12

Nov

Infrastruktur und Lärmschutz hätten gleichermaßen Beachtung zu finden!

Erwin Rüddel nimmt Stellung zu einem Ausbau der DB-Siegstrecke

Kreisgebiet. „Bei einem Ausbau und demzufolge einer Stärkung der Siegstrecke für den Personen- und Güterverkehr auf der Schiene hätten Infrastruktur und Lärmschutz gleichermaßen Beachtung zu finden. Das betonen auch partei- und länderübergreifend meine Bundestagskollegen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein, Volkmar Klein (CDU) und Willi Brase (SPD)“, erklärt aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. Infrastruktur und Lärmschutz hätten gleichermaßen Beachtung zu finden! weiterlesen

06

Nov

450.000 Euro für Ausbau der Kreisstraße 24 zwischen Mehren und Forstmehren

Infrastruktur / Landkreis Altenkirchen

Infrastrukturstaatssekretär Günter Kern hat dem Landkreis Altenkirchen für den Ausbau der Kreisstraße 24 zwischen Mehren und Forstmehren (2. Bauabschnitt) eine Zuwendung in Höhe von 450.000 Euro zugesagt. Die K 24 befindet sich in diesem Streckenabschnitt in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Der Fahrbahnbelag weist eine Vielzahl von Schäden auf, ein richtlinienkonformer frostsicherer Aufbau fehlt. 450.000 Euro für Ausbau der Kreisstraße 24 zwischen Mehren und Forstmehren weiterlesen

04

Nov

Auf dem Stegskopf eintreffende Asylbegehrende sind eine besondere Aufgabe und Herausforderung

„Die eintreffenden Flüchtlinge stellen eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung dar. Allen, die sich hier auf dem Stegskopf um Asylbegehrende kümmern, zolle ich große Anerkennung und höchsten Respekt – ganz besonders meine ich dabei die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne deren Mittun die Aufgabe so nicht zu bewältigen wäre“, betonte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, als er vom ihm begleitenden Bürgermeister Wolfgang Schneider die Einrichtung besuchte. Dort sprachen der Abgeordnete und der Bürgermeister auch mit Vertretern der Polizei und des Deutschen Roten Kreuzes. Auf dem Stegskopf eintreffende Asylbegehrende sind eine besondere Aufgabe und Herausforderung weiterlesen

02

Nov

Den Mittelstand bei Innovationen unterstützen

Unternehmen brauchen innovative Produkte und Verfahren, um ihre Marktposition zu halten oder weiterzuentwickeln. Um gerade die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Land zu unterstützen, hat Wirtschaftsministerin Eveline Lemke heute gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern (IHK), dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und der Landesvereinigung Unternehmerverbände (LVU) Rheinland-Pfalz zu der Veranstaltung „Mehr Innovation im Unternehmensalltag“ nach Vallendar eingeladen. Den Mittelstand bei Innovationen unterstützen weiterlesen