12

Apr

Spannende Zeitreisen, ein buntes Blumenmeer und neue Perspektiven

Im Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein | Landesmuseum Koblenz gibt es von April bis Juni jede Menge zu erleben.

Wer seinen Kindern in den Osterferien eine Freude machen möchte, sollte unbedingt in der preisgekrönten Mitmachausstellung „Der Räuber Hotzenplotz“ vorbeischauen. Noch bis zum 24. April können kleine (und natürlich auch große) Gäste in die märchenhafte Welt des Kinderbuchklassikers eintauchen und an vielen Stationen selbst aktiv werden.

Noch bis zum 26. Juni eröffnet die Ausstellung „Monika Kropshofer: architecture reloaded“ ganz neue Perspektiven. Das ästhetische Experimentierfeld der Künstlerin sind Motive aus der Architektur und deren Elemente wie Fassaden, Mauern, Fenster oder Treppen. Grundlage der Arbeiten sind Fotografien, die auf Bildträger gedruckt und anschließend mit Techniken der Malerei oder Zeichnung überarbeitet werden. Besonders interessant sind neue Werke, darunter Motive auf der Festung Ehrenbreitstein, die die Künstlerin eigens für diese Ausstellung konzipiert hat.

Schönes für Haus und Garten, Mode, Schmuck, Kunst und kulinarische Leckerbissen gibt es bei der beliebten Garten- und Lifestylemesse „Landpartie“, die in diesem Jahr vom 13. bis 15. Mai stattfindet. Zwei Wochen später, an Christi Himmelfahrt (26. Mai) und dem darauffolgenden Wochenende (28. und 29. Mai), laden dann die „Historienspiele“ zu einer Zeitreise durch 3.000 Jahre Geschichte ein. Kelten, Römer, Ritter und Preußen zeigen, wie man einst lebte, arbeitete und kämpfte.

Sie möchten noch mehr Geschichte lebendig erleben? Dann freuen Sie sich auf die packenden Inszenierungen des königlich englischen Ingenieursoffiziers Mr. Humfrey (ab Mai, diverse Termine samstags und sonntags) oder des preußischen Offiziers im Waffenrock (ab April, diverse Termine sonntags).

Alle Infos und noch mehr Veranstaltungen unter www.tor-zum-welterbe.de

Foto: GDKE, Pfeuffer