Alle Beiträge von Erika Molle

02

Jul

Wällerbote
Das Westerwaldmagazin
Ausgabe Juli 2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Die Wärme kam dieses Jahr sehr spät. Zuerst hatte man das Gefühl der Winter wolle niemals enden. Dann kam der Sommer mit Temperaturen um 30 Grad. Hat der Kalender vergessen, dass der Frühling dazwischen liegt? Wenn nicht, war er dieses Jahr recht kurz und kaum wahrnehmbar.

Wällerbote
Das Westerwaldmagazin
Ausgabe Juli 2018
weiterlesen

26

Jun

Das Raiffeisen-Jahr 2018 in Neustadt (Wied)

Am 30. März 2018 wäre der Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen 200 Jahre
alt geworden. Seine Idee bewegt weiterhin Menschen und Märkte. Die Genossenschaftsidee wurde 2016 von der UNESCO in die repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Mehr als 22 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglied einer Genossenschaft, und immer mehr Menschen entdecken diese Form des gemeinschaftlichen Wirtschaftens: „Was einer allein nicht schafft, dass schaffen viele.“ war eines der Leitmotive von Raiffeisen. 2018 heißt es deshalb unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!“

St. Margarita Kirmes in Neustadt (Wied)
Die traditionelle Kirmes in Neustadt (Wied) findet alljährlich auf dem Parkplatz
direkt vor dem Bürgerhaus statt. Die Kirmes in Neustadt hat jeweils am 2. Wochenende im Juli (6. bis 9. Juli 2018) einiges zu bieten! Neben zahlreichen
Fahrgeschäften und Imbissbuden findet man hier natürlich auch die traditionellen
Attraktionen, wie z.B. Wurfund Schießbuden.

Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Asbach

21

Jun

Auf interaktiver Entdeckungstour im Hohen Westerwald

Der Hohe Westerwald hat viele Gesichter und steckt voller Überraschungen. Nehmen Sie sich einen halben Tag Zeit und begeben Sie sich auf eine abwechslungsreiche, 20 km lange Fahrrad-Schnitzeljagd.

UNSER VERANSTALTUNGSTIPP FÜR SIE: 10 Jahre WesterwaldSteig – Westerwälder Wander-Fest am 1.7.2018 am Hofgut Dapprich in Seck. Mit Sternwanderungen morgens ab verschiedenen Startpunkten, z.B. Rehe (ca. 18 km) und Rennerod (ca. 9 km). Busshuttle zurück zu den Startpunkten. Am Hof Dapprich großes Wander-Fest, u.a. mit „Wild-Grillen“, musikalischer Untermalung und vielem mehr.

Tourist-Information „Hoher Westerwald“

Foto: VG Rennerod

07

Jun

Kultur erleben – Technik begreifen – Wandern genießen

Ein Erlebnis ist der Besuch der Ortsgemeinde Asbach allemal. Die Veranstaltungen im Zentralort und in den größeren Ortschaften der Flächengemeinde haben sich für viele Besucher zu einem Geheimtipp entwickelt. Der Jahreskalender weist aus, dass man es im „Asbacher Land“ versteht Großveranstaltungen zu organisieren und Feste, ob Maifeier, Patrozinium oder Karneval auch in den kleinen Dörfern zu feiern.

Die jahrhundertealten Marktrechte sind eine Verpflichtung für die Gemeinde,
durch regelmäßige Veranstaltungen auf dem Marktplatz im Zentralort an die alte
Tradition des Viehmarktes zu erinnern. Im vergangenen Jahr war die
Geburtsstunde eines besonderen Marktes: Die Idee des „Lavendelmarktes“ war geboren.  Asbach freut sich den interessierten Besucher am 17. Juni 2018 auf dem Lavendelmarkt zu begrüßen.

Wer es an diesem Wochenende nicht schafft Asbach zu besuchen, dem empfehlen wir in den Monaten von April bis Oktober, jeweils am 2. Sonntag im Monat zwischen 11.00 und 17.00 Uhr, einen Besuch im Rhein-Sieg-Eisenbahn
Museum Asbach (Ww).

Foto: VG Asbach

23

Mai

Europäischer Keramikmarkt

Samstag, 02. Juni 2018 von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 03. Juni von 11 bis 18 Uhr

Höhr-Grenzhausen ist das keramische Zentrum in Deutschland mit zahlreichen Keramikwerkstätten. Es gibt keine andere Stadt, in der sich Tradition und Moderne sowie Technik und Bildung so bereichernd konzentrieren als in Höhr-Grenzhausen. Bereits zum 40. Mal findet am 02./03. Juni 2018 der europäische Keramikmarkt der  Stadt Höhr-Grenzhausen statt. Auf einer ca. 500 Meter langen Marktzone wird alles gezeigt, was die Vielfalt der Keramik ausmacht.

Foto: Matthias Ketz

22

Mai

…ich bin dann mal im Mittelalter

Ab Ostern ging es wieder los, die modellhaft wieder aufgebaute „Alte Burg zu Rotzenhahn“ kann Sonn- und Feiertags jeweils von 14 -18 Uhr besichtigt werden.

Mittlerweile kann man eine modellhaft wiederaufgebaute Motte bewundern. Deren Kammern sind mit diversen wechselnden Handwerken ausgestattet, welche für Kinder- und Jugendgruppen zum „Begreifen“ und Lernen gedacht sind.

Das ungebrochene öffentliche Interesse an der Burg hat den Verein dazu bewogen, seit der offiziellen Einweihung im Jahre 2011, jährlich am ersten Juni-Wochenende ein familiäres Burgfest mit mittelalterlichem Marktgeschehen und Lagerleben durchzuführen.

  • Termine: Burgfest: 02. und 03.06.2018
    WesterWälderWurstWanderung: Samstag,
    17.11.2018 (www.rotenhain.de)
    Bauerndiplom: Wochenenden Mai bis einschließlich
    September (www.bauerndiplom.de)

Foto: Historica Rothenhain

17

Mai

Fahr zur Aar – Autofrei und Spaß dabei!

Dieses Jahr findet die Veranstaltung „Fahr zur Aar – Autofrei und Spaß dabei!“ am Sonntag, 27.05.2018 statt. Die Offizielle Eröffnung findet um 10.30 Uhr am Festplatz in Bad Schwalbach statt. Die Aarstraße (B 54) wird in der Zeit von 9.30 bis 18.00 Uhr für den motorisierten Fahrzeugverkehr gesperrt und steht einen Tag lang ausschließlich zum Radeln, Rollern und Inlinern zur Verfügung.

Foto: VG Hahnstätten

17

Mai

Radwandertag WIEDer ins TAL

Am Sonntag, 27. Mai 2018 findet von 10:00 – 17:00 Uhr der Radwandertag WIEDer ins TAL statt. Die Landesstraße L255 im Wiedtal ist auf 50 Kilometern von Neuwied-Niederbieber bis Seifen im Westerwald nur für Fahrradfahrer, Inlineskater und Fußgänger geöffnet. Neu dieses Jahr ist die Verkürzung
um eine Stunde, die Veranstaltung endet um 17.00 Uhr. Die Strecke bleibt wie gewohnt komplett zwischen Neuwied und Seifen befahrbar.