02

Jan

Wällerbote
Das Westerwaldmagazin
Ausgabe Januar 2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Auch im 17. Jahr des Wällerbote-Erscheinens lesen Sie im Magazin viele und interessante Artikel zu den üblichen Themen rund um den Westerwald und seinen Randgebieten. Wie in jeder Ausgabe können Sie sich ein Stück Heimat näher bringen lassen.

Titelbild Januar 2018

Der Westerwald

Wie schon in einigen Liedern besungen, hat der Westerwald viel Natur zu bieten. Sanfte Hügel, klare Seen, kalte Winde, sonnige Auen und viele, viele Wanderwege, die einladen die Gegend hier besser kennen- und lieben zu lernen.
Das obere Mittelrheintal, dass als Unesco-Weltkulturerbe anerkannt ist, bietet auch sehr viel Sehenswertes wie den Loreley-Felsen und die Festung Ehrenbreitstein. Hier finden historische und kulturelle Veranstaltungen statt, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Weshalb wir auch darüber berichten.

Gesellschaftliches Thema

Ein Thema, das die Leser besonders interessieren wird, findet sich unter der Rubrik Lebensqualität. Zahlreiche neue, moderne Arbeitsplätze sind im Pflegebereich entstanden. Glaubt man den Medien, droht ein Pflegenotstand und alle sind aufgerufen dem entgegenzuwirken. Niemand wird jünger und die Zeit, dass Familien sich noch um ihre älter werdenden Lieben selbst gekümmert haben sind lange vorbei. Die Senioren und Seniorinnen müssen versorgt werden. Also entstehen so wichtige Berufe. Hier sind es vor allen Dingen die Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die letztendlich Entscheidungshilfen bezüglich der Ausbildung geben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem neuen Wällerbote.

Titelfoto: Brautpaar vor Schloss Montabaur, Olaf Nitz/Nitz-Fotografie