27

Jan

12. WanderArt Königswinter

Der Winter ist noch nicht vorbei und schon zieht es die Wanderfreunde hinaus ins Grüne. Vorher empfiehlt es sich, am Sonntag, dem 17. Februar 2019 von 11 bis 17 Uhr, bei der 12. WanderArt im Maritim Hotel Königswinter vorbei zu schauen. Wieder bietet sich die Gelegenheit, sich und um das Thema (Rad)Wandern von lokalen, regionalen und überregionalen Wander- und Radexperten beraten zu lassen. Ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm informiert rund über Wanderthemen und bietet reizvolle Ansichten aus beliebten Wanderregionen. Im Anschluss an die Vorträge werden unter den Gästen attraktive Preise wie Hotelgutscheine, Wanderrucksäcke und prall gefüllte Wanderpakete, die von den Ausstellern gestiftet wurden, verlost.

Der Eintritt ist wieder frei!

Weitere Informationen unter: Tourismus Siebengebirge GmbH

Foto: Tourismus Siebengebirge GmbH

08

Jan

Der 7-Weiher-Weg

Der 7-Weiher-Weg führt entlang der vom Grafen zu Wied im 17. Jahrhundert angelegten Stauweiher. Sie gaben dem Naturraum den Namen „Dreifelder Weiherland“. Bei Dreifelden führt Sie der Ausflug am Dreifelder Weiher (mit 123 ha das größte Gewässer) und am kleineren Haiden- und Hofmannsweiher entlang. Im weiteren Verlauf kommen Sie bei Freilingen an den Postweiher sowie bei Steinen an den Brinken- und Hausweiher. Der Letzte im Bunde ist der nordöstlich von Wölferlingen gelegene Wölferlinger Weiher. Die Gesamtstrecke des 7-Weiher-Wanderweges beträgt 36 km.

Tipp: Von März bis Oktober starten jeden Samstag um 14 Uhr kostenlose geführte Wanderungen mit Christel Forkmann im Gebiet der Westerwälder Seenplatte.

Foto: Westerwälder Seenplatte/Selters

07

Jan

Wandern im Kannenbäckerland

Die Vögel zwitschern, das Grün sprießt und Blütenduft liegt in der Luft: Es wird Zeit die Wandersaison einzuläuten. Das Kannenbäckerland hat für jeden etwas zu bieten. Seien es verwunschene Schluchtenwege wie im Brexbachtal oder herrliche Fernsichten – zum Beispiel vom Aussichtsturm Köppel – aus. …und da Wandern in Gesellschaft viel schöner ist als alleine, bietet der Kannenbäckerland- Touristik-Service in Kooperation mit den Hotels im Kannenbäckerland von Mai bis Oktober wieder geführte Wanderungen an. Diese finden immer samstags um 11.00 Uhr statt und sind kostenlos.

Foto: Kannenbäckerland-Touristik-Service/Dominik Ketz

26

Nov

Biggesee-Listersee – mehr als seenswert!

Wie Kristalle leuchten die Seen in der Sonne im Natur-Erlebnisgebiet, das sich entlang des Biggesees und des Listersees mit den Städten Attendorn, Drolshagen, Meinerzhagen, Olpe und der Gemeinde Wenden erstreckt. Die Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten in diesem Gebiet sind schier unbegrenzt.

Weihnachts-Erlebnis: Weihnachtsmärkte Im Natur- Erlebnisgebiet Biggesee-Listersee sind immer einen Besuch wert!
Attendorn ( 07. – 16.12.18) • Drolshagen (15. + 16.12.18) • Adventsmarkt Meinerzhagen (08. + 09.12.18) • Historischer Weihnachtsmarkt Olpe ( 29.11 – 02.12. und 06.12. – 09.12.18) • Weihnachtlicher Hüttenzauber in der Gemeinde Wenden (15. + 16.12.18)

Foto: Tourismusverband Biggesee-Listersee

01

Nov

Herbstliches Diez

Endlich wieder Tee trinken, Pullover tragen, spazieren gehen, Zeit haben und deftig essen! Unsere Tipps, die den Herbst in Diez noch schöner machen: Unser Wander-Highlight am Samstag, 10.11.2018, 11-16 Uhr: „Totholz – Neues Leben für unseren Wald“. Ob Säugetiere, in Höhlen brütende Vögel oder wärmeliebende
Reptilien, Pilze, Insekten und viele andere Lebewesen – alle lieben Totholz. Von der wichtigen Rolle, die Totholz im Ökosystem Wald spielt, erzählt Rita Landau, Wildkatzenbotschafterin und zertifizierte Wanderführerin. Die Wanderung führt Sie auf dem Lahnwanderweg von Laurenburg nach Obernhof. Sie findet auch bei leichtem Regen statt, bitte entsprechend festes Schuhwerk und witterungsangepasste Kleidung einplanen. Rucksackverpflegung. Auf Wunsch und eigene Rechnung ist eine Einkehr möglich. Treffpunkt: Bahnhof Laurenburg.

Kulturherbst in Diez
Genießen Sie die Highlights der Diezer Kultur: Musik, Lesungen und Ausstellungen im Herbst.

  • Besuchen Sie die musikalischen Höhepunkte im herbstlichen
    Diez: Infos und Karten unter: www.oraniensteiner-konzerte.de
  • 22.11.2018, 18.00-19.30 Uhr „Gemütlich-heimelig-lustige Bratapfel-Lesung“: Lassen Sie sich im romantischen Café im Hain zum Lauschen und Probieren
    verführen. Infos und Eintrittskarten ab sofort: Tourist-Information Diez, Tel.: 0 64 32 – 9 54 32 11, info@urlaub-in-diez.de
  • „15. Diezer Krippenweg“ vom 30.11.18 – 06.01.19: Liebhaber handgefertigter Krippen werden begeistert sein: Die Geschäfte der Diezer Innenstadt stellen in der Advents- und Weihnachtszeit eine große Vielfalt unterschiedlichster Krippen aus. Die Eröffnung des Krippenweges findet am Freitag, 30.11.2018 um
    18 Uhr auf dem Diezer Marktplatz statt. Ein musikalisches Programm stimmt auf die schönste Zeit des Jahres ein. Kleine Leckereien erwärmen Körper und Seele!
  • „Weihnachtliches Diez mit Weihnachtshäuschen am Alten Markt“ vom 30.11.18 – 02.12.18, 16-20 Uhr: Umgeben von den historischen Häusern am idyllischen Alten Markt stellen sich heimische Kunsthandwerker vor und locken köstliche Düfte gern gesehene Gäste in die Diezer Altstadt. Und mit einem stimmungsvollen Programm steigt die Vorfreude auf die schönste Zeit des Jahres.

Foto: Tourist-Information Diez

28

Okt

Langeweile ist woanders

Von Westerwald bis Lahntal erstreckt sich die Gemeinde Greifenstein und hat daher eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft zu bieten. Genießen Sie
die spektakuläre Aussicht von der Burg Greifenstein, unserem weithin sichtbaren Wahrzeichen. Entdecken Sie die prunkvolle Barockkirche und die geheimnisvollen Kasematten. In der Glockenwelt Burg Greifenstein können kleine und große Besucher bei einem spannenden Rundgang durch ein Jahrtausend Glockengeschichte über 100 berühmte Glocken aus aller Welt neu entdecken
und ausprobieren.

Interessante Ausflugsziele: Outdoor Zentrum Lahntal, Skulpturenpark Siegfried Fietz, Erwin-Piscator Denkmal, Erholungsgebiet Ulmbachtalsperre, BASALTPARKours, Adolf-Weiß-Denkmal und Knotenkreuz.

Foto: Tourist-Info Gemeinde Greifenstein

20

Okt

Einmal rund um Selters/WW

Als Ausgangspunkt für diesen schönen, 11 km langen Rundwanderweg haben wir das Gewerbegebiet Selters wegen der reichlich vorhandenen Parkmöglichkeiten ausgewählt. Der mit S2 gut ausgeschilderte Weg führt uns schon nach wenigen Metern ins Saynbachtal. Unter mächtigen Buchen geht es entlang des Baches zuerst an einigen Informationstafeln über Fauna und Flora, später am Naturdenkmal „Alte Buche” vorbei, von dem allerdings nur noch ein mächtiger Stamm ein paar Meter in die Höhe ragt.

Weiter geht es am Krankenhaus vorbei zur Oberwaldhütte des Westerwaldvereins. Über die Bahngleise hinweg führt der Weg auf den Berg hinauf zur „Wacht”, 303 m hoch gelegen mit schönem Blick über Selters. Wir folgen dem Weg und erreichen den „Jüdischen Friedhof“. Es geht weiter den Wald abwärts bis zur K304, die wir ebenso wie den Saynbach queren. Über die Kreisstraße hinweg erreichen wir ein Waldstück und gehen weiter bis wir eine
Bahnlinie erreichen. Am ersten möglichen Bahnübergang – hier ist der Weg nicht gut beschildert – halten wir uns links und gehen dann am Wald entlang bis wir die ersten Häuser von Goddert sehen.

Die S2 Beschilderung führt uns durch ein Waldstück mit herrlichen großen Tannen bis zum Campingplatz Klingelwiese. Entlang einiger Angelweiher geht es auf dem schmalen Weg wieder zum Saynbachtal. Unter der Unterführung hindurch erreichen wir nach wenigen Metern wieder unseren Ausgangspunkt.

Foto: Selters

18

Okt

Herzlich Willkommen rund um Glan und Lauter!

Wer gerne zu Fuß unterwegs ist, kann die Landschaft auf schmalen, naturnahen Wegen, vorbei an Bachläufen, hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten u.a. über die Prädikatswanderwege Pfälzer Höhenweg, Veldenz Wanderweg und auch Remigius Wanderweg in Ein- oder Mehrtagestouren erwandern. Auch das gut ausgebaute Radwegenetz, mit dem 4? ? ? ? Glan-Blies-Radweg, dem Lautertal-
und dem Odenbachtal-Radweg, das Erlebnis mit der Fahrraddraisine, mit der man auf alten Bahngleisen quer durch das Glantal radeln kann sowie die drei Freibäder
lassen die Zeit nie lang werden.

Wandern mit Leib und Seele

  • Sonntag, 28. Oktober 11.00 Uhr
    PWV-Hütte Lauterecken
  • Spiritueller Spaziergang auf dem Veldenzwanderweg
    (ca. 2 ½ Stunden)
  • Weitere Informationen und Anmeldungen
    unter Tel. 06382/ 791 116

Foto: Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein