern und Genießen gehören zusammen beim WWWWW in Rotenhain. Auf mehreren Strecken mit unterschiedlichen Längen zwischen 7,5 und 13 km bieten sich zauberhafte Blicke in den spätherbstlichen Westerwald. An den originell gestalteten Rastplätzen genießen Sie echte Westerwälder Wurstspezialitäten und heimische Spirituosen.

Wenn der Spätherbst den Westerwald verzaubert – mit anderen Worten gesagt: wenn es „arschkalt“ ist – lädt Rotenhain zum Erlebnis der besonderen Art ein. Auf wunderschönen Strecken erlebt man Natur, Geselligkeit und deftige Spezialitäten.
Gut verpackt machen Sie sich auf den Weg. Durch Felder, Wiesen und über verwunschene Waldwege wandern Sie zur nächsten Rast. Neben Natur und Genuss erleben Sie auch immer wieder historische Stätten und Sehenswürdigkeiten.

Wer die längere Strecke wählt, macht einen kleinen Abstecher in den Stöffelpark. Dort haben Sie die Gelegenheit, in den historischen Anlagen eine Zeitreise durch Industrie- und Erdgeschichte zu machen. Am Start- und Zielpunkt, in der Freizeitanlage angekommen, gibt es für die Wanderer zur Belohnung Fleischkäse-Brötchen, frisch gezapftes Bier und hausgemachte Blasmusik. Ein letzter Blick auf den herbstlichen Westerwald und ein fröhliches Prost in die Runde.

Foto: Historica Rothenhain

26

Mai

1. Mittelalterspektakel Andernach

Am 01.06. und 02.06.2019 am Rhein Ufer

Am 01. und 02. Juni 2019 sind die aus Film- und Fernsehen bekannten Showreiter von „Heimdalls Erben“ mit einer großen Menge an Attraktionen aus der Welt des Mittelalters zu Gast in Andernach. Zu unseren Attraktionen zählt u. a. das spektakuläre Ritterturnier zu Pferde, mit atemberaubenden Feuer- und Stunteinlagen, aber auch ein originalgetreues Wikingerschiff vor Ort. Das
bis heute immer noch einzige fahrbare Museum, mit einer Länge von 35 m, wird dem Besucher Einblicke in die verschiedenen Kulturen ermöglichen. Es werden besonders für die „Kleinen“ Besucher Aktionen, wie: Kinderschminken, Burgerstürmung (Kinderarmbrustschießen) und viele Kinderanimationen, angeboten. Aber auch für die „Großen“ Besucher wird einiges geboten, angefangen mit Bogenschießen, mittelalterliche Musik (Live auf großen Bühnen), Handarbeitsvorführungen, Händler und Handwerker mittelalterlicher Waren, bis hin zu mittelalterlichem Speis und Trank in allen Varianten, Bauchtanz und vieles mehr.

Öffnungszeiten: Sa. 11 Uhr – 23 Uhr, So. 11 Uhr – 19 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 9,- €, Gewandete:
6,- €, Kinder über Schwertmaß:
4,- €, Kinder unter Schwertmaß: Frei,
Familien Ticket 2 Erwachsene ab 1
Kind aufwärts: 20,- €.

Nähere Infos zum Markt unter: www.heimdalls-erben.de

Foto: Heimdalls Erben