05

Mai

Alkoholprävention in Familien soll Kinder schützen

Erwin Rüddel ist Schirmherr des Eltern-Workshops „Klartext reden!“

Kreisgebiet. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, der dem Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages angehört, befürwortet und unterstützt Alkoholprävention in Familien. Aus diesem Anlass hat der Gesundheitspolitiker die Schirmherrschaft über einen im Landkreis Altenkirchen von der Initiative „Klartext reden!“ ausrichtenden Eltern-Workshop übernommen.

Die Leitung des am Donnerstag, 11. Mai 2017, um 19.00 Uhr im Betzdorfer Freiherr-vom-Stein-Gymnasium beginnenden Workshops obliegt der Suchtexpertin und Diplom-Sozialpädagogin Klaudia Follmann-Muth. Die Initiative „Klartext reden!“ wurde bereits 2005 vom „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI (Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V.) ins Leben gerufen und von unabhängigen Wissenschaftlern zusammen mit Vertretern des Bundeselternrates entwickelt.

„Die Initiative besteht aus drei Komponenten: Eltern-Workshops, der begleitenden Broschüre ‚Klartext reden! – Gesprächsleitfaden für Eltern zum Thema Alkohol‘ und dem Internetauftritt www.klartext-reden.de mit einem integrierten Online-Training für Eltern (www.klartext-elterntraining.de). Seit Juni 2015 ist auch eine Facebook-Seite online (www.facebook.com/Klartextreden), auf der aktuelle Infos zu den Veranstaltungen zu finden sind, und über die Eltern zu diesem Thema in Dialog miteinander und mit den Referentinnen treten können“, so Angelika Wiesgen-Pick, die Geschäftsführerin des BSI.

Laut einer aktuellen Studie der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. findet der erste Kontakt mit Alkohol im Alter von 13,8 Jahren statt. Diese Zahl sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn in diesem Alter sind Kinder zu jung, um die Wirkung und mögliche Risiken richtig einzuschätzen. Dabei spielt es auch eine wichtige Rolle, wie Freunde und Familie mit der Thematik umgehen.

„Ich bin selbst Vater von mittlerweile zwei erwachsenen Kindern und mir war es immer wichtig, beide in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Meine Frau und ich haben immer versucht, die ersten Ansprechpartner für das Thema zu sein. Die Workshops der Initiative ‚Klartext reden!‘ helfen Eltern, ihre Kinder sehr früh für das Thema Alkoholkonsum zu sensibilisieren. Ich habe die Schirmherrschaft über dieses Projekt gerne übernommen, weil ich es gut finde, dass interessierte Eltern so wertvolle Tipps bekommen, wie sie das Thema ansprechen können, ohne den jungen Menschen dabei etwas vor zu predigen“, bekräftigt Erwin Rüddel.

Foto: Stehen mit „Klartext reden!“ für Alkoholprävention in Familien: Erwin Rüddel MdB und Angelika Wiesgen-Pick (BSI). (Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)