15

Jul

Immer ein feiner Zug!

Hunsrückbahn

Zwischen Boppard und Emmelshausen eine der atemberaubendsten Bahnstrecken Deutschlands. Mit fünf Tunneln und zwei Viadukten überwindet die Bahn auf einem 8,5 km langen Teilstück 336 Höhenmeter und ist damit eine der steilsten Bahnstrecken Deutschlands.

Moselweinbahn

Vorbei an steilen Weinterrassen, durch idyllische Weinorte und immer entlang der mäandernden Mosel zwischen Bullay und Traben-Trarbach, ist die Moselweinbahn der bequemste und komfortabelste Weg, die Gegend zu erkunden.

Weitere Informationen unter:

www.rhenus-veniro.de

Foto: Rhenus Veniro

05

Jul

Lebendiger Sommer in Siegen

Was Mitte Juni mit einem dreitägigen Fest und rund 100.000 Besuchern startete, leitet nun nahtlos über in das Siegener Sommerfestival. Die Stadt pulsiert vom Siegufer bis zum Siegberg und das zeigt sich bei der sommerlichen Kulturreihe, die sich über vier Wochen erstreckt und am ersten NRWFerienwochenende (14. & 15.7.) ihren Abschluss findet.

„Stadtinszenierung“ heißt die aktuelle Herausforderung, nachdem durch städtebauliche Veränderungen, insbesondere im Rahmen des Projektes „Siegen – Zu neuen Ufern“, neue Plätze und Erlebnisräume entstanden sind. Für Bürgermeister Steffen Mues ist klar: „Deren kulturelle Nutzung eröffnet vielversprechende Chancen für eine Verbesserung urbanen Lebens“. An
26 Veranstaltungstagen geben sich rund 200 internationale Artisten, Musiker und Schauspieler aus acht Nationen die Klinke in die Hand. Das Sommerfestival findet im Innenhof des Oberen Schlosses mit hochkarätiger Live-Musik statt, die einen Schwerpunkt beim diesjährigen Festival ausmacht.

Infos:
Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen e.V.
Markt 2, 57072 Siegen
Tel. 0271/404-1316
www.siegen-guide.de/events
www.sommerfestival.com
www.openairkino-siegen.de

Foto: Karl-Heinz Althaus

02

Apr

„De Frau Kühne” kommt – Comedy ganz nah am Publikum

Schlagfertig – Spontan – Begeisternd – nah am Publikum!

„Geht nicht – Gibts nicht!“ so nennt De Frau Kühne selbst ihr Lebensmotto – auf und hinter der Bühne. Dies ist keine kühne Behauptung, sondern das Resultat einer erziehenden Mutter und Ehefrau, die die Tücken des Alltags resolut beschreibt. Auch dem Letzten wird schnell klar, hier steht eine gestandene Frau auf der Bühne, die mal so richtig aufräumen will mit dem normalen Wahnsinn vor und hinter ihrer Haustür.

Die schlagfertige Kabarettistin strapaziert die Lachmuskeln ihres Publikums, wenn sie von sich, ihrem Mann Ralf, ihrem pubertierenden Sohn Sven, Mutter und Schwiegermutter berichtet. Mit reichlich Selbstironie punktet sie zwischen den Zeilen. Eine Pointe jagt die nächste. Mit hellem Kopf und lauter Stimme skizziert sie Situationen aus dem Leben, da bleibt garantiert kein Auge trocken. Ihrem geschärften Blick bleibt nichts verborgen. Ihre Allzweckwaffen Humor und Spontaneität entschärfen jede Situation. Diese Frau weiß längst wo es langgeht, das wissen nach ihrem Auftritt nicht nur ihre Männer zu Hause!

Am 22. April 2016 um 20.00 Uhr im Kulturzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen. Karten sind erhätlich unter 02624/7257 oder unter www.juz-zweiteheimat.de und kosten im VVK: 14,- an der AK: 16,- Euro