26

Mai

1. Mittelalterspektakel Andernach

Am 01.06. und 02.06.2019 am Rhein Ufer

Am 01. und 02. Juni 2019 sind die aus Film- und Fernsehen bekannten Showreiter von „Heimdalls Erben“ mit einer großen Menge an Attraktionen aus der Welt des Mittelalters zu Gast in Andernach. Zu unseren Attraktionen zählt u. a. das spektakuläre Ritterturnier zu Pferde, mit atemberaubenden Feuer- und Stunteinlagen, aber auch ein originalgetreues Wikingerschiff vor Ort. Das
bis heute immer noch einzige fahrbare Museum, mit einer Länge von 35 m, wird dem Besucher Einblicke in die verschiedenen Kulturen ermöglichen. Es werden besonders für die „Kleinen“ Besucher Aktionen, wie: Kinderschminken, Burgerstürmung (Kinderarmbrustschießen) und viele Kinderanimationen, angeboten. Aber auch für die „Großen“ Besucher wird einiges geboten, angefangen mit Bogenschießen, mittelalterliche Musik (Live auf großen Bühnen), Handarbeitsvorführungen, Händler und Handwerker mittelalterlicher Waren, bis hin zu mittelalterlichem Speis und Trank in allen Varianten, Bauchtanz und vieles mehr.

Öffnungszeiten: Sa. 11 Uhr – 23 Uhr, So. 11 Uhr – 19 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 9,- €, Gewandete:
6,- €, Kinder über Schwertmaß:
4,- €, Kinder unter Schwertmaß: Frei,
Familien Ticket 2 Erwachsene ab 1
Kind aufwärts: 20,- €.

Nähere Infos zum Markt unter: www.heimdalls-erben.de

Foto: Heimdalls Erben

26

Mai

Idyllische Landschaften auf der „Iserbachschleife“ entdecken!

Durchwandern Sie eine grüne Naturlandschaft im Naturpark Rhein-Westerwald mit idyllischen Bachtälern, weitläufigen Wiesenlandschaften, lichtdurchfluteten Buchenwäldern und faszinierenden Aussichten. Immer dem grünen „WT“ für Wäller Tour auf weißem Grund entlang, geht’s auf dem 20,8 Kilometer langen und top markierten Rundweg rund um‘s Kirchspiel Anhausen mit den Gemeinden Anhausen, Meinborn, Rüscheid, Thalhausen der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach und der Gemeinde Isenburg in der Verbandsgemeinde Dierdorf.
Der Iserbach mit seinen unzähligen Fischteichen, der Steinebach und der Siehrsbach begleiten uns entlang von duftenden Wiesenwegen und weichen Waldböden. Historische Kulturdenkmäler, wie die Ev. Kirche in Anhausen, die Burgruine Isenburg und die Kirchenruine Hausenborn sind steinerne Zeugen unserer bewegten Vergangenheit.

Veranstaltungstipp für Radfahrer:
Am Sonntag, 16. Juni 2019, findet unser jährlicher Raderlebnistag „Jedem sayn Tal“ nun zum 26. Male statt. Die Radler haben die Möglichkeit, von 10.00 bis 18.00 Uhr das reizvolle Sayntal ohne den sonst üblichen Kraftfahrzeug-Verkehr zu genießen.
Die Route verläuft von Selters, Ellenhausen, Deesen, Breitenau nach Kausen, Isenburg, vorbei an der Quengsmühle und letztlich über Bendorf-Sayn und kann von Radfahrern, Skatern und Wanderern ungestört erobert werden. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.jedemsayntal.de.

Foto: VG Dierdorf

25

Mai

16 Jahre Kraut und Rüben Radweg

Willkommen auf dem 139 km langen Kraut und Rüben Radweg in der Pfalz

Träumen Sie auch von einer herrlichen Naturlandschaft, liebenswerten Menschen, spannenden bäuerlichen Besichtigungen und interessanten Informationen rund um die Landwirtschaft, dann entdecken Sie per Rad den 139 km langen “Kraut und Rüben Radweg” in der sonnenverwöhnten Pfalz von Bockenheim über Weisenheim a. S., Gönnheim, Haßloch, Neustadt-Duttweiler, Altdorf, Zeiskam, Offenbach, Herxheim, Kandel nach Schweigen-Rechtenbach zum Deutschen Weintor.

Radfahrer auf dem Kraut und Rüben RadwegRadeln Sie dabei von Hof zu Hof und erleben Sie die abwechslungsreiche Kulturlandschaft und Landwirtschaft von der Produktion über die Vermarktung bis hin zum Genuss köstlicher Gaumenfreuden. Sie können aber auch gerne eine oder mehrere Nächte Pause einlegen und sich in den fahrradfreundlichen Betrieben verwöhnen lassen.

Ebenso veranstalten wir an jedem 2. Sonntag im Juni den bekannten und beliebten Kraut- und Rübenradler – Tag. Hierzu laden wir Sie natürlich herzlichst ein.

Bild: Webseite Kraut und Rüben Radweg

24

Mai

Wandern und Radeln im unteren Aartal

Oft liegen sie direkt vor der Haustür, die unbekannten Schätze. So auch der Aar-Höhenweg. Der von der Aar Quelle bei Taunusstein bis zur Mündung in die Lahn bei Diez auf insgesamt 63,5 km oberhalb des Aartals verläuft. Durch seine Steigungsund Gefällstrecken stellt der Weg unterschiedliche Ansprüche an die Wanderer. Der Aartal Rad- und Wanderweg von Diez über Hahnstätten nach Aarbergen- Michelbach ist besonders bei Familien sehr beliebt. Auf 21 km können Sie die Tour zu Fuß oder mit dem Rad genießen.

Am 02. Juni 2019 heißt es wieder „Fahr zur Aar“ – autofrei und Spaß dabei. Dann gehört die B 54 allen nicht motorisierten Fahrerinnen und Fahrern. Schauen Sie doch mal vorbei unter www.fahr-zur-aar.de. Wenn Sie möchten, können Sie das Aartal aber auch auf eine andere Art und Weise erleben, nämlich mit den Handhebeldraisinen des Arbeitskreises Aartalbahn, Infos unter www.arbeitskreis-aartalbahn.de. Sie möchten einmal Minigolf der anderen Art spielen dann sind Sie bei Golfgreen genau richtig. Infos unter www.golfgreen-aarbergen.de. Informationen zum Thema Wandern, Fahrrad fahren und Ausflugsziele in der Region Aartal erhalten Sie bei der Verbandsgemeinde Hahnstätten • Austr. 4 65623 Hahnstätten • Tel. 06430/9114-0 touristik@vg-hahnstaetten.de

Foto: VG Hahnstätten

23

Mai

Küche und Kochen im Mittelalter

Vortrag: „Hunger ist der beste Koch“ von Peter Lutz

Was dran ist an diesem Zitat des Schwaben Freidank (ca. 1170 – ca. 1233), zeigt dieser Vortrag kurzweilig und historisch korrekt durch den Blick in die mittelalterliche Küchenwelt. Er informiert über die Entwicklung der Herdstelle im Laufe der Jahrhunderte, erklärt die gängige Küchenpraxis und die Probleme beim Kochen am offenen Feuer sowie Besonderheiten der Küche des Mittelalters.
So werden bei diesem Vortrag von Peter Lutz (Experte für historisches Kochen) anhand vieler Fotos Legenden korrigiert, Gewürze und noch nicht vorhandene Lebensmittel angesprochen, Sprichwörter und Anekdoten aufgezeigt sowie mittelalterliche Gewohnheiten erläutert, die wir heute noch ohne unser Wissen nutzen. Im Anschluss besteht die Gelegenheit für Fragen und Diskussion. Der Eintritt ist frei.

Termin: Montag, 27.05.19, 18:30 Uhr Treffpunkt: Ungarnkapelle der Festung Ehrenbreitstein

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Weber

23

Mai

…ich bin dann mal im Mittelalter

Ab Ostern ging es wieder los, die modellhaft wieder aufgebaute „Alte Burg zu Rotzenhahn“ kann Sonn- und Feiertags jeweils von 14 -18 Uhr besichtigt werden.

Mittlerweile kann man eine modellhaft wiederaufgebaute Motte bewundern. Deren Kammern sind mit diversen wechselnden Handwerken ausgestattet, welche für Kinder- und Jugendgruppen zum „Begreifen“ und Lernen gedacht sind. Ein Brunnen, der im Erdgeschoss noch in Teilen als Original vorhanden ist, wurde bei den Bauarbeiten wieder bis zu seiner ursprünglichen Höhe gemauert und ziert den Innenhof der Burg im sogenannten „goldenen Schnitt“. Im ersten Obergeschoss ist der „Burg-Saal“ nutzbar. Bis zu 160 Gäste finden
hier Platz, um bei Lesungen, Seminaren und Feierlichkeiten in gemütlicher
mittelalterlicher Atmosphäre zu verweilen.

Im 2. Obergeschoss ist der Ritter-Saal mit gemütlicher Ritterstube eingerichtet. Hier gibt es zahlreiche altertümliche Einrichtungsgegenstände zu bestaunen. Das ungebrochene öffentliche Interesse an der Burg hat den Verein dazu bewogen, seit der offiziellen Einweihung im Jahre 2011, jährlich am ersten Juni-Wochenende
ein familiäres Burgfest mit mittelalterlichem Marktgeschehen und Lagerleben durchzuführen.

  • Termine: Burgfest: 01. und 02.06.2019
    WesterWälderWurstWanderung: Samstag,
    16.11.2019 (www.rotenhain.de)
    Bauerndiplom: Wochenenden Mai bis einschließlich
    September (www.bauerndiplom.de)

Foto: Historica Rothenhain

22

Mai

Historienspiele 2019

Drei Tage Spiel, Spannung, Spektakel am 30. Mai sowie 01. und 02. Juni!

Tauchen Sie ein in längst vergangene Epochen und erleben Sie hautnah 3.000 Jahre Geschichte. Eine Festung wie im Bilderbuch: Ein Fels und eine Bastion, die über die Jahrhunderte viele Menschen kommen und gehen gesehen hat. An Christi Himmelfahrt und dem darauf folgenden Wochenende tauchen die Besucherinnen und Besucher der Festung in die Zeit der Kelten, Römer, des Mittelalters und der Preußen ein.

Ein vielfältiges Begleitprogramm sowie Aktionen speziell für Kinder machen die Historienspiele zu einer Veranstaltung für die ganze Familie. Das komplette Programm findet sich in dem beigefügtem Flyer. Am einfachsten gelangen die Besucherinnen und Besucher mit der Seilbahn Koblenz hoch zur Festung. Bei den „Historienspiele“ (30.05., 01. + 02.06.2019) gelten von den regulären Tarifen abweichende Preise. Für Jahreskarteninhaber (Jahreskarte Festung bzw. Jahres-Kombi-Karte) gilt auch hier ein freies Zutrittsrecht.

Eintrittspreise (mit Seilbahn) Erwachsene
19,00 € Erwachsene erm.* 17,00 € Kind, Schüler, Student und Auszubildende* 11,00 € Familie I (1 Erw. + max. 4 Kinder) 29,00 € Familie II (2 Erw. + max. 4 Kinder) 44,50 €

Eintrittspreise (ohne Seilbahn)
Erwachsene 12,00 € Erwachsene erm.* 10,50 € Kind, Schüler, Student und Auszubildende* 7,00 € Familie I (1 Erw. + max. 4 Kinder) 18,50 € Familie II (2 Erw. + max. 4 Kinder) 28,00 €
* Ermäßigung Erwachsene: Rentner mit Ausweis; Personen mit Schwerbehindertenausweis; Empfänger von Arbeitslosengeld II und anderen Grundsicherungen; Gruppen ab 20 Personen; Kinder: 7 – einschl. 17 Jahre;

Foto: GDKE Rheinland-Pfalz / Pfeuffer

19

Mai

Weinblütenfest 2019

„Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme“!

Tradition und Brauchtum will gepflegt sein und weitergeführt werden. Darum feiert Bad Hönningen, die kleine Badestadt auf der Sonnenseite des Rheines, vom 14. bis 16. Juni 2019 sein 48. Weinblütenfest. Das Weinblütenfest verzaubert mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm. Am Freitagabend spielt die regionalbekannte Band „Blues Bastards“ von 19.30 bis 23 Uhr und am folgenden Abend lädt die Party-Band „S.A.M.“ von 19 bis 23 Uhr zum Tanzen auf dem Weinmarkt ein.

Die Weinmajestäten aus der mittelrheinischen Region sind für Sonntag um 15.30 Uhr zu einem festlichen Empfang eingeladen. Der Sonntag bietet schon ab 11.00 Uhr Gelegenheit mit der Familie und Freunden gemütlich zu brunchen. Mitgebrachtes Frühstück und der heimische Wein versprechen einen weinseligen Vormittag und einen schönen Ausklang des Festes.

Kommen Sie nach Bad Hönningen – Sie sind herzlich eingeladen!

Foto: Tourist-Information Bad Hönningen