10

Aug

Was für Mamas und Papas entspannend ist … gefällt auch dem Baby

Baby- und Kleinkindsauna startet wieder

Seit mittlerweile 10 Jahren gibt es die Baby- und Kleinkindsauna in der Laguna Aßlar. Einmal im Monat können Eltern mit ihren Babys die Vorzüge der Sauna genießen und in einer entspannten und familiären Atmosphäre gemeinsam Zeit miteinander verbringen. Geeignet ist das spezielle, nicht so heiße, Sauna-Event für Babies ab dem 3. oder 4. Monat bis hin zu Kleinkindern im Alter von 4 Jahren. Zur Teilnahme ist die U4 Vorsorgeuntersuchung erforderlich, dann steht dem entspannenden Saunabesuch nichts mehr im Wege und die Tasche kann gepackt werden! Der Eintritt für 1 Erwachsenen mit Baby/ Kleinkind beträgt 10 Euro. Tickets sind ausschließlich im Online-Shop erhältlich.

Weitere Infos unter: www.laguna-asslar.de

Foto: Laguna Aßlar

08

Aug

Willkommen in Braubach

Inmitten des romantischen UNESCO Welterbegebietes „Oberes Mittelrheintal“ lädt das Städtchen Braubach zum Besuch ein. Eine Stadt mit langer Geschichte, mittelalterlichem Charakter und idyllischem Flair.

  • Marksburg, einzig unzerstörte Höhenburg am Mittelrhein
  • Geführte Stadtrundgänge durch die historische Altstadt
  • Spaziergänge, Rosenanlagen, Renaissancegarten
  • Schiffsausflüge, Rheinsteig-Wanderungen, Rhein-Radweg
  • Restaurants, Gasthäuser, Cafés, in der Altstadt, Bier- und Weingarten in den Rheinanlagen
  • Wohnmobilstellplatz und Campingplatz direkt am Rheinufer

Erleben Sie „Rhein in Flammen“ auf unserem Sommernachtsfest mit der Band „ohne Filter“ am 13. August 2022

Feiern Sie mit uns das traditionelle Winzerfest vom 30.09. – 03.10.2022 

Loreley-Touristik Braubach, Rathausstr. 8, 56338 Braubach
Tel. 02627 / 976001, info(at)braubach.de, www.braubach.de

Foto: Braubach

05

Aug

„Märchen – Romantische Spuren und Kunst auf Schloss Stolzenfels“

Ausstellung mit Editha Pröbstle vom 11.08. – 21.08.2022

Die international renommierte Künstlerin Editha Pröbstle zeigt erstmals eine Zusammenschau ihrer originalen Illustrationen zu Märchen von Clemens Brentano auf Schloss Stolzenfels. Brentano, in Koblenz-Ehrenbreitstein geboren, wo die Künstlerin lebt, gilt als einer der bedeutendsten Romantiker des deutschsprachigen Raumes. Editha Pröbstle setzt sich seit vielen Jahren grafisch mit seinem Werk auseinander. Im Eigenverlag hat sie bereits sechs von zehn Brentano- Märchen illustriert.

Der Reiz des Themas liegt für die Künstlerin in der besonders bildreichen Sprache der Märchen sowie in den verborgenen Botschaften, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann ziehen. Ergänzt wird der Märchenzyklus zudem um eine Auswahl ihrer Skulpturen in den romantischen Gartenanlagen des Schlosses – darunter auch erstmals ein Neuwerk der Künstlerin „die Regenbogengiraffe Amari“.

Die Ausstellung ist im regulären Eintrittspreis enthalten und innerhalb der Öffnungszeiten (täglich von 10 – 17 Uhr) zugänglich.

Schloss Stolzenfels, 56075 Koblenz, Tel. 0261 / 516 56, stolzenfels(at)gdke.rlp.de

Foto: Editha Pröbstle

04

Aug

Die Freilichtbühne Freudenberg ist in die zweite Spielzeithälfte gestartet

und präsentiert zwei außergewöhnliche Abendvorstellungen von „Alice im Wunderland“

Die Freilichtbühne Freudenberg ist nach der Sommerpause in die zweite Hälfte der diesjährigen Spielzeit gestartet. Für das Ensemble der Bühne am Kuhlenberg in Freudenberg ist es die erste volle Saison seit 2019. 2020 war leider nur eine reduzierte Spielzeit mit 17 Aufführungen vor halbvollen Rängen möglich. Dieses Jahr sind die Ränge wieder komplett gefüllt und 49 spannende Aufführungen warten auf die Zuschauer. Entsprechend groß war die Vorfreude endlich wieder vor vollem „Haus“ spielen zu können und wieder mit den Gästen einen turbulenten Theaterabend zu erleben. Auf der Seite des Publikums scheint die Vorfreude ähnlich groß gewesen zu sein. Seit dem Start in die neue Spielzeit mit den Stücken „Alice im Wunderland“ und „Wochenend und Sonnenschein“ sind die Aufführungen gut besucht und waren schon ein paar Mal so gut wie ausverkauft. Besonders gut angenommen wurden die Sondervorstellungen von „Alice im Wunderland“. Fast 10.000 Kinder haben Alice schon auf Ihrer Reise begleitet.

Dabei ist „Alice im Wunderland“ nicht nur für Kinder spannend, auch Erwachsene werden gut unterhalten. Wer erinnert sich nicht gern an die wilde Zeit als man gegen die Regeln der Erwachsenen rebelliert hat? Denn Alice berührt viele wichtige Themen von heute und spricht auch das Kind in den Erwachsenen an.

Am kommenden Wochenende stehen daher zwei besondere Aufführungen von „Alice im Wunderland“ auf dem Programm. Freitag, den 12. August und Samstag, den 13. August sind an der Freilichtbühne Freudenberg die außergewöhnlichen Abendvorstellungen angesetzt. Die Vorstellungen sind für alle gedacht, die zu den üblichen Terminen am Nachmittag keine Zeit haben oder einmal mit ihren Kindern die beeindruckende Abendatmosphäre an der Freilichtbühne erleben möchten. Da die Abendvorstellungen natürlich beleuchtet sind und die Lichtcrew sich dafür immer große Mühe gibt, wird dieses Erlebnis ganz besonders werden. Auch die pyrotechnischen Effekte wirken in der einsetzenden Dämmerung noch einmal mehr beeindruckend.

Die Freilichtbühne möchte gerne noch mehr Besuchern die Chance auf dieses aussergewöhnliche Theatererlebnis geben und verlost daher einige Karten für diese Abendvorstellungen.

Einschließlich der Vorstellung von „Wochenend und Sonnenschein“ am Freitag, den 5.8.2022 spielt die Freilichtbühne noch 21 Vorstellungen bis Mitte September.

Weitere Infos und Eintrittskarten unter www.freilichtbuehne-freudenberg.de.

Foto: Generalprobe „Wochenend und Sonnenschein“ / Christian Wallhäuser

04

Aug

Danzn-Tour 2022 LaBrassBanda

Freitag | 12.08.2022 | 20:00 Uhr, (Einlass ab 18:30 Uhr), Open-Air, Dreslers Park, Kreuztal

Da kommt ein dickes Ding!

Kreuztalkultur freut es sehr, mit LaBrassBanda eine der weltweit erfolgreichsten Brass-Pop-Bands nach Kreuztal holen zu können. Erstmalig wird dafür ein Teilbereich von Dreslers Park in ein abgeschlossenes Open-Air-Gelände ver-wandelt.

Ab 19:00 Uhr: Support-Act „Pils & Kippe“

Mit Wort- und Klangakrobatik lädt das Liedermacher-Quartett Marco Holtmann, Achim Schröder und Stefan Schulz-Lauterbach zum Zuhören und Mitdenken, insbesondere aber zum Genießen ein.

Ehrlich, humorvoll und geradlinig bearbeiten sie ihre Themen mit Scharfsinn und Ironie und nehmen Gesellschaft, Politik oder die eigene Nase dabei stets nur so ernst, wie es ihnen passt. So tendiert der mitunter moralische Zeigefinger auch mal latent zur Mitte. Das ergibt „kantige, rotzige, manchmal auch besinnliche Songs“, ist Zuhörmusik mit Tanzpartikeln, die unter die Haut geht… zum Genießen halt.

„Pils & Kippe“ sind: Marco Holtmann (Gitarre, Gesang) // Achim Schröder (Cajon, Percussions), Stefan Schulz-Lauterbach (Bass) // Ralf Tiemann (Klavier, Accordion)

LaBrassBanda stürmt auf dem Weg durch 27 bayerische Biergärten mit „Danzn“ die Albumcharts!

LaBrassBanda haben die knapp zweijährige Corona-Zwangspause kreativ genutzt. Wo sie sich während der sonst recht wilden Livekonzerte gern von der treibenden Energie beflügeln lassen, die beim gemeinsamen „Danzn“ mit dem Publikum entstehen, waren es in letzter Zeit hauptsächlich die Emotionen, die bei den Yogakonzerten im Festspielhaus Füssen oder im Hofbräuhaus München das Publikum trugen. Auch das geht und war eine tolle Erfahrung. Alles ändert sich ja sowieso ständig in diesen Tagen, alles fließt, besonders die Energie. Und für die sind LaBrassBanda ja bekannt.

Jetzt freut sich Deutschlands erfolgreichste Pop-Brass Band ganz besonders wieder auf Hochgeschwindigkeit statt Entspannung. Sie wollen endlich ihr neues, bereits 2020 auf Universal Music erschienenes Album „Danzn“ vor großem Publikum spielen, was bei der Biergartentour im gleichen Jahr nur bedingt möglich war. LaBrassBanda wollen zurück auf die großen Bühnen und in die Bierzelte, wieder zurück an bekannte Orte wie Mainz, Dachau oder Kufstein. Aber auch zu neuen Plätzen wie Oberding, Ötigheim und Kreuztal. Kaum erwarten können die Chiemgauer Jungs auch die tollen Open Airs und hochkarätigen Festivals wie das Superbloom, das Frequency, die Brass Wiesn oder das Woodstock der Blasmusik. Es soll wieder ein normaler Festivalsommer werden, so wie man ihn aus Vor-Corona Zeiten kennt.

Gefeiert wird, wie gewohnt bis das Kondenswasser von den Zeltwänden und Hallendecken tropft und die Besucher sich am Ende verschwitzt in einem einzigen Rausch in den Armen liegen, die T-Shirts auf und vor der Bühne klatschnass. So geht Party á la LaBrassBanda.

Besetzung
Stefan Dettl – Gesang, Trompete
Manuel Winbeck – Posaune
Manuel Da Coll – Schlagzeug
Fabian Jungreithmayr – Bass
Stefan Huber – Tuba
Jörg Hartl – Trompete
Korbinian Weber – Trompete

LaBrassBanda in Kreuztal wird präsentiert von Radio Siegen & innogy.

Achtung:
Entgegen der Regelung bei der Open-Air Veranstaltung „kreuztalklassik“ dürfen zu diesem Konzert keine eigenen Stühle mitgebracht werden! Desweiterem ist die Mitnahme von Glasflaschen, Gläsern etc. auf das Veranstaltungsgelände strengstens untersagt.

Preise
VVK: 37,90 €
SchülerInnen & Studierende: 35,90 €
AK: 41 €
Alle Preise inkl. 10 % VVK-Gebühr & 0,50 € Systemgebühr

Freie Platzwahl (nur Stehplätze)
Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 18 Uhr.

Foto: Atelier Poschauko & Stefan Bauseweina

03

Aug

Neues Babybecken und Expressbus

Freizeitbad „Panoramablick“ in Eschenburg startet wieder durch

Sommer … das ganze Jahr! Unser Slogan erweist sich bei fast jedem Wetter immer wieder. Auch wenn die Freibäder öffnen, ist das Freizeitbad das Familienbad für alle Fälle. Das Babybecken ist prima gestartet, der Whirlpool blubbert wieder und auch die Tagestickets lassen sich gut nutzen. Das Bistro bietet immer wieder neue Leckereien oder neue Snacks für Zwischendurch. Damit das neue Babybecken eine nachhaltige Investition ist, die das Ergebnis nicht belastet, sondern nur Strom und Wasser für den Betrieb kostet, sammelt der Förderverein weiter Spenden. Mehr Informationen zu unserer Aktion „Benefiz fürs Babybecken“ gibt es unter www.freizeitbad-panoramablick.de/babybecken.

Die Bushaltestelle „Panoramabad“ in Eibelshausen ist noch attraktiver geworden, seitdem der Expressbus X41 hier hält, der im Stundentakt Dillenburg und Biedenkopf auf direktem Weg verbindet.

Am 3. Oktober machen wir wieder mit beim „Türöffner- Tag“ der Maus. Technik-Touren starten um 11, 13 und 15 Uhr im Foyer des Freizeitbads. Am 3. Oktober ist das Bad von 07:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Mehr Infos unter www.freizeitbad-panoramablick.de oder 02774 / 71140

Foto: Freizeitbad Panoramablick

02

Aug

E-Bike Verleih in Waldbreitbach

Fahrradanlage durch LEADER gefördert

Die Tourist-Information in Waldbreitbach wurde von der Ortsgemeinde umfassend saniert und renoviert. Darüber hinaus wurden Teile des Außenbereichs im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, gefördert (LEADER). Dazu gehören neben einer Sitzecke und einem Fahnenmast auch zwei Fahrradständer, eine Ladestation und zwei Fahrradgaragen. Die Sitzbank befindet sich unmittelbar vor dem Gebäude. Daneben weht die Fahne der Initiative „Wir Westerwälder“ am neuen Mast. Darunter folgen zwei moderne Fahrradständer und die Ladestation. Diese ist jederzeit kostenfrei nutzbar, und das nicht nur für das Laden von E-Bike Akkus, sondern auch diverse Ladekabel für Handys sind in den Fächern zu finden. In den Fahrradgaragen haben die neuesten Movelo Modelle Platz, die von Gästen und Einheimischen ausgeliehen werden können.

Die Miete für einen Tag beträgt 29,00 € pro E-Bike,
3 Tage kosten 69,00 €, 1 Woche 119,00 € und jeder
weitere Tag dann 15,00 €. Es gibt auch eine online
Buchungsmöglichkeit auf www.wiedtal.de, um die
Fahrräder zu reservieren.

www.weihnachtsdorf-waldbreitbach.de

Fotos: Andreas Pacek/Touristik-Verband Wiedtal e.V.