25

Mai

Regionale Sonderprogramme im Juni

Schloss Stolzenfels / Koblenz

Die Gärten im Schloss Stolzenfels: Historische Pflanzpläne, bunte Vielfalt und Klimawandel

Führung anlässlich des Welterbetags

Die Gärten im Schloss Stolzenfels sind nach historischen Pflanzplänen des 19. Jahrhundert angelegt. Sie beeindrucken durch eine Vielzahl von Pflanzen, die je nach Jahreszeit eingesetzt werden. Heute strahlen die Gärten in den Farben, wie sie einst von Peter Joseph Lenné, dem bekannten preußischen Gartenarchitekten angedacht waren.

Doch auch an diesen zauberhaften Orten hat der Klimawandel seine Spuren hinterlassen. Wie heutige Gärtner darauf reagieren und wie das Gesamtkonzept eines Gartendenkmals trotz aller Widrigkeiten erhalten bleiben kann, erfahren Sie bei einem geführten Rundgang durch den stellvertretenden Schlossverwalter Dirk Harings.

01.06.2024 | 11:00 Uhr | Schloss Stolzenfels

Dauer: ca. 30 Minuten
Treffpunkt: Kasse
Kosten: Regulärer Schlosseintritt
Anmeldung: wegen begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich unter stolzenfels(at)gdke.rlp.de oder 0261 6675 4850


Burg Pfalzgrafenstein / Kaub

Des Kaysers Bombardier

Soldat und Waffenhandwerk im Dreißigjährigen Krieg – Eine authentische Vorführung

In einer authentischen Waffenvorführung erklärt Ihnen ein Soldat aus der Zeit des Barocks, wie es im Dreißigjährigen Krieg zuging. Der Bombardier hat „von der Pike auf“ gedient und zeigt dem Publikum anschaulich die kriegerische Anwendung des Musketier-Degens und der Muskete.

09.06.2024 | 15:00 Uhr | Burg Pfalzgrafenstein

Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: im Burgeintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich


Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein / Koblenz

Neues aus dem Festungshang

Führung und Vortrag zur Bauforschung am Rheinhang der Festung Ehrenbreitstein

Die Festung Ehrenbreitstein blickt auf eine lange Geschichte zurück. Im Rahmen der laufenden Instandsetzungsarbeiten kommen immer wieder spannende neue Befunde zutage, so etwa auch am Rheinhang des Festungswerkes. In dieser Zone finden sich zahlreiche Fragmente der schließlich um 1800 von französischen Truppen zerstörten kurtrierischen Festung, die nun eine weitergehende Rekonstruktion der Anlage und ihre Geschichte erlauben.

Vortrag und Führung von PD Dr.-Ing. habil. Christian Kayser, Architekt und Bauforscher

25.06.2024 | 18:30 Uhr | Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein

Beginn: 18.30 Uhr (KANN RAUS; STEHT DOPPELT DA?)
Treffpunkt: Festung Ehrenbreitstein, Cantina
Dauer: ca. 2 Stunden (1 Stunde Vortrag, 1 Stunde Führung)
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: bitte unter E-Mail: bsa.anmeldung(at.rlp.de


Matthiaskapelle / Kobern-Gondorf

Führung in der Matthiaskapelle

Ein Kleinod hoch über der Mosel

Nicht nur die Lage der wahrscheinlich zwischen 1220 und 1240 errichteten Matthiaskapelle löst Verwunderung aus. Auch der Bau, der an die Grabeskirche von Jerusalem erinnert, lässt den Besucher staunen. Die Führung erklärt, warum dieses einzigartige Bauwerk an diesem Ort steht und für welchen Zweck es erbaut wurde.

Ein Besuch dieser außergewöhnlichen Kapelle kann mit zu den schönsten Erlebnissen der Moselregion gerechnet werden, und zwar nicht nur, weil Sie hier einen ganz seltenen Reichtum künstlerischer Formgestaltung auf kleinstem Raum sehen, sondern auch in eine großartige und liebliche Landschaft blicken.

30.06.2024 | 15:00 Uhr | Matthiaskapelle

Dauer:                 ca. 45 Minuten
Termine:             April bis Oktober, jeweils am letzten Sonntag im Monat, 15:00 Uhr
Preis:                   Erwachsene 2,00 € / Ermäßigt 1,00 € zahlbar direkt beim Gästeführer
Anmeldung:      nicht erforderlich, Treffpunkt vor der Kapelle

Foto: Pergolagarten von Schloss Stolzenfels, Fotoquelle (bitte immer angeben): GDKE / U. Pfeuffer

06

Jul

Schloss Bürresheim, Matthiaskapelle und Burg Pfalzgrafenstein wieder für Gäste geöffnet

Wir freuen uns, dass weitere Liegenschaften der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) wieder für Gäste öffnen können. So sind seit dem 4. Juli 2020 wieder Schloss Bürresheim / Mayen (jeweils Freitag-Sonntag, 10-18 Uhr mit letztem Einlass 17:15 Uhr) und Burg Pfalzgrafenstein / Kaub (jeweils Dienstag-Sonntag 10:30-18 Uhr mit letztem Einlass 17:15 Uhr) wieder für Gäste zu besichtigen.

Die Matthiaskapelle ist schon seit 21. Juni wieder jeweils an Sonn- und Feiertagen von 11-17 Uhr geöffnet.

Natürlich gelten für alle Liegenschaften die angefügten Corona-Regeln und die Besuche vor Ort werden teils durch Rundgänge oder Besucherbegrenzungen entzerrt.

Foto: Rheinland-Pfalz/Pfeuffer