12

Okt

Die Schönheiten der „Augst“ bei Montabaur

Die Wäller Tour „Augst“ führt auf ca. 14 km Kilometern mit abwechslungsreichen Auf- und Abstiegen vorbei an geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten, wie der Burgruine Sporkenburg bei Eitelborn. Eine Anbindung an die Wäller Tour „Augst“ ist auch aus Simmern und den von dort aus ausgeschilderten Zuweg mit einer Länge von insgesamt 3,5 Kilometern möglich. Ab diesem Jahr sind auch die beiden Wäller Touren „Augst“ und „Elberhöhen“ miteinander verbunden. Wenn man der Zuweg-Beschilderung folgt führt eine 8 Kilometer lange Verbindungstrecke über den neu angelegten Rundwanderweg „Wäller Schnippel“ der Gemeinde Arzbach und verbindet beide Touren. Der Einstieg in die Tour erfolgt zweckmäßigerweise ab Wanderparkplatz Neuhäusel-Ost. Von hier geht’s zunächst in Richtung Kadenbach, vorbei am Tennisplatz Kadenbach durch Streuobstwiesen mit tollem Blick über Eitelborn und Kadenbach. Nach Durchquerung des Binnbachtales erreicht man den Ortsrand von Eitelborn. Ca. bei km 5 tritt man dann in den
malerischen Wald am Schlossberg ein, nach weiteren 1,5 km erblickt man die auf einem Sporn des Schlossbergs gelegene Ruine Sporkenburg, die sich für eine Rast anbietet …

Komplette Routenbeschreibung finden Sie unter www.suedlicher-westerwald.de. Weitere Information gibt es in der Tourist-Info Montabaur, Tel.: 02602 / 9502780

Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur