30

Jun

Sommerferien für Groß und Klein

Im Erlebnismuseum RömerWelt beginnt der Juli mit einem Themenwochenende am 2. und 3. Juli zum Historischen Bogenschießen und einer Waffenschau dem „Armamentarium“. Hier stehen historische Bögen, die auch ausprobiert werden können im Vordergrund. Ebenso verschiedene Repliken antiker und prähistorischer Wurf- und Schusswaffen wie z.B. Speerschleuder, Plumbata u.v.m. Archäotechniker Markus Gruner stellt die Waffen und Werkzeuge im historischen Kontext vor.

Die beliebten Angebote wie Familienführung mit Kaffeeklatsch am 21. Juli und 11. August sowie das Sommerferien-Mitmachprogramm am 28. Juli sowie 04. und 18. August werden den Besuch im Museum aufwerten. Beim Mitmachprogramm kreieren die kleineren und kreativen Gäste ein eigenes Spiel oder eine Figur aus Ton und für die Größeren wird an denselben Tagen ein offenes Bogenschießen angeboten. Den Abschluss des Julis bilden der Thementag Glasperlenherstellung am 24. Juli sowie ein Bogenbaukurs für Kinder am 29. Juli. Hierbei stellen Kinder ab 8 Jahren mit Dozent Michael Kieweg einen eigenen Bogen aus Holz her.

Am Glasperlentag stehen neben den Perlenöfen und der Herstellungstechnik der Perlen auch wieder Brotbacken im Backhaus sowie römisches Handwerk mit dem Steinmetz Andreas Weber auf dem Programm.

Teilweise sind Anmeldungen notwendig. Weitere Infos unter www.roemer-welt.de

Foto: RömerWelt am Caput limitis/Stephan Dinges

22

Jun

Schlosserlebnistag Schloss Stolzenfels

Ein Tag voller Erlebnisse für Groß und Klein

Hereinspaziert! Am Sonntag, dem 26. Juni 2022, öffnen sich die Tore von Schloss Stolzenfels in Koblenz für einen Tag voller Erlebnisse für Groß und Klein.

Das Programm reicht von atemberaubender Hochgeschwindigkeits-Jonglage und einem rasanten Comedy-Märchen über Minnesang und Geschichten aus alter Zeit, einer kurzweiligen Einführung in die Fächersprache und die Bedeutung der „Rosen von Stolzenfels“ bis hin zur gemütlichen Vorlesestunde mit den beiden Geistern Willi Bartzilli und Fritzi Dreispitzi.

Besonders schön ist der Weg zum Schloss durch den Landschaftspark, auf dem es unerwartete Aussichtspunkte und verwunschene Plätze zu entdecken gibt. Zudem kann man mit der DigiWalk-App an acht Hörstationen Spannendes über das Schloss und den Park erfahren – ein Vergnügen nicht nur für Kinder! Alternativ wird ein kostengünstiger Shuttle-Service vom Parkhaus Stolzenfels bis zum Klausengebäude angeboten.

Das Schloss kann an diesem Tag auf eigene Faust erkundet werden. Der Förderverein Stolzenfels bietet ein kleines gastronomisches Angebot.

Das Programm findet von 11 bis 17 Uhr statt und ist im regulären Schlosseintritt enthalten.

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Pfeuffer

08

Jun

Genia Chef – „Nibelungenlied“

Ausstellung auf Burg Pfalzgrafenstein

2022 feiert das Welterbe Oberes Mittelrheintal seinen 20. Geburtstag.

Zugleich öffnet im Juni in Trier die große Landesausstellung „Der Untergang des römischen Reiches“ ihre Pforten. Sie wird sich auch der Frage widmen, welche Rolle die „Barbaren“ für das Ende des Reiches spielten.

Beide Ereignisse sind Anlass für Burgen Schlösser Altertümer auf der Burg Pfalzgrafenstein, mitten im Rhein, eine ganz besondere Ausstellung auszurichten. In ihrem Mittelpunkt steht eine Auswahl aus 350 Illustrationen zum Weltdokumentenerbe „Nibelungenlied“, geschaffen von dem Berliner Künstler Genia Chef, dessen Werke in renommierten Ausstellungshäusern in Europa und den USA zu sehen sind.

Die Arbeiten sind auf Kartonstücken, die der Künstler meisterhaft mit Tee und Tusche vorbereitet hat, mit gefundenen Vogelfedern gezeichnet. Das schafft einen ganz besonderen Malduktus. Galerist Marcus Diede hat die Kunstschau als Wanderausstellung konzipiert die dem Weg der Nibelungen von Xanten bis nach Budapest folgt.

Ab Sonntag, den 12. Juni gastiert die Ausstellung auf der Burg Pfalzgrafenstein. Zur Eröffnung findet ein Aktionstag auf der Burg statt. Zwischen 11-17 Uhr bietet die Kulturpädagogik rund um das Thema „Nibelungensage“ eine Reihe von Mitmach-Stationen an. Hier können sowohl die großen als auch die kleinen Besucher in die Geschichte Siegfrieds & Co. eintauchen.

Die Ausstellung wird bis zum Sonntag, den 19. Juni auf dem Pfalzgrafenstein während der Öffnungszeiten zu sehen sein.

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Pfeuffer

05

Jun

JazzFestung 2022

Von Swing bis Funk & Techno
Sa., 25. Juni, ab 18.30 Uhr, Festung Ehrenbreitstein Koblenz

Die Tradition der Jazzevents auf der Festung Ehrenbreitstein findet am 25. Juni 2022 unter neuem Namen und neuer künstlerischer Leitung seine Fortsetzung. Der Jazzclub Koblenz e.V. präsentiert mit der „JazzFestung“ ein Event, dass bei hoher künstlerischer Qualität internationalen Jazz mit regionaler Szene verbindet.

In diesem Jahr steht die junge deutsche Jazzszene im Mittelpunkt. Die Jazzrausch Bigband bietet laut SZ „eine Kernschmelze von Bigband-Sound mit House und Techno-Musik.“ Satten Groove mit Elementen des Pop bietet die junge Saxophonistin Stefanie Lottermoser. Mit gerade einmal 21 Jahren gehört der Saxofonist Jakob Manz bereits zu den interessantesten Rising Stars des Jazz aus Deutschland, dekoriert mit hochdotierten Preisen.

Anhänger traditionellerer Stile dürfen sich am Swing der Chris Hopkins Allstars erfreuen, der den amerikanischen Posaunisten Dan Barret im Gepäck hat. Die Bühne auf dem Festungsplateau gehört der Koblenzer Szene.

Eine Aftershowparty mit dem Groovalistic Soundsystem feat. René Stoffel rundet die JazzFestung ab. Der reguläre Eintrittspreis im Vorverkauf beträgt 18 €, Abendkasse 19 €. Karten gibt es im Onlineshop des Café Hahn unter www.cafehahn.de.

Weitere Informationen: www.jazzfestung.de

Foto: Jazzrausch Bigband, Fotograf: Marc Wilhelm