20

Okt

Helke Stiebel: Der Strom

GDKE Landesmuseum Koblenz | Haus der Fotografie 28. September 2017 bis 7. Januar 2018 Helke Stiebels Leidenschaft gehört dem Rhein. Seitdem sie Anfang der 1960er Jahren nach Koblenz kam, hat sie den Strom mit seinen wechselnden Landschaften und Jahreszeiten für sich entdeckt. Sie folgte Turners Spuren am Rhein von Köln bis Mainz, war Gast auf einem Containerschiff, das den Niederrhein von Duisburg nach Rotterdam befuhr und begab sich immer wieder ins Mittelrheintal, um die verschiedenen Lichtverhältnisse und Stimmungen einzufangen. Ihre Motive reichen von stimmungsvollen Uferlandschaften über verspielte Spiegelungen bis zu strengen Kompositionen von Brücken und Industrieanlagen. Helke Stiebel kam 1962 nach Koblenz und lernte im Atelier von Karl Stiebel das Fotografenhandwerk. Nach der Heirat mit Manfred Stiebel arbeitete sie im Atelier Stiebel mit und widmete sich in ihrer Freizeit der freien Fotografie. Sie ist seit 1988 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft bildender Künstler am Mittelrhein e.V. (AKM) und stellt seit vielen Jahren regelmäßig in Koblenz und Umgebung aus.

Zur Eröffnung der Schau am Mittwoch, 27. September, 19 Uhr, begrüßen wir gerne die Vertreter(innen) der Presse in der Festung.

Foto: Helke Stiebel

19

Okt

Auf die Festung, fertig, los!

Auch im Herbst dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der Festung Ehrenbreitstein auf ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm freuen.

Schon traditionsgemäß laden die Koblenzer Gartenkultur und die Festung zusammen mit ihren Partnern und Freunden am letzten Sonntag im Oktober mit dem „Herbstvergnügen und Drachenfest“ zu einem großen Fest für die ganze Familie ein. Neben zahlreichen Aktionen rund um das Drachensteigen im Festungspark warten am 29. Oktober innerhalb der Festungsmauern ein regionaler Genussmarkt, Führungen und viele Bastel- und Mitmachaktionen für Kinder.

Foto: GDKE, Ulrich Pfeuffer

18

Okt

Festival der Magier & Hexen

Eine Familienveranstaltung in Mayen

Das Festival der Magier & Hexen, das in diesem Jahr zum 2. Mal nur am Samstag, dem 28. Oktober in Mayen stattfindet. Viele Aktionen der früheren Veranstaltung wurden übernommen. Die Hexen und Magier treffen sich an diesem Tag und machen Mayen unsicher.
Das Programm aber kann sich nach wie vor sehen lassen: gruselige Walk-Acts, Musik und Tanz, Gaukler und Hexen und viele andere Attraktionen sind wieder mit dabei. Das Kürbissschnitzen am Brückentor, die Zaubershows, Workshops im Alten Rathaus und am Nachmittag in der Genovevaburg laden die Besucher ein, an diesem Tag nach Mayen zu kommen.

Informationen unter www.mayenzeit.de

Foto: Tourist-Information Mayen

12

Okt

Erzquellweg Sieg

Eröffnung Sonntag, 22. Oktober 2017

Der etwa 12 km lange Rundweg (inkl. Zuweg) führt durch die Schatzkammer des Giebelwaldes. Erzvorkommen, wertvolles Quellwasser und eine ausgeklügelte Holzwirtschaft sind typisch für die lokale Kulturgeschichte. Infotafeln am Weg erzählen davon. Bereits seit 1885 wird aus dem Quellwasser Bier gebraut! Reste der eisenzeitlichen La-Tène-Öfen und uralte Hohlwege zeugen von der jahrtausendealten Besiedelung und Nutzung von Bodenschätzen, Quellen und Wald.

Foto: Besucherzentrum Naturregion Sieg

08

Okt

Die Westerwälder Wurstwanderung

Am Samstag, 18.11.2017 in Rotenhain

Immer im November und immer ein Erlebnis – in Rotenhain geht es um die Wurst.

Wandern und Genießen gehören zusammen beim WWWWW in Rotenhain. Auf mehreren Strecken mit unterschiedlichen Längen zwischen 7,5 und 13 km bieten sich zauberhafte Blicke in den spätherbstlichen Westerwald. An den originell gestalteten Rastplätzen genießen Sie echte Westerwälder Wurstspezialitäten und heimische Spirituosen.

Wenn der Spätherbst den Westerwald verzaubert – mit anderen Worten gesagt: wenn es „arschkalt“ ist – lädt Rotenhain zum Erlebnis der besonderen Art ein. Auf wunderschönen Strecken erlebt man Natur, Geselligkeit und deftige Spezialitäten. Gut verpackt machen Sie sich auf den Weg. Durch Felder, Wiesen und über verwunschene Waldwege wandern Sie zur nächsten Rast. Neben Natur und Genuss erleben Sie auch immer wieder historische Stätten und Sehenswürdigkeiten.

Foto: Rotenhain

07

Okt

Diez im Herbst

Endlich wieder Tee trinken, Pullover tragen, spazieren gehen, Zeit haben und deftig essen! Unsere Tipps, die den Diezer Herbst noch schöner machen:

Ein wunderbarer Herbst-Spaziergang … 
Der Diezer Stadtwald Hain mit seinem dichten Netz aus ebenen Wegen ist optimal für einen unangestrengten Blätterraschel-Spaziergang. Den Besuch im Café im Hain zu Bratapfel mit heißer Schokolade haben wir uns anschließend redlich verdient. Herbst war nie besser. DAS Wander-Highlight am 11.11., 14 Uhr:
„Auf den Spuren der europäischen Wildkatze“. Auf dieser Waldwanderung kommen wir den leisen Räubern auf die Schliche. Die Führung findet auch bei
leichtem Regen statt, bitte entsprechende Kleidung und Schuhwerk einplanen. Leitung: Rita Landau, Wildkatzenbotschafterin und zertifizierte Wanderführerin.
Treffpunkt: Parkplatz Café im Hain, Diez. Anmeldung über Tourist-Information.

Diezer Herbstaroma
Der Herbst in und um Diez ist auch die Zeit für gutes Essen. Wenn die Tage kürzer und die Blätter bunter werden, steht auch in der Küche Veränderung auf dem Speiseplan. Jetzt kommen süße Birnen, knackige Äpfel, Pfifferlinge, Kürbisse und viele weitere herbstliche Köstlichkeiten auf den Tisch. Die Köche und Konditoren in und um Diez verwöhnen lust- und phantasievoll mit böhmischen Knödeln, herzhaften Rouladen und saftigem Braten, wärmenden Eintöpfen mit viel
Einlage, Pilzragouts, Wild- und Geflügelgerichten und laden ein zum gemütlichen Kaffeeklatsch. Herzlich willkommen am reich gedeckten Herbsttisch.

Kulturherbst in Diez
Genießen Sie die Highlights der Diezer Kultur: Ausstellungen, Lesungen und Musik im Herbst.

Foto: Tourist-Information Diez

06

Okt

Linz leuchtet

14. + 15. Oktober 2017

Die Veranstaltungsreihe „Linz leuchtet“ findet in diesem Jahr am Samstag, 14. Oktober ab 18:00 Uhr statt. Markante Sehenswürdigkeiten der Linzer Altstadt werden dabei gekonnt in Farbe gesetzt. Ebenso finden in der St. Marienkirche
sowie auf dem Buttermarkt und dem Burgplatz kleine Livekonzerte statt.

Der Kunsthandwerkermarkt lädt an diesem Wochenende (14. + 15. Oktober) zum bunten Treiben auf dem Linzer Marktplatz ein. Am Samstag ab 9:00 Uhr und am Sonntag ab 11:00 Uhr bieten zahlreiche Kunsthandwerker und Bastler ihre ausgefallenen Produkte an. Genießen Sie einen bunten Tag in Linz.

Foto: MBE Licht- und Tontechnik

06

Okt

NEUWIED LOCKT MIT MARKTTAGEN

14. 10 – 15. 10. 17

Mitten im Goldenen Oktober bieten die Neuwieder Markttage Abwechslung, Information und Unterhaltung. Kulinarisch Interessierten eröffnet der Bauernund Gourmetmarkt, der die Früchte des Herbstes in den Mittelpunkt rückt, viele Möglichkeiten zum Genuss. Modebewusste, die einen Blick auf die aktuelle Herbst- und Wintermode werfen wollen, freuen sich über zusätzliche Shoppingstunden am verkaufsoffenen Sonntag. Einen nachhaltigen optischen Eindruck auf die Gäste macht zudem das historische Heerlager der Neuwieder Ehrengarde, das an die Anfänge der Märkte und ihre Tradition in Neuwied erinnert. Die Veranstalter, das AktionsForum Neuwied und das Neuwieder Stadtmarketing, verstehen es immer wieder, ein attraktives Erlebnis zu schaffen mit hohem Freizeitwert, das gleichzeitig einen hohen Freizeitwert hat.

27. 11 – 23. 12. 17

Stimmungsvolle Häuschen in Keks-Optik, ein adventliches Musikprogramm, Spaß auf der Eisstockbahn, ein extra Kinderland – all das erwartet die Besucher auf dem Neuwieder Knuspermarkt mitten in der Innenstadt. Auf dem Luisenplatz bieten die Stände ein abwechslungsreiches Sortiment an. Neben professionellen Handwerkerund Händlerständen erhalten auch Vereine, Kindergärten und soziale Institution die Möglichkeit sich in den Hütten zu präsentieren und Selbstgebasteltes anzubieten. Doch der Knuspermarkt ist mehr.
Die Kleinsten können sich auf einen Weihnachtsmarktbesuch ganz besonders freuen. Für sie wurde extra ein Kinder-Knusperland aufgebaut. Eine Erkundungstour durch verschiedene Spielwelten wie den Kaufmannsladen, Puppenhäuser oder die Arktis versüßen ihnen die Vorweihnachtszeit.
Spielerisch können sich die Kinder in eigens dafür gebauten Hütten mit unterschiedlichen Themen beschäftigen.

Foto: Stadtmarketing Neuwied