27

Apr

Ein Tag im Kloster

Mit allen Sinnen in das Klosterleben eintauchen

„Ora, lege et labora“ (Bete, lies und arbeite) – die noch heute gültige Benedikts-Regel des Klosterlebens in der Zisterzienserabtei Marienstatt erleben die Teilnehmenden des Klostertages am Samstag, dem 30. April, auf dem Spirituellen Festival „Frühlingserwachen“ hautnah mit.

Der Klostertag bietet eine Atempause für Leib und Seele und echte Einblicke in den Alltag der Mönche. Mit allen Sinnen tauchen die Besucher in die über Jahrhunderte gewachsenen Abläufe der spirituellen Traditionsstätte ein – allein und in Gemeinschaft beten, arbeiten im Kloster und in Lesungen das Wort Gottes in der Heiligen Schrift hören – ora, lege et labora.

Der Klostertag startet um 6.10 Uhr mit dem Morgenlob (Laudes) in der Kloster-Basilika. Danach wartet ein kleiner Spaziergang in die Schöpfung, eine meditative Wanderung in Stille, auf die Teilnehmer. Zudem nehmen die Gäste alle Mahlzeiten in der Klostergemeinschaft ein und erleben die Erfüllung der Benediktsregel.

Das Spirituelle Festival „Frühlingserwachen“ in Hachenburg läuft vom 28. April bis zum 1. Mai. Veranstalterinnen sind die Hachenburger KulturZeit in Zusammenarbeit mit Karin Leicher (Cinexx) und Dipl. Psych. Annesuse Ganseforth. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt das Festival.

Tickets für den Klostertag und alle anderen Veranstaltungen gibt es auf hachenburger-kulturzeit.de sowie an der Tageskasse.

Foto: Kloster Marienstatt © Ute Deichert

24

Apr

Leben neu denken

„Frühlingserwachen“: Das Spirituelle Festival holt vom 28.04. bis 1.05.2022 renommierte Experten in den Westerwald

Wann, wenn nicht jetzt, sollten wir unser Leben neu denken? Denn nicht erst seit der kräftezehrenden Zeit zwischen Shutdowns und Social Distancing ist klar, das Menschsein braucht ein Update. Warum sind wir hier? Was können wir verändern? Wie finden wir zu einem auskömmlicheren Miteinander? Diesen und weiteren Fragen will die Hachenburger KulturZeit mit ihrem spirituellen Festival „Frühlingserwachen“ einen Raum zur Entfaltung bieten.

Das hochkarätig besetzte Festival eröffnet den Teilnehmenden in Filmen, Workshops, Vorträgen und Begegnungen neue Erfahrungswelten, alte Weisheiten und belebenden Austausch. Für die Moderation des Festivals konnte der Regisseur und Herausgeber des populären Online-Magazins MYSTICA.TV, Thomas Schmelzer gewonnen. Mit Spannung erwartet werden dürfen zudem der Vortrag und Workshop des Theologen und Religionswissenschaftlers Prof. Dr. Michael von Brück.

Eine Atempause für Leib und Seele können Festivalbesucher im Zisterzienser-k loster Marienstatt einlegen. Mit allen Sinnen tauchen die Gäste dabei für einen Tag in die über Jahrhunderte gewachsenen Abläufe der spirituellen Traditionsstätte ein. Ein märchenhaftes Event, ein „Concert spirituel“, eine Wanderung in Stille, ein Workshop über den klassischen Tanz Nordindiens Kathak, YinYoga sowie eine Ausstellung runden das abwechslungsreiche Programm dieses Festivals ab.

Informationen und Tickets sind erhältlich bei www.hachenburger-kulturzeit.de

Fotos: ©Katharina Kraus (1), ©Kai-Myller (1), ©Thomas Doll (1), ©Gabriele-Verhoeven Anne Moldenhauer (1),