11

Apr

Freilichtbühne Freudenberg

Ein toller Einfall

Der Name ist Programm bei dieser turbulenten Verwechslungskomödie aus den 1930er Jahren. Der Maler und Frauenheld Paul ist pleite und muss seine Wohnung räumen. Für den Anfang will er sich mit seinem Diener zusammen bei seinem Onkel einquartieren. Dieser besitzt ein Schloss und hat somit genügend Platz. Allerdings ist Pauls Onkel ebenfalls pleite, da er dem Neffen immer wieder Bilder abgekauft hat, um ihm zu helfen. Deshalb sucht er nach einem Käufer für sein schönes Schloss. Hierfür reist er nach London, um einen Interessenten zu besuchen und erlaubt seinem Neffen in der Zwischenzeit bei ihm zu verweilen und auf das Schloss aufzupassen. Durch eine Verkettung dummer Zufälle wird das Schloss kurzerhand zu einem Hotel. Das Geschäft läuft gut, es hat reichlich Gäste, allerdings sind die Gäste des vermeintlichen Hotels so skurril und unterschiedlich, dass es zu einigen Verwechslungen und Wirrungen kommt …

Peterchens Mondfahrt

Wir schreiben das Jahr 2019! Die Mondlandung jährt sich zum fünfzigsten Mal und die Freilichtbühne Freudenberg spielt Peterchens Mondfahrt! Zwar wird schon seit über 50 Jahren im Freilichttheater am Kuhlenberg in Freudenberg Theater für Kinder gespeilt, aber der Klassiker Peterchens Mondfahrt hat bisher nicht den Weg auf die Freudenberger Bühne gefunden. Dabei ist das fantastische Märchen um den Maikäfer Sumsemann und die beiden Kinder Peterchen und Anneliese aus der Feder von Gerdt von Bassewitz ein absoluter Klassiker der Kinderliteratur. Die Freilichtbühne Freudenberg spielt eine Neuinterpretation der bekannten Geschichte. Angelehnt an die klassische Erzählung entwirft Katrin Krämer eine fantastische Abenteuergeschichte, die kleine und große Zuschauer auf eine waghalsige Reise auf den Mond entführt.Kindheit!

Bilder: Freilichtbühne Freudenberg

25

Feb

RömerWelt Rheinbrohl – Saisonstart

Saisonstart des Erlebnismuseums am 17. März 2019

Den Auftakt der 2019er Veranstaltungsreihe macht der Saisonstart mit einer außergewöhnlichen Ausstellung unter der Überschrift: „Entike – Archäologie rund um Entenhausen.“ Hier zeigt sich wie sich die Disney-Helden in historische Ereignisse der Weltgeschichte einmischen. Die Sonderausstellung zeigt die Verwendung archäologischer Motive in Disneys Taschenbüchern und stellt besonders heraus, dass historische Orte in den Comics oft sehr detailliert und wirklichkeitsgetreu gezeichnet sind. So wird ein ungewöhnlicher Blick auf die Archäologie geworfen aber auch ernsthaft und seriös über Archäologie informiert.

Foto: RömerWelt

14

Jan

Kommunale Kinder- und Jugendarbeit 2019

Die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain hat im Jahr 2019 wieder zahlreiche Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien im Programm.
Am Sonntag, den 27.01.2019 wird mit einer Fahrt zum „Feuerwerk der Turnkunst“ nach Köln gestartet. Hier können zirkusbegeisterte Kinder und Jugendliche ab acht Jahren mitfahren.

Für Jugendliche werden, aufgrund der großen Nachfrage, verschiedene Bildungsfahrten und Freizeiten in die unterschiedlichsten Städte und Länder angeboten. Hier gibt es leider nur noch wenige Restplätze. In den Sommerferien erwartet die „Daheimgebliebenen“ wieder der große Ferienspaß mit über 30 Tagesveranstaltungen, wie z. B. der Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr,
das Spiel ohne Grenzen, Kochkurse, eine Fahrt ins Taunuswunderland oder zu den Karl May Festspielen in Elspe. Für Jugendliche wird es eine Fahrt in den Movie-Park nach Bottrop-Kirchhellen geben. Das Programm ist nur durch die tatkräftige Unterstützung von Vereinen und Verbänden der Verbandsgemeinde möglich. Daneben gibt es für Grundschulkinder in den Winter-, Oster-, Sommer- und Herbstferien eine Ferienbetreuung in den Räumlichkeiten der Christophorus
Grundschule Betzdorf. Des Weiteren werden im Laufe des Jahres zahlreiche
PC-Anwendungs-/Technik- sowie Medienkurse, HipHopworkshops und Selbstbehauptungskurse angeboten. Und dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Programm der Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain, denn zahlreiche Veranstaltungen sind bereits ausgebucht oder kommen im Laufe des Jahres neu dazu. Daneben werden die Jugendtreffs in Wallmenroth und Alsdorf betreut, eine Kinder- und Jugendgruppe auf dem Alsberg angeboten und in Betzdorf entsteht das neue Kinder- und Jugendbüro JUB. Ein besonderes Highlight ist die Aufführung des Familientheaters „Michel aus Lönneberga“ am Sonntag, den 05. Mai 2019 um 15.00 Uhr in der Stadthalle Betzdorf. Hierfür gibt es Karten in den Rathäusern von Betzdorf und Kirchen oder per E-Mail bei der Jugendpflege.

Weitere Informationen zum Programm der Jugendpflege VG Betzdorf-Gebhardshain: Per E-Mail: jugendpflege@vg-bg.de, per Telefon: 02741 291423 oder im Rathaus Betzdorf, Hellerstr. 2, 57518 Betzdorf.

Foto: Jugendpflege VG Betzdorf-Gebhardshain

16

Nov

Neuwieder Knuspermarkt: Erlebnis für die ganze Familie

Stimmungsvolle Häuschen in Keks-Optik, ein adventliches Musikprogramm und ein ganz spezielles Kinder-Knusperland – all das erwartet die Besucher auf dem Neuwieder Knuspermarkt mitten in der Innenstadt. Auf dem Luisenplatz bieten Stände ein abwechslungsreiches Sortiment an. Neben professionellen Kunsthandwerkern und Händlern erhalten aber auch Vereine, Kindergärten und soziale Institutionen die Möglichkeit, sich in den hübschen Hütten zu präsentieren und Selbstgebasteltes anzubieten.

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 10 bis 19 Uhr
Freitag und Samstag 10 bis 20 Uhr
Sonntag 11 bis 19 Uhr
Glühweinhütte an Heiligabend von 10 bis 15.30 Uhr geöffnet

Foto: Simon Zimpfer

28

Okt

Langeweile ist woanders

Von Westerwald bis Lahntal erstreckt sich die Gemeinde Greifenstein und hat daher eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft zu bieten. Genießen Sie
die spektakuläre Aussicht von der Burg Greifenstein, unserem weithin sichtbaren Wahrzeichen. Entdecken Sie die prunkvolle Barockkirche und die geheimnisvollen Kasematten. In der Glockenwelt Burg Greifenstein können kleine und große Besucher bei einem spannenden Rundgang durch ein Jahrtausend Glockengeschichte über 100 berühmte Glocken aus aller Welt neu entdecken
und ausprobieren.

Interessante Ausflugsziele: Outdoor Zentrum Lahntal, Skulpturenpark Siegfried Fietz, Erwin-Piscator Denkmal, Erholungsgebiet Ulmbachtalsperre, BASALTPARKours, Adolf-Weiß-Denkmal und Knotenkreuz.

Foto: Tourist-Info Gemeinde Greifenstein

03

Okt

Drachenflugfest & Mineralienbörse in Flammersfeld

16. Westerwälder Drachenflugfest

Samstag, 6. und Sonntag, 7. Oktober 2018

Profis aus ganz Deutschland kommen wieder in den Westerwald, um zum 16. großen Drachenflugfest ihre Drachen in den Himmel steigen zu lassen und das Publikum mit spektakulären Flugkünsten zu begeistern… Drachenvorführungen und spezielle Massenstarts

27. Westerwälder Mineralienbörse

Sonntag, 21. Oktober 2018, 10.00 bis 17.00 Uhr

Die „Westerwälder Ausstellung und Börse für Mineralien, Fossilien und Schmuck“ – kurz „Mineralienbörse“ genannt – ist mittlerweile weit über die Grenzen der Verbandsgemeinde Flammersfeld bekannt und beliebt. In diesem Jahr stehen die Bergkristalle aus aller Welt im Fokus der Veranstaltung, weiterhin bieten die Aussteller, Edelsteine und Mineralien an, sowie Mineralienfunde des Bergbaues aus heimischen Regionen.

Weitere Informationen: www.vg-flammersfeld.de

Foto: VG Flammersfeld

24

Jul

24. Bad Camberger Höfefest

Bereits zum 24. Mal wird das weit über Bad Camberg hinaus beliebte Höfefest mit Kunsthandwerkermarkt und den Oldtimern am ersten Wochenende im August in der Bad Camberger Altstadt gefeiert. In diesem Jahr gibt es wieder die Mitfahrgelegenheit im Oldtimer, am Sonntag ab 10 Uhr.

Am Samstag, 4. August 2018 beginnt das Höfefest um 10 Uhr mit dem Start der Oldtimerausfahrt der 11. MSTL Lahn-Taunus-Classic des Motor-Sport-Team-Lufthansa e.V. ab dem Amthof, am Nachmittag und am Sonntagmorgen sind die Oldtimer zu bewundern.

Foto: Bad Camberg

03

Apr

Römisches Leben an der Grenze

Der Limes, seit 2005 UNESCO-Welterbe, ist einer der spannendsten Zeitzeugen unserer Region. Viele Details und Verhaltensmuster heutiger Gesellschaften wurden schon von den Römern in den Jahrhunderten um Christi Geburt geprägt. Leider ist von dem mächtigen Bodendenkmal nur noch wenig sichtbar erhalten. Das Limeskastell in Pohl ist jedoch diesbezüglich etwas Besonderes: ein nach heutigem Forschungsstand authentischer Nachbau eines frühen römischen Holz-Erde-Kastells mit Wachturm, errichtet in unmittelbarer Nähe des um 1900 entdeckten Originalstandortes.

Das ehrenamtlich betriebene und ständig weiterentwickelte Freilichtmuseum bietet für Besucher jeden Alters spannende Einblicke in das raue Leben an der nördlichen Grenze des römischen Reiches um 100 n. Chr. Und das Beste: die meisten Ausstellungsstücke können angefasst und ausprobiert werden. Wer kann sich denn schon vorstellen, wieviel ein Kettenhemd wirklich wiegt und welche Ausrüstung ein römischer Auxiliarsoldat auf einem Marsch mit sich schleppen musste?

Das Kastell liegt eingebettet in eine spektakuläre Taunuslandschaft zwischen Koblenz, Limburg und Wiesbaden. Über die B 260 (Deutsche Limesstraße) ist es via Nassau sehr gut erreichbar und eignet sich auch als Ausgangspunkt für Spaziergänge, Wander- oder Fahrradtouren im schönen Naturpark Nassau.

Foto: Limeskastell Pohl