06

Nov

450.000 Euro für Ausbau der Kreisstraße 24 zwischen Mehren und Forstmehren

Infrastruktur / Landkreis Altenkirchen

Infrastrukturstaatssekretär Günter Kern hat dem Landkreis Altenkirchen für den Ausbau der Kreisstraße 24 zwischen Mehren und Forstmehren (2. Bauabschnitt) eine Zuwendung in Höhe von 450.000 Euro zugesagt. Die K 24 befindet sich in diesem Streckenabschnitt in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Der Fahrbahnbelag weist eine Vielzahl von Schäden auf, ein richtlinienkonformer frostsicherer Aufbau fehlt.

Durch die Straßenbaumaßnahme wird die Fahrbahn auf einer Länge von rund 960 Metern durch den Einbau einer neuen Trag- / Deckschicht erneuert. Gleichzeitig wird die Trassierung leicht überarbeitet und die Straße auf mindestens fünf Meter verbreitert. Abschließend werden die Bankette und Entwässerungseinrichtungen an die neuen Höhenverhältnisse angepasst. Mit den Baumaßnahmen wird eine erhebliche Steigerung der Verkehrssicherheit für die Verkehrsteilnehmer erreicht.

Für den 1. Bauabschnitt des Ausbaus der K 24 zwischen Mehren und Forstmehren konnte im vergangenen Jahr bereits eine Förderung in Höhe von 259.000 Euro zugesagt werden.