06

Nov

Die Westerwälder Wurstwanderung

Am Samstag, 19.11.2022 in Rotenhain

Immer im November und immer ein Erlebnis – in Rotenhain geht es um die Wurst.

Wandern und Genießen gehören zusammen beim WWWWW in Rotenhain.
Auf mehreren Strecken mit unterschiedlichen Längen zwischen 7,5 und 13 km bieten sich zauberhafte Blicke in den spätherbstlichen Wes-terwald. An den originell gestalteten Rastplätzen genießen Sie echte Westerwälder Wurstspezialitäten und heimische Spirituosen. Wenn der Spätherbst den Westerwald verzaubert – mit anderen Worten gesagt: wenn es „arschkalt“ ist – lädt Rotenhain zum Erlebnis der besonderen Art ein. Auf wunderschönen Strecken erlebt man Natur, Geselligkeit und deftige Spezialitäten.

Gut verpackt machen Sie sich auf den Weg. Durch Felder, Wiesen und über verwunschene Waldwege wandern Sie zur nächsten Rast. Neben Natur und Genuss erleben Sie auch immer wieder historische Stätten und Sehenswürdigkeiten. Wer die längere Strecke wählt, macht einen kleinen Abstecher in den Stöffelpark. Dort haben Sie die Gelegenheit, in den historischen Anlagen eine Zeitreise durch Industrie- und Erdgeschichte zu machen. Am Startund Zielpunkt, in der Freizeitanlage angekommen, gibt es für die Wanderer zur Belohnung Fleischkäse-Brötchen, frisch gezapftes Bier und hausgemachte Blasmusik. Ein letzter Blick auf den herbstlichen Westerwald und ein fröhliches Prost in die Runde.

Weitere Informationen:
Alte Burg • 56459 Rotenhain • www.historica-rotenhain.de

Foto: Historica Rothenhain

01

Nov

Festungsherbst 2022

Führungen, Mitmachaktionen und vieles mehr…

Wenn die Tage langsam kürzer werden, wird es Zeit für unseren herbstlichen Aktionstag im Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein. Bei regulärem Eintritt erwarten am 30. Oktober 2022 kleine und große Gäste ein abwechslungsreiches und interessantes Sonderprogramm.

Das Programm im Detail:

  • Das Fußartillerie-Regiment Nr. 9 (die „Fuß9er“) präsentiert Soldaten- und Garnisonsleben in der Festung (mit Postenwechsel am Wachhäuschen Feldtor stündlich zw. 10 und 16 Uhr)
  • 11 Uhr: Öffentliche Festungsführung
  • 13-17 Uhr: Weinproben aus dem WeinReich Rheinland-Pfalz (Vinothek im Haus des Genusses
  • 14.30 Uhr: Stationentheater „Die Akte Humfrey“ (Anmeldung unter Tel.: 0261 6675 4000 oder E-Mail: informationen.festungehrenbreitstein(at)gdke.rlp.de)

Das Programm des Landesmuseums Koblenz steht ganz im Zeichen des Themenjahres „Spätantike“ der Generaldirektion Kulturelles Erbe:

Aktionen (11 – 17 Uhr, neben der Ausstellung „Geborgene Schätze“, Haus der Archäologie):

  • Mehr als >Alea iacta est< – Besuchen Sie unsere römische Spielhölle
  • Moretum to go! – Probieren Sie den legendären Brotaufstrich der alten Römer
  • Sal conditum – Das berühmte Kräutersalz des Apicius selbst herstellen!

Führungen (Treffpunkt jeweils vor der Ausstellung „Geborgene Schätze“, Haus der Archäologie):

  • 12.00 Uhr: Ohne Jeans, Handy und Pommes frites! – 800.000 Leben im Rheinland
  • 13.00 Uhr: Hält Essen und Trinken Leib und Seele zusammen? – Eine kulinarische Zeitreise
  • 15.00 Uhr: Live und in Farbe! – Confluentes erlebt Roms Untergang
  • 16.00 Uhr: Ohne Jeans, Handy und Pommes frites – 800.000 Leben im Rheinland

Leckeres Essen und Getränke bietet die Festungsgastronomie des Cafè Hahn, der einfachste Weg zur Festung ist die Nutzung der Seilbahn Koblenz.

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Ulrich Pfeuffer

10

Okt

In den goldenen Herbst starten

Großer Genuss mit den Kleinen Wällern

Bad Marienberg. Für alle, die gerne gemütlich unterwegs sind oder nur eine kürzere Wanderung machen möchten, hält die Stadt im Wald folgendes Angebot bereit: Der Kleine Wäller „Schwarze Nister“ (ca. 4,4 km) ist ein gemütlicher Spazierwanderweg und begleitet das Flüsschen Schwarze Nister auf seinem Weg durch das Naturschutzgebiet Bacher Lay. Auf der abwechslungsreichen Tour des Kleinen Wäller „Wolfsteine“ (ca. 7,6 km) beeindrucken die zahlreichen Basaltformationen und der Wildpark, den es zu entdecken gilt. Beide Rundwanderwege sind perfekt geeignet für eine kurze Tour oder eine erlebnisreiche Erkundung des Westerwälder Herbstwaldes.

Weitere Informationen & Prospektmaterial: Tourist-Info Bad Marienberg Tel.: 02661-7031 • www.badmarienberg.de

Foto: Bad Marienberg/Dominik Ketz

16

Jun

Römer, Burgen und ganz viele Äpfel…

Vielfältige Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten erwarten Sie vor den Toren Bonns.
Burgen und Schlösser, weite Felder und Obstplantagen bestimmen weithin sichtbar das Panorama. Gerade während der Obstblüte im Frühjahr bieten sich besonders reizvolle Landschaftsbilder. Besuchen Sie unsere Frühlingsveranstaltungen im April und lassen Sie sich durch ein Blütenmeer verzaubern. Historisches Ambiente finden Sie bei einer Burgführung oder einem Besuch unserer BTHVN Musik Picknicks im Beethovenjahr 2020. Traditionelles
Handwerk kann im Töpferort Adendorf sowie im Rheinbacher Glasmuseum bestaunt werden. Aktivangebote wie Wander- und Radtouren durch den Kottenforst, entlang der Wasserburgen Route oder des Römerkanal-Wanderwegs zeigen die Region in all ihren Facetten. Das Römerkanal Informationszentrum
in Rheinbach gewährt dem Besucher neue Einblicke in die Baukunst der Römer. Die Region lernen Sie am besten bei einer Tour über die Rheinische Apfelroute kennen.

Foto: Rhein-Voreifel Touristik e.V.