12

Apr

Neuwieder City verwandelt sich in Kulturraum Garten

Eine gute Adresse: Gartenmarkt setzt konsequent auf Qualität

Der Winter verabschiedet sich und es grünt und blüht. Und das nicht etwa nur draußen in der Natur, sondern auch mitten in der Neuwieder City. Denn die verwandelt sich am Wochenende, 16./17. April, wieder in einen Kulturraum Garten. Dann laden das Amt für Stadtmarketing und das AktionsForum zur mittlerweile 14. Auflage des Neuwieder Gartenmarktes ein.

Mehr als 120 Händler aus dem In- und Ausland präsentieren ihre Ideen und Produkte rund um das Thema Garten. Neben vielen großen Gärtnereien sind auch regelmäßig kleinere Betriebe dabei, die Außergewöhnliches, wie etwa besondere Züchtungen, zu bieten haben.

Ob man also die große Auswahl oder doch lieber das Ausgefallene sucht, der Neuwieder Gartenmarkt bietet die gesamte Palette – fachkundige Beratung, jede Menge nützliche Tipps und ein kostenloser Pflanzentransport-Service inklusive.

Dass der Gartenmarkt längst eine ausgesprochen gute Adresse ist und Besucher weit über die Region hinaus anspricht und zum Besuch in der Neuwieder City einlädt, hat natürlich seinen Grund: Das Amt für Stadtmarketing hat bei dem Konzept von Beginn an vor allem auf Qualität gesetzt und so die Veranstaltung zu einer anerkannten Marke entwickelt.

Da ein Bummel über den Markt oder auch das Shopping am verkaufsoffenen Sonntag hungrig macht, lädt dieses Jahr erstmals beim Gartenmarkt ein Street-Food-Festival zum Schlemmen ein. An umgebauten Trucks oder an kleinen Garküchen werden internationale Köstlichkeiten serviert.

Zwei Tage lang können die Besucher den Kulturraum Garten in Neuwied bei freiem Eintritt erleben. Am Samstag, 16. April, ist der Gartenmarkt von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 17. April, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich laden am Sonntag von 13 bis 18 Uhr Geschäfte zum Frühlingsbummel ein.