29

Apr

Hier beginnt das Mittelalter …

Am 1. sowie 4. und 5. Mai 2019 nehmen die Freienfelser Ritterspiele die Besucher wieder mit auf eine Zeitreise ins Mittelalter.

Zum 26. Mal findet eines der ältesten und größten Mittelalterveranstaltungen Deutschlands am Fuße der Burg Freienfels statt. Auf 130.000 qm Gesamtfläche treffen sich über 3.000 Ritter, Handwerker, Händler, Darsteller, Gaukler, Musikanten und Lagernde zum Auftakt einer neuen Mittelaltersaison. Mehr als 100 authentische Lagerstätte mit fast 1.500 Lagernden bieten ein anschauliches Abbild mittelalterlichen Lebens. Neben dem Lager lädt der Markt mit rund 140 Kunsthandwerkern und Händlern zum Stöbern ein. An über 30 Ständen verbreiten historische Speisen und Getränke ihren Duft und ein Dutzend Musikgruppen und Spielleute auf fünf Bühnen vertonen das Mittelalter. Feuershows am Abend faszinieren Groß und Klein und edle Ritter streiten in über 10 Turnieren um die Gunst der Zuschauer.

Kinderaugen leuchten wieder
Wie immer sind Maiden und Knappen unter Schwertlänge vom Eintritt befreit. Neben dem eigenen Kinderritterturnier und der großen Bälgerschlacht auf dem Turnierplatz gibt es im Kinderbereich wieder zahlreiche Aktivitäten zu entdecken.

Foto: Freienfels

27

Apr

Glas, Kunst, Kultur

Zwischen Lahntal und Westerwald liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung die Fürstenstadt Hadamar. Im Zentrum empfängt den Besucher die Schlossanlage des ehemaligen Fürsten von Nassau-Hadamar, in der heute die Museen der Stadt untergebracht sind.

Über der Stadt erhebt sich der Herzenberg mit der gleichnamigen Wallfahrtskapelle und dem Rosengarten. Am 1. Mai wird hier die Gartensaison
2019 mit dem Herzenberg- Café eröffnet. Am 26. Mai stellen im farbenfrohen Gartenambiente Künstlerinnen und Künstler ihre Gemälde, Ton-und Glasskulpturen und Fotografien von 11 bis 18 Uhr aus. Wenn der Rosengarten in voller Blüte steht, wird das am 16. Juni mit dem Rosenblütenfest von 12 bis 16 Uhr gefeiert. Der Akkordeonist Sören Thies spielt auf Einladung der Kulturvereinigung am 11.08. im Ziergarten auf dem Herzenberg Musette & Chansons. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Das Herzenbergfest findet am 18.08. statt.

Genießen Sie einen der schönsten Gärten im gesamten Westerwald. Herzlich willkommen in Hadamar!

Termine im Überblick:

  • 01. Mai ab 14.00 Uhr Café –Saison Eröffnung
  • 26. Mai 11.00 – 18.00 Uhr Kunstausstellung
  • 09. Juni 13.00 – 17.00 Uhr Rosencafé
  • 16. Juni 12.00 – 18.00 Uhr Rosenblütenfest
  • 23. Juni 13.00 – 17.00 Uhr Rosencafé
  • 11. August 18.00 Uhr Musette&Chansons mit Sören Thies

Foto: M. Groneberg

25

Apr

Gartenmarkt Neuwied

Auf dem Luisenplatz am 04. & 05. Mai.

Frühlingszeit ist Gartenzeit. Allerorten. Aber gleich 12.000 Quadratmeter Kulturraum Garten mitten in einer Innenstadt? In Neuwied kein Problem. Am ersten Wochenende des Wonnemonats Mai bieten hier wieder mehr als 140 Firmen und Gärtnereien aus dem In- und Ausland ihre vielfältigen Produkte rund um das Thema Garten an und verwandeln die City der Deichstadt am 4. und 5. Mai in ein florales Meer für alle Sinne. Sie offerieren alles, was das Gärtnerherz begehrt.

Zum 17. Mal präsentiert das Amt für Stadtmarketing in diesem Jahr seinen Gartenmarkt, der sich rasch zu einer hochwertigen Veranstaltung und zu einer
renommierten Adresse entwickelt hat. Besucher wie Aussteller schätzen den Kulturraum Garten in Neuwied, der fast jeden Winkel der Innenstadt in kräftigen Farben erblühen lässt, gleichermaßen.

Am Samstag, 4. Mai, ist der Gartenmarkt von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag, 5. Mai, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Detaillierte Infos erhalten Sie unter: www.neuwied.de/gartenmarkt.html.

Grafik: Statd Neuwied

23

Apr

„Buntes Leben“ in Linz am Rhein

Die historische, bunte Stadt am „Romantischen Mittelrhein“ begeistert mit ihrem malerischen Flair sowie ihrer liebevoll gepflegten historischen Altstadt Gäste von Nah und Fern. Charakteristisch für Linz sind die verträumten Winkel und Gassen
mit ihren Bürgerhäusern aus fünf Jahrhunderten. Sie sind es, welche die malerische Kulisse von Linz bilden. Dominiert wird das bunte Leben in Linz am Rhein neben den lebendig gehaltenen Traditionen und der Historie, besonders durch die Herzlichkeit, die Ursprünglichkeit, die rheinische Lebensfreude und das
besondere Heimatgefühl der Linzer Gemeinschaft.

Den Beinamen „Bunte Stadt am Rhein“ verdankt Linz neben den farbenfrohen, verzierten Fachwerkbauten, auch dem vielfältigen Veranstaltungsangebot.

So wird z.B. am 4. Mai 2019 ein Feuerwerk der guten Laune bei „Rhein in Flammen“ veranstaltet. Gegen 21.45 Uhr verwandelt das prächtige Großfeuerwerk die Stadt Linz in ein Lichtermeer. Am Linzer Rheinufer darf ab 18.00 Uhr zu stimmungsvoller Live-Musik gefeiert werden.

Mit dem 35. Internationalen Drehorgelfestival vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 lässt die „Bunte Stadt am Rhein“ wieder alte Traditionen aufleben. Auch in diesem Jahr wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Linzer Sommerfestival“ am Buttermarkt durchgeführt. So dürfen sich die Besucher schon jetzt auf gemütliche Abende mit Live-Musik an den folgenden Terminen freuen: 28. Juni, 19. Juli und 16. August
2019.

Romantische Herbststimmung kommt auf bei der Veranstaltung „Linz Leuchtet“. Am 26. Oktober 2019 erwartet Sie ein buntes Programm gepaart mit rheinischer
Lebensfreude, unter freiem Himmel, in der wunderschön und aufwendig illuminierten Kulisse der historischen Altstadt.

Entdecken Sie die für Linz typische Lust am Leben und lassen Sie sich mitreißen vom rheinischen Frohsinn.

Foto: Stadt Linz

21

Apr

Römisches Leben an der Grenze

Der Limes, seit 2005 UNESCO-Welterbe, ist einer der spannendsten Zeitzeugen unserer Region. Viele Details und Verhaltensmuster heutiger Gesellschaften wurden schon von den Römern in den Jahrhunderten um Christi Geburt geprägt. Leider ist von dem mächtigen Bodendenkmal nur noch wenig sichtbar erhalten. Das Limeskastell in Pohl ist jedoch diesbezüglich etwas Besonderes: ein nach heutigem Forschungsstand authentischer Nachbau eines frühen römischen Holz-Erde-Kastells mit Wachturm, errichtet in unmittelbarer Nähe des um 1900 entdeckten Originalstandortes.

Das ehrenamtlich betriebene und ständig weiterentwickelte Freilichtmuseum bietet für Besucher jeden Alters spannende Einblicke in das raue Leben an der nördlichen Grenze des römischen Reiches um 100 n. Chr. Und das Beste: die meisten Ausstellungsstücke können angefasst und ausprobiert werden. Wer kann sich denn schon vorstellen, wieviel ein Kettenhemd wirklich wiegt und welche Ausrüstung ein römischer Auxiliarsoldat auf einem Marsch mit sich schleppen musste?

Das Kastell liegt eingebettet in eine spektakuläre Taunuslandschaft zwischen Koblenz, Limburg und Wiesbaden. Über die B 260 (Deutsche Limesstraße) ist es via Nassau sehr gut erreichbar und eignet sich auch als Ausgangspunkt für Spaziergänge, Wander- oder Fahrradtouren im schönen Naturpark Nassau.

  • 26.4.2019 | 20 Uhr | 10 EUR Tipps für Wilhelm Berliner Indie-Rockpop auf deutsch
  • 4.5.2019 | 20 Uhr | 12 EUR @coustics – feine Herrenband Klassiker und aktuelle Songs in neuem Gewand
  • 19.5.2019 | 11 Uhr | 4,50 EUR + opt. Spende Open Air Music Brunch mit The Limpets und Dana Maria Band sowie leckerem Essen
  • 24.5.2019 | 20 Uhr | 12 EUR Come together Singen im Rudel mit Loti Pohl (Crackers) und Don Weaver (City Pirates)
  • 23.6.2019 | 16 Uhr | Spende Amphibische Grenzsicherung der Römer am Rhein Vortrag von Dr. Ronald Bockius, Museum für antike Schiffahrt, Mainz

TICKETS können per Mail (officium@limeskastell-pohl.de) oder zu den Öffnungszeiten auch telefonisch reserviert werden. Verkauf auch über www.eventim.de (kleine Gebühr) oder Foto Jörg, Nassau, und Bücherland Nastätten.

Foto: Limeskastell Pohl

20

Apr

Verbandsgemeinde Weißenthurm Region der Möglichkeiten!

Genussreich unterwegs mit Düften, Farben und Stimmen der Natur… angehaucht mit kulturellen, historischen wie auch kulinarischen Highlights. Die 16 Wander- und Spazierwege sowie ein gut ausgebautes Radwegenetz bieten hierzu zahlreiche Möglichkeiten.

Insbesondere sind der Streuobstwiesenweg sowie die Nette-Obst-Radrunde im Frühlingserwachen eine nahezu zauberhafte Erscheinung!

Denn das Blütenmeer der Kirsch,- Apfel- und Holunderbäume wechselt sich von April bis Ende Mai ab und sorgt neben den weitläufigen Ausblicken in das Rheintal und die Vulkaneifel für ein bleibendes Rad- und Wandererlebnis.

Weitere Informationen: Touristik-Information • Kärlicher Str. 4 • 56575 Weißenthurm Telefon: 02637/913-0 • www.mittelrhein-touristik.com

Foto: Fotos: Touristik-Information Weißenthurm

17

Apr

Wandern und Wein

Unzählige schöne Fern– und Rundwanderwege erschließen das Rheintal und die Hunsrückhöhen. Der rechtsrheinische Rheinsteig, gut über die Bopparder Fähre zu erreichen und der linksrheinische RheinBurgenWeg, der durch Boppard und seine Ortsbezirke führt, bieten spektakuläre Ausblicke ins Rheintal. Der Saar-Hunsrück-Steig beginnt in Boppard und führt auf 410 Kilometern gen Westen.

Am letzten Sonntag im April heißt es traditionell „Genusswandern beim Mittelrheinischen Weinfrühling“. Die einheimischen Winzer und Köche laden ein zu kulinarischen Leckereien aus Küche und Keller. Am Sonntag, den 28. April 2019 beginnt gegen 10:30 Uhr im 23. Jahr der beliebte Mittelrheinische Weinfrühling mit Wanderung durch die Weinlagen des Bopparder Hamm. Auf der 5 km langen Wanderstrecke durch Lagen wie Mandelstein, Feuerlay und Ohlenberg gilt es köstliche Proben der besten Weine zu verkosten und in persönlichem Gespräch fachkundige Auskunft über den mittelrheinischen Weinanbau zu erfahren. Gastronomische Betriebe laden zu gebietstypischen Leckerbissen ein.

Mit Petrus‘ gutem Willen wird auch in diesem Jahr den Weinwanderern aus nah und fern eine überwältigende Aussicht aus der Vogelperspektive auf das Rheintal mit kulinarischem Ereignis geboten werden.

Foto: Tourist Information Boppard

16

Apr

Der Ausflugstipp für die ganze Familie

Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth

2500 Jahre Erzbergbau präsentiert in moderner Museumsausstellung • umfangreiches Schaubergwerk mit der Arbeitswelt „unter Tage“ • Zauberwelt der Mineralien im „Mineralienkabinett“ • „Raum für Kinder“, u. a. mit Stereomikroskopen • Außenanlagen, u.a. mit 15m hohem Förderturm und Maschinenhaus

Unsere besonderen Angebote
Kindergeburtstage • „Schatzsuche“ – Mineraliensuche für Schulklassen und Jugendgruppen Geöffnet täglich außer montags von 10-12 und 14-17 Uhr
Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen: 57562 Herdorf-Sassenroth, Tel. 02744-6389, 20www.Bergbaumuseumkreisak.de

Foto: Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen