03

Jul

Wällerbote
Das Westerwaldmagazin
Ausgabe Juli 2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Das Corona-Virus hat uns fest im Griff. Fast alle Veranstaltungen sind abgesagt oder wurden auf spätere Daten verschoben, teilweise auf das kommende Jahr. Auch die meisten Freibäder öffnen nicht, unter anderem weil die gesetzlichen Auflagen zu hoch sind und nicht gestemmt werden können. Die Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen, sind schwer zu meistern.

Aber es zeigt sich Licht am Ende des Tunnels. Durch kosequente Disziplin ist es gelungen erst Lockerungen positiv zu überstehen. Peu à peu dürfen wir uns auf mehr Freiheit freuen. Es kann gut sein, dass sogar noch einige kleinere Veranstaltungen im Laufe der nächsten drei Monate stattfinden. Achten Sie auf die Ankündigungen in den Medien.

Was tun in den Ferien?

Wir haben Glück, der Westerwald und seine näheren Randgebiete haben viel zu bieten: traumhafte Wander-Routen, herrliche Radstrecken und spannende Klettersteige. Die Museen haben geöffnet und die Gastronomie freut sich auf Sie.
Ja, zudem lacht die Sonne, der Sommer kommt auch trotz des Virus und was gibt es schöneres als sich in der gesunden Natur zu bewegen.

Zusätzliche Rubriken

Die Themen Auto und Verkehr finden, genauso wie Bauen und Wohnen wieder ihren festen Platz im Magazin.

Auch schauen wir auf den Seiten Lebensqualität genauer auf die Bestimmungen zum Besuch der Lieben im Seniorenheim.

Einige neue Arbeitsmarkts-Richtlinien von der Landes- und Bundesregierung
finden Sie im aktuellen Teil.

Bleiben Sie gesund! Viel Spaß mit dem neuen Wällerbote.

Titelfoto: Tourist-Information Ferienland Cochem